Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks (http://www.zigarrenforum-online.de/index.php)
-   Brick House (http://www.zigarrenforum-online.de/forumdisplay.php?f=103)
-   -   Brick House Toro (http://www.zigarrenforum-online.de/showthread.php?t=1063)

Pancho 08.03.2011 21:33

Brick House Toro
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Die Brick House Toro, eine Neuheit auf dem deutschen Markt, ist eine Nicaragua Puro. Sie kommt mit einem dunklen, seidigen leicht öligen und feinädrigem Decker daher, ist fest gerollt und macht einen sehr guten Eindruck was die Verarbeitung angeht.

Sie riecht recht kräftig und das zeigt sie auch nach dem entfachen ... neben starkem Tabakgeschmack lassen sich Röstaromen, Kaffee, dunkle Schokolade und auch Leder wahrnehmen. Ist denk ich mal nix für Anfänger und evtl. sollte man sie auch im Humidor noch ein wenig nachreifen lassen. Eine große Entwicklung lässt sich im Verlauf nicht feststellen, außer, daß sie im letzten Drittel wie fast jeder Stumpen noch ein wenig zulegt. Rauchdauer etwa 90 Minuten.

Fazit: Ehrlicher Nicaragua-Geschmack für kleinen Euro. Bin auf einen weiteren Test gespannt, die übrigen 2 erworbenen Exemplare lasse ich aber nun erstmal ein paar Monate im Humidor ruhen und schaue dann ob sie noch ein wenig runder geworden ist.

ExiT 26.04.2011 18:29

AW: Brick House Toro
 
Hi

Die Toro gabs bei mir vor kurzen. Ich war etwas enttäuscht. Geschmacklich,zug,usw gut, aber auf dauer recht langweilig. Grad durch dieses lange Format stellt sich ab der hälfte doch ein langeweile gefühl ein.
Ich hab noch eine Churchill da mal schaun wie diese ist. Ich denke Perfekt wird die Robusto sein

Picanha 26.04.2011 22:29

AW: Brick House Toro
 
Brick House Robusto hat mir persönlich sehr gut gefallen.
Wird auch nicht langweilig. Ich war als Anfänger weder unter- noch überfordert.
Optisch ebenfalls sehr gefällig. Abbrand war makellos.

Hatte 4 Stück, eine ist noch übrig.
Ich werde sie wieder kaufen.
:001thumbup1:

Rex 04.05.2011 11:24

AW: Brick House Churchill
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Ich rauche gerade eine Brick House Churchill, eine Zigarre die ich mir als alter Kuba- Fetischist wohl niemals gekauft hätte. :blush:

Mein Freund wollte mir zwei Stück überlassen und ich sagte noch:

"Lass mal, wenn ich eine davon rauche, weiß ich wie sie schmeckt"!

Anhang 1392

Nun denn:

Das Format nennt sich Churchill, allerdings mit den etwas abweichenden Maßen 182 x 50 :001confused1:

Also nach meinem Verständnis irgend etwas zwischen Churchill und Double Coronas!

Kaltzug würzig und im Widerstand durchaus fest.

Flammannahme leicht.

Die ersten Züge sind sogleich mit richtig viel Geschmack versehen.

Dunkle Aromen, bei einer deutlich spürbaren Säure.

Nicht schlecht dachte ich mir, aber wenn die so bleibt, ist´s nach zwanzig Minuten auch langweilig...:(

Aber weit gefehlt, noch im ersten Drittel kommt eine feine Süße zu der Säure, diese ist vielleicht am ehesten mit Zartbitterschokolade zu beschreiben.

Nun bin ich durchaus angetan von dieser dunklen Schönheit und zum Preis von 5,50 € ist das ja mal eine echte Alternative, wenn´s mal kein Kuba sein soll.

Mal schauen wie die Evolution weiter geht!

LG

Rex

Rex 04.05.2011 11:42

AW: Brick House Toro
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Mittlerweile habe ich über die Hälfte hinter mit!

Ab der Hälfte etwa bekam die Brick House einen recht schweren Zug. Dadurch musste ich die Zugintervalle verkürzen, dass mir das gute Stück nicht aus geht.

Anhang 1393

Dadurch wurde sie zeitweilig leider etwas bitter!

