Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks (http://www.zigarrenforum-online.de/index.php)
-   Getränke (http://www.zigarrenforum-online.de/forumdisplay.php?f=65)
-   -   Whisky: Laphroaig 10 Jahre (http://www.zigarrenforum-online.de/showthread.php?t=678)

DattKlobiche 17.12.2010 20:14

Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Laphroaig 10 Jahre
Islay Single Malt
40 % Vol

Joa, hab ich mir letztens mal zum Probieren gekauft und ich muss sagen, ein echt leckerer Whisky, der allerdings wohl nix für jeden Geschmack ist. Ziemlich torfig, ne gute Rauchnote und ein klein bisschen nach Meer schmeckt er auch. Gerade diese Note von einer richtig schönen salzigen Brise am Strand gefällt mir ziemlich gut.

Allerdings brauchts schon ne sehr sehr kräftige Zigarre, damit der gute Stumpen nicht völlig im Geschmack des Whisky untergeht. Oder man muss erst den Whisky trinken, ne Zeit warten (und der Geschmack bleibt echt lange im Mund) und dann die Zigarre anfeuern. Falls ich nen Stumpen finde der gut passt werd ich natürlich Bescheid geben. Oder hat von euch schon jemand positive Erfahrungen gemacht?

DattKlobiche 17.12.2010 22:23

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Talisker hab ich noch nicht probiert und meine letzte Partagas ist leider auch weg. Werd die Kombi aber definitiv mal testen.

Bruhn 17.12.2010 23:20

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
der 10 jährige Laphroaig ist seit vielen Jahren mein Lieblingsmalt. Entweder man liebt oder hasst ihn. Ich habe bisher noch keine Zigarre gefunden, die zu ihm passt. Ich glaube, er erschlägt sie alle.

DattKlobiche 18.12.2010 11:14

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Ich würd auf jeden Fall vorher irgendwo probieren, der is zwar nicht soo teuer, aber man muss ja nix kaufen, was man nicht gerne trinkt ;)

Winston Churchill 20.12.2010 23:03

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
:eek:.......

Hallo, Leutz...
bitte keinen Laphroaig und nen Talisker vegleichen....
der Laphroaig ist so torfig und damit dominant.......
...da hält kein Stumpen mit,.......nö, echt nett......
Den Talisker mit "mächtigen" Stumpen, geht echt gut.......:rolleyes:

Und.... Laphroaig muß man echt wollen....;)......

..oder man hasst ihn........

Winston Churchill 20.12.2010 23:05

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
:D........

Ich bevorzuge Lowlander.......;)

Markus79 23.12.2010 17:12

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Der Laphroaig ist einer der intensivsten Islay Malts überhaupt und meiner Meinung nach nur bedingt als Begleitung zu einer Zigarre geeignet.
Diesen guten Tropfen genießt man am besten solo.

Zur Zigarre bevorzuge ich einen nicht ganz so torfigen, rauchigen Single Malt. Am liebsten aus den Lowlands oder Highlands.


Gruß, Markus

Bruhn 23.12.2010 18:23

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
ich bin genau Deiner Meinung.
ich sagte es schon: er erschlägt sie alle!

Robusto 26.12.2010 16:51

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Öha, seit letzter Woche hab ich auch einen 10 jährigen Laphroaig hier stehen und dachte der passt gut zur Zigarre. Hab ihn vor längerem (über 1 jahr her) mal probiert und fand ihn ganz gut und mir dann endlich letzte Woche auch mal ne Flasche zugelegt mit dem Gedanken an ein zwei schöne Gläser und ner Zigarre dazu. Wenn der Whiskey allerdings den Geschmack der Zigarre völlig überlagert ist das nix. Was könnt ihr denn für nen Whiskey zur Zigarre empfehlen? Wehe es kommt hier jetzt sowas wie Jim Beam oder Johnny Walker;) wenn dann möchte ich ein gutes Produkt und keine ekel Suppe:D.

Markus und Winston was sind eure Favoriten zur Zigarre?

sylter_gourmet 26.12.2010 19:26

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Ich empfehle den Johnny Walker Blue Label :P gut 150 euro sind nicht gerade ein pappelstiel, aber besser als der MacAllan 25-jährig, ich habe dafür 350€ gelöhnt. der passt allerdings selbst zur Cohiba Behike 56.

Robusto 26.12.2010 19:56

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Hmm nee danke ich möchte keinen Blend, zu dem lieber was Nicht-Amerikanisches und zu guter letzt keine Flasche für 350€;) Das ist mir etwas zu heftig. Zumal ich ja gar nicht weiß ob mir der Tropfen wirklich schmeckt und das wär dann ja wirklich schade ums Geld. Für den Anfang denk sind 35-40€ pro Flasche o.k. Mann muss sich ja auch noch steigern können:001lol:

DattKlobiche 26.12.2010 21:02

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Der Johnny is aber auch ne Schotte ;)

sylter_gourmet 27.12.2010 08:24

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
genau, und außerdem ist der Johnny bis zu 70 Jahre alt und besteht aus Laphroig, McAllan, Talikser, Glenkinchie, Aberlour... also nur namhafte Lieferanten :)

Robusto 27.12.2010 10:44

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Ah wieder was gelernt. Ich war der festen Überzeugung das der aus den USA kommt. Trotzdem ist mir der momentan einfach zu teuer, zumal ich ja nicht wirklich weiß ob er mir schmeckt.

@DattKlobiche was wäre denn dein Tipp zur Zigarre?

DattKlobiche 27.12.2010 12:55

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Ich hab im Moment nur den Laphroaig im Schrank und als ich andere Sorten hatte hab ich noch nicht wirklich Zigarre geraucht^^ Ich könnt mir allerdings vorstellen, das nen Glenfiddich ganz gut zum Stumpen schmeckt. Ansonsten trink ich tierisch gerne Erdinger dunkel oder ähnliches dazu :)

svack 27.12.2010 14:34

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Zitat:

Zitat von DattKlobiche (Beitrag 5035)
Ich hab im Moment nur den Laphroaig im Schrank und als ich andere Sorten hatte hab ich noch nicht wirklich Zigarre geraucht^^ Ich könnt mir allerdings vorstellen, das nen Glenfiddich ganz gut zum Stumpen schmeckt. Ansonsten trink ich tierisch gerne Erdinger dunkel oder ähnliches dazu :)

Glenfiddich passt hervorragend...genauso wie dunkles Weißbier!

Den Laphroaig mag ich aber auch sehr sehr gern...allerdings nicht zur Zigarre, denn die hat dann eigentlich gar keine Chance mehr! Ansonsten kann ich noch süsslichen Rum empfehlen!

Robusto 27.12.2010 17:32

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Alles klar Glenfiddich ist notiert, welches Jahr denn? Nix über 40€ wär mir recht.

svack 27.12.2010 18:57

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Hm...wenns bis 40 € gehen darf, dann würd ich den Glenfiddich 15 Jahre Solera Reserve nehmen. Kostet bei meinem (Online-)Dealer ~35 €.

Leckerer Whiskey mit delikaten Honig- und Vanillearomen. Wunderbar weich aber trotzdem vollmundig im Gemack mit einer leichten Langer Nachklang der mir persönlich super gefällt.

Markus79 29.12.2010 20:56

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Ein Single Malt aus den schottischen Lowlands oder Highlands passt eigentlich auch immer zur Zigarre.
Die meisten Whiskys aus dieser Region sind relativ mild und wenn sie noch in einem ehemaligen Sherryfass reifen durften entstehen schöne fruchtige, süße Malts.
Diese passen dann sehr gut als Begleitung zur Zigarre!



Gruß, Markus

Robusto 30.12.2010 11:13

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Alles klar vielen Dank. Dann werd ich mich in den nächsten Wochen mal umsehen was es da so alles gibt.

sylter_gourmet 30.12.2010 13:46

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Zitat:

Zitat von Robusto (Beitrag 5042)
... Nix über 40€ wär mir recht.

Also in der Preisklasse fallen mir sowohl der Cardhu als auch der Dalwhinnie 15 jährig ein.

Markus79 30.12.2010 15:16

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
@Robusto

Schau einfach mal hier vorbei, da findest Du mit Sicherheit den richtigen Tropfen;)

http://www.whisky.de/




Gruß, Markus

RMC 06.03.2011 18:47

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Mir persönlich ist der Laphroaig auch viel zu torfig. Das schmeckt, als würde eine Frosch auf der Zunge verrecken... deswegen heißt er bei uns auch LaFrog ;)

Das ist natürlich Geschmackssache! Will nicht behaupten, dass er an sich nicht schmeckt oder gar schlecht ist, sondern nur mir nicht mundet.

Den Vergleich mit dem Talisker halte ich auf für gewagt. Dieser ist wesentlich weniger torfig, dafür unglaublich rauchig. Mochte ich hingegen aber sehr gerne. Das Beste was ich bisher trinken durfte, war ein Macallan aus dem Jahre 1988 :001thumbup:

Bruhn 06.03.2011 19:20

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
wie ich hier schon mal gepostet habe, man muss ihn lieben!
Wenn ich mir einen ins Nosingglas einschenke, brauche ich sehr lange bis zum ersten Schluck, da er ein fantastisches Aroma rüber bringt. Aber dass passiert Dir nur, wenn Du Dich darauf einstellst. Der Abschluss ist fantastisch, besser kann ich es nicht beschreiben. Für mich ist der Laphroaigh der Beste. Aber es ist alles Geschmackssache.

RMC 06.03.2011 19:30

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Ich kann deine Begeisterung durchaus verstehen. Ich mag lieber eher süße Sorten bzw. oft die milden, die im Sherry Fass reiften. Das wiederrum kann jemandem wie Dir, der ja auf torfig steht, viel zu unspektakulär sein. So wie du den Laphroaig beschrieben hast freue ich mich mit Dir, welchen Genuss er Dir bietet ;)

Reyes 07.03.2011 19:37

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Was habe ich nur für ein Glück - ich mag beides, jedes zu seiner Zeit.:rolleyes: Wobei ich den Laphroaig 10 als geschmacklich inzwischen als relativ "dünn" empfinde. Der 18-jährige, der Quarter Cask, der Cask Strength und die Abfüllungen diverser UA's bieten da viel mehr Geschmack. Probiert die mal!

Bruhn 07.03.2011 23:48

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
das die natürlich etwas "dicker" sind, das ist klar. Aber wie Du schon sagst, "alles zu seiner Zeit". Ist ja schließlich auch ein kleiner Preisunterschied.

Reyes 08.03.2011 19:17

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Yo, da hast Du wohl recht!! Wenn nur der schnöde Mammon nicht wäre...;)

Bruhn 08.03.2011 20:42

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Zitat:

Zitat von Reyes (Beitrag 10863)
Yo, da hast Du wohl recht!! Wenn nur der schnöde Mammon nicht wäre...;)

ich möchte den Preisunterschied ja nicht gleich mit Wucher bezeichnen, denn der erhöhte Aufwand, z.B. längere Lagerzeit, quantitative Unterschiede u.a., rechtfertigen den Preis schon zum Teil.;)
Aber der "Schnöde Mammon" bestimmt in unserer Gesellschaft immer mehr die Preispolitik.:001thumbdown:

Axel 24.03.2011 22:25

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Hallo Freunde, hört auf den Laphroaig zu beleidigen, der ist fabelhaft.Der ist nicht torfig, der ist Jodhaltig. Der Torf wurde aus Islay gestochen, aus Regionen, die vom salzhaltigen Nordseewasser überspült wurden. Ich hab mir hier beim lesen grad einen eingeschenkt und gleich danach einen 2001 cask strength, Fassabfüllung mit 60 %. O.K. dezent ist was anderes, aber rockt wahnsinnig. Besser ausgebaut und mit vielen feinen Noten ist der Lagavulin, 16 J., den möchte ich allen, die den Laphroaig mögen sehr empfehlen, neben dem Ardbeg auch ein ganz großer Islay. Der Talisker kommt aus Skye, ganz anderes Ende und ist einzigartig. Der gilt als torfig, hat auch was öliges. Alle zusammen hab ich mir bei der Zigarre völlig abgewöhnt. Das ist meiner Ansicht nach alles zu viel des Guten. Richtig neutralisierend wirkt alles mit Koffeein und Rum, schokoladig süßer El Dorado oder Ron Zacapa, Guatemala. Aber das muss bestimmt jeder für sich rauskriegen. Axel

adeltraut 25.03.2011 09:11

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Was nicht zu teuer ist und auch nicht zu käftig, daher wurderbar geeignet sind:

Dalwhinni - 15 Jahre - 30 €
http://www.whisky.de/tws/product_inf...alwhinnie.html
-> Etwas süßlich, daher absolut passend.


Glenmorangie Lasanta - 12 Jahre - ca. 35 €
http://www.whisky.de/tws/product_inf...e-Lasanta.html
-> Mild aber wirklich gut, mag jeder gern.

Macallan Fine Oak - 12 Jahre - ca. 36 €
http://www.whisky.de/tws/product_inf...-Fine-Oak.html
-> Mild aber wirklich gut, mag jeder gern.

Axel 25.03.2011 10:22

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Den Dalwhinnie hab ich schon mal empfohlen bekommen, das werd ich heut probieren, danke für die Anregung.Ich werde mir erlauben, zu berichten.
Auch wenn die Malt Connaisseure mich schlagen, möchte ich hier noch den Maker Mark als einzig guten Bourbon empfehlen. Der schmeckt nach Pfeffer, finde ich und ist eher mild.
Guten Genuss,
Axel

adeltraut 27.03.2011 10:49

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Gestern kurz die wenige Sonne auf der Terasse mit einer Partagas und einem Glas Dalwhinnie genossen. Daher nochmal! Absolute Empfehlung meinerseits :)

Markus79 12.05.2011 21:34

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
@Dante101

Willkommen im Land der Islay-Whiskys;)...


Gruß, Markus

Reyes 13.05.2011 17:57

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Zu dem 1990er kann ich nichts sagen, aber ich finde z.B. den 10er als Cask-Strength besser als den Standard 10er. Hat von allem "mehr", kostet aber auch mehr. Kann dafür allerdings auch mit Wasser verdünnt werden. Womit sich der Preis relativiert.

Mein Liebling bei den Originalabfüllungen ist aber der 18-jährige-der natürlich preislich in einer ganz anderen Liga spielt, aber für mich ist er es wert. ;)

Einen Rat zum Kauf?! Das ist schwierig, weil Geschmäcker halt verschieden sind. Kannst Du Dir nicht Samples besorgen? Das ist günstiger, als eine große Flasche auf Verdacht zu kaufen.

Gruß

Frank

Eviltabs 13.05.2011 18:31

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
ich würde zum Standard 10er raten, die Sonder-Versionen dann für später.


Tante Edit meint, ich sollte einen 18Jährigen Singlecask in Fasstärke (51,3%) trinken.

Hans 13.05.2011 20:10

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Ich trinke nur den 15 Jährigen und bin restlos begeistert, wenn man sucht findet man noch welche davon:)

Wocke 13.05.2011 20:13

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Hei Hans, dann genies deine letzte Flasche, bzw. hamster noch alles was du kannst, meines Wissens nach wird der 15jährige nicht mehr produziert.

Hans 13.05.2011 20:15

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Ja, er ist leider leider eingestellt.....für mich mit dem Ardbeg 10 und dem Lagavulin 16 einer der besten:)

Markus79 13.05.2011 22:09

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Mein Lieblings-Laphroaig ist der 15 jährige, dessen Produktion wurde aber leider eingestellt:(. Warum kann ich nicht nachvollziehen...:001confused1:
Als "Ersatz" brachte Laphroaig eine 18 jährige Abfüllung auf den Markt. Zu diesem Whisky kann ich aber noch nichts sagen, da ich ihn noch nicht versucht habe.
Der "Quarter Cask" ist meiner Meinung nach auch eine gute Abfüllung aus dem Hause Laphroaig und auf jeden Fall einen Versuch wert;).

Wenn Du einen weiteren Top Islay-Whisky(für mich ist es sowieso der Beste Whisky überhaupt) versuchen möchtest, kann ich Dir den "Ardbeg" nur ans Herz legen. Ich persönlich habe alle zur Zeit erhältlichen Abfüllungen getestet und bin absolut begeistert von dieser Marke.
Mein Favorit ist im Moment der "Ardbeg-Uigeadail":001thumbup:.
Ich würde Dir aber zu beginn zur 10 jährigen Standartabfüllung raten. Diese ist auch als Miniatur erhältlich und dadurch recht günstig;).


Slainte, Markus

Reyes 19.05.2011 19:23

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Ich habe auch beide zuhause - sind sehr unterschiedliche und (auf ihre Art) sehr leckere Malts. Gute Wahl:001thumbup1:

Gruß

Frank

Reyes 20.05.2011 20:34

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Da kann ich Dir nur zustimmen :001thumbup1:- Glenfiddich ist eh' einer der am meisten unterschätzten Malts.

Lost Soul 05.07.2011 23:58

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
ich konnte schon direkt quater cask und triple wood vergleichen... der triