Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks (http://www.zigarrenforum-online.de/index.php)
-   Allgemein (http://www.zigarrenforum-online.de/forumdisplay.php?f=16)
-   -   Neue Pfeife für Aromaten einrauchen (http://www.zigarrenforum-online.de/showthread.php?t=19004)

Martin 123 26.10.2020 17:25

Neue Pfeife für Aromaten einrauchen
 
Hallo liebe Pfeifen-Freunde,


ich habe mir eine neue Pfeife gekauft und möchte selbige für Aromaten verwenden. Nun meine Frage ob ich selbige am besten auch mit einem Burley einrauchen sollte oder ob ich gleich mit nem Aromaten starten kann :confused:


Hat jemand da schon Erfahrung gemacht?


LG Martin

Salad Fingers 26.10.2020 18:01

AW: Neue Pfeife für Aromaten einrauchen
 
Hallo Martin,


wenn Du mit Burley einen naturbelassenen Tabak meinst, dann empfehle ich definitiv den Burley.



Beim Einrauchen geht es vor allem darum, die Pfeife schonend an die Hitze zu gewöhnen, ganz besonders dann, wenn keine Einrauchpaste vorhanden ist. Es muss sich langsam eine Kohleschutzschicht bilden, die die Pfeife vor der Hitze schützt.



Naturbelassene Burleys enthalten m.W.n. weniger Zucker als Hocharomaten und Virginias und werden nicht so heiß.


Trotzdem solltest du ab und zu mal mit dem Handrücken an der Pfeife fühlen. Wird es unangenehm, solltest Du die Pfeife einige Minuten auskühlen lassen.



Hier ein Video, was ich empfehlen kann: https://www.youtube.com/watch?v=yII4_Vlo67o


Grüße!

Martin 123 26.10.2020 19:53

AW: Neue Pfeife für Aromaten einrauchen
 
Vielen Dank für die schnelle Antwort.


Ja, die neue Pfeife ist mit Einrauchpaste versehen.

Für mein Verständniss geht es beim Einrauchen u.a. auch darum das die neue Pfeife nicht gleich den Aromatengeschmack in das Holz "gebrannt" bekommt. Wie stark ist dieses Risiko wenn die Pfeife mit der Paste versehen ist?

Salad Fingers 27.10.2020 13:39

AW: Neue Pfeife für Aromaten einrauchen
 
Zitat:

Zitat von Martin 123 (Beitrag 526805)
Für mein Verständniss geht es beim Einrauchen u.a. auch darum das die neue Pfeife nicht gleich den Aromatengeschmack in das Holz "gebrannt" bekommt. Wie stark ist dieses Risiko wenn die Pfeife mit der Paste versehen ist?


Da scheiden sich leider die Geister...

Manche haben für jeden Tabak eine bestimmte Pfeife, in der nichts anderes geraucht wird.

Mancher rauchen einfach alles wild durcheinander.


Bei mir ist es ein Mittelding: Ich habe zwei Pfeifen für Latakia-Tabake und die restlichen sechs Pfeifen sind für naturbelassene und Aromatentabake. Dabei merke ich kein Ghosting.



Wenn Du vor dem Ghosting Angst hast, warte lieber noch auf die Antworten von anderen!


Gruß

Nira 27.10.2020 17:42

AW: Neue Pfeife für Aromaten einrauchen
 
ich rauche meine Pfeifen mit dem Tabak ein, auf den ich gerade Lust habe (rauche aber keine Hocharomaten).....gibt ein paar Tabake die Ghosting produzieren, für die hab ich ein paar Pfeifen reserviert....genauso für Latakia

Martin 123 28.10.2020 12:39

AW: Neue Pfeife für Aromaten einrauchen
 
Ich habe eine Anfrage an Vauen gesendet da ich davon ausgehe das selbige die meiste Erfahrung mit solchen Sachen haben. Die Antwort möchte ich Euch nicht vorenthalten.


Sehr geehrter Herr ......,



herzlichen Dank für Ihre Email und Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten. Wir freuen

uns, dass Sie nun eine „Kenia 179“ Ihr Eigen nennen und wünschen Ihnen damit viele Freude.



VAUEN-Pfeifen sind im Innenraum mit einer speziellen Schicht, die das Holz im Tabakraum schützt, präpariert

und müssen deshalb nicht extra eingeraucht werden. Die Entscheidung, welchen Tabak Sie für diese Pfeife

zum „Einrauchen“ verwenden wollen, obliegt somit allein Ihnen – ganz nach Ihrem Geschmack.



Wir selbst haben hierzu eine ziemlich vereinfachte Sicht, denn wir glauben nicht, dass es jemanden gibt, der

unterscheiden kann, ob in ein und derselben Pfeife vorher ein nach Erdbeere oder nach Kirsch schmeckender

Tabak geraucht wurde. Wenn man hier unterscheiden sollte, dann eigentlich nur, wenn es sich um so

unterschiedliche Tabake handelt, wie eine englische Mischung (Latakia-Tabak) und eine stark süßliche

Tabakmischung. Will man seine englische Mischung unbeeinflusst genießen, dann empfiehlt es sich, hierfür

eine eigene Pfeife zu nehmen.



Wir hoffen, dass Ihnen diese Informationen weiterhelfen und wünschen Ihnen einen tollen Rauchgenuss!



Mit besten Grüßen

Salad Fingers 28.10.2020 16:29

AW: Neue Pfeife für Aromaten einrauchen
 
Danke für die Rückmeldung!


Dann scheine ich es ja halbwegs richtig gemacht zu haben. :thumbup:
Bei den ersten Rauchopfern würde ich dir - auch bei Einrauchpaste - dazu raten, es etwas langsamer angehen zu lassen (Kontrolle über den Handrücken). So vorsichtig wie ohne Einrauchpaste musst Du natürlich nicht sein.



Grüße


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:40 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.