Das legte sich allerdings im letzten Drittel wieder und ich bin nach wie vor, durchaus positiv überrascht, von dieser Zigarre.

Bis dann!

Rex

Rex 04.05.2011 11:45

AW: Brick House Toro
 
Einen kleinen Nachtrag hätte ich noch:

Wenn ich den Grundcharakter dieser Zigarre beschreiben sollte, würde ich sie am ehesten mit der Davidoff Puro ´d Oro Serie vergleichen.

Nur eben wesentlich preiswerter...

todia 09.09.2012 16:16

Klasse Idee. Bin auf das Ergebnis gespannt. Allerdings würde ich noch ein paar normal einlagern für den besseren Vergleich.

DattKlobiche 09.09.2012 16:29

Auf das Ergebnis bin ich auch echt gespannt

Hans 10.09.2012 06:53

AW: Brick House Toro
 
Super Idee!
Top, freue mich auf "Ergebnisse"
Die Kiste mit Cellophan oder ohne?

RazorFan 10.09.2012 20:07

AW: Brick House Toro
 
Klasse Idee mit dem Fäßchen :001thumbup1: Erstens sieht es ganz toll aus und wenn sich das auch noch positiv auf die Zigarren auswirkt ist es doppelt so gut .Wenn es gut was bringt mit dem Reifen im Faß,werde ich das auch mal probieren.Weiß auch schon wo ich solch ein kleines Faß neu her bekomme . Danke schön Stumpenfürst !!!
LG.
Dieter

lost*trailer 12.03.2013 06:58

AW: Brick House Toro
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Habe heute mal 24 Brick House Toros in ein massives Eichenholzfäßchen gestellt und werde das Fäßchen für 6 Monate in meinen Klimaschrank von O.K.E. stellen, mal schauen was passiert.
Anhang 42535 . . . und schon eine gezogen ?

Gast_101 28.03.2013 21:38

AW: Brick House Toro
 
Seit langem mal wieder eine Brickhouse Toro. Kaltgeruch dezent, Kaltgeschmack leicht grasig. Deckblatt schön ölig. Brandannahme erstklassig. Zuerst kam sie etwas scharf rüber. Aber dann kam das, warum ich dereinst so oft zu ihr gegriffen habe: Schokolade, aber toll eingebunden in hölzerne, ledrige Noten. Sie macht einfach Spaß, wenn auch der Zug etwas zu leicht erscheint. Im letzten Drittel platzte das Deckblatt ein klein wenig auf. Der Riss rauchte sich aber schnell weg und tat somit dem Genuss keinen Abbruch. Tolle Zigarre!

Gokos 07.04.2013 16:13

AW: Brick House Toro
 
Hm... entweder meine Erwartung war zu hoch, oder die Laubrolle war nix...:001scared:

Der Reihe nach:

Anschnitt hervorragen, Kaltzug perfekt. Leider kleines Loch im Deckblatt, jedoch zum Glück ohne Auswirkung auf Brand oder Zug!
Ansonsten appetitlich dunkel, mittelschwer ölig.
Aroma des Kaltzuges nach Leder, Holz, Holz, Erde, Leder, naja... ziemlich wuchtig und undifferenziert. Kaffee, Schokolade, etc. konnte ich nicht feststellen.

Das Anzünden ging wunderbar, ohne Nachfeuern trotz kleiner Beschädigung (s.o.) perfekter Abbrand und perfektes Zugverhalten bis zum Ende.

Soweit, so gut. Der Geschmack im ersten Dritte war jedoch mehr als enttäuschend. Keinerlei dezente Nuancen, nur die verstärkte Version des Kaltzuges, allerdings fehlte "Salz", also die Würze. Es schmeckte einfach fad und massiv holzi-ledrig.

Im zweiten Drittel kamen dann ein paar Nuancen von Kaffee und Röstaromen, wurden jedoch durch eine penetrante Schärfe ab der zweiten Hälfte übertüncht.

Zu schnell wurde definitiv nicht geraucht, der gesamte Smoke dauerte gute 100 Minute. Dabei ging der Stumpen nie aus und brannte, wie schon erwähnt, hervorragend ab.

Im letzten Dritte wurde die Schärfe zu dominant, selbst ein fachmännisches degasieren brachte nur Besserung für 3-4 Züge, danach kam die Schärfe doppelt so stark zurück.

Ich für meinen Teil werde das zweite Exemplar einige Zeit noch liegen lassen und auf andere Alternativen zurückgreifen. Eine Flor de Copan bringt mir in jedem Format mehr Vergnügen, und dies für einen kleineren Preis.

Demnächst werde ich die Oliva V Belicioso gegenkosten, mein Tasting werde ich gerne hier veröffentlichen.

Viele Grüße,

Oliver

Gast_101 11.07.2013 20:58

AW: Was raucht Ihr gerade?
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Eine perfekt konstruierte Brick House Toro. Gutmütig und lecker. Schoko und Sandelholz. Aber, wie alle Brick House, irgendwie linear und wenig spannend. Erinnert mich ob dieser Attribute, nicht geschmacklich, an die AB Black Market. Trotzdem ein guter Smoke.

Gruß
Christian

Picanha 12.08.2013 16:53

Da macht aber jetzt einer ein Fass auf!

Ich bin gespannt!

mild-ausgewogen 26.01.2014 09:45

AW: Brick House Toro
 
Zitat:

Zitat von Stumpenfürst (Beitrag 202944)
Es war soweit und es hat sich gelohnt, ein Bericht folgt noch:


Hallo Stumpenfürst, der Bericht steht noch aus... :D

Das Ergebnis interessiert mich sehr, weil ich mir aufgrund guter Erfahrungen über die letzten Monate einige Testexemplare der Formate Toro, Robusto, MM, MMM und Corona Larga geholt / eingelagert habe.

Hans 26.01.2014 12:11

AW: Brick House Toro
 
Super, danke und bestätigt meine Meinung und Erfahrungen zum Thema cellophan, nämlich weg damit!

mild-ausgewogen 26.01.2014 12:55

AW: Brick House Toro
 
Zitat:

Zitat von Hans (Beitrag 245874)
Super, danke und bestätigt meine Meinung und Erfahrungen zum Thema cellophan, nämlich weg damit!

Cellophan scheint eine echte Reife-Bremse zu sein; nur geeignet, Transportschäden zu mindern.

Hans 26.01.2014 13:30

AW: Brick House Toro
 
Dafür ist es von den Herstellern ja auch vorgesehen

benjamin82 26.01.2014 13:36

AW: Brick House Toro
 
@hans: nimmst du das Cello auch ab wenn die Ladys etwas länger reifen sollen. Bin mir bei meinen MFElHijos nicht sicher ob ich alle auspacken soll. Rauche ja nur eine pro Jahr....

Hans 26.01.2014 16:23

AW: Brick House Toro
 
Ja, ich würde sie grundsätzlich auspacken, weil z.b das Ammoniak Molekül auch viel zu groß ist um durch das cellophan ausgasen zu können.
Ich habe auch eine Kiste Jaime garcia limitadas wovon ich eine pro Jahr rauche und diese liegen ohne cellophan im ikea jar.
Im Prinzip genau das selbe was man mit kubanischen auch machen würde.
Aber alles was du für ein paar Jahre liegen lässt muss man sich nicht im Ansatz sorgen machen das Aroma verloren geht.

Also immer auspacken!
Ich glaube manche unterschätzen wie eine gut gereifte non cuban schmeckt.

benjamin82 26.01.2014 19:00

AW: Brick House Toro
 
Danke für deine einschätzung. Werde im April wieder die Kiste öffnen und dann den Rest auspacken. Hätte sonst nur die für nächstes Jahr ausgepackt.

Hans 26.01.2014 19:22

AW: Brick House Toro
 
Lass sie ruhig endlich atmen und reifen. Im cellophan bleiben sie konserviert.

Ich habe zum Beispiel auch eine großartige Erfahrung mit den Oliva Serie V Double robusto...
Meine Kiste ist mittlerweile schon 4 Jahre alt ohne Cello und die Zigarren sind nicht zu vergleichen mit "frischen"

Old Parr 27.01.2014 12:30

AW: Brick House Toro
 
Dieses Eichholzfäßchen gefällt mir, wo bekommt man so eins her? :D

Gast_101 27.01.2014 12:50

AW: Brick House Toro
 
Musst Du mal googeln. Es gibt viele Anbieter für Fässer. Z. B. Fasskontor oder andere.

Gruß
Christian


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:28 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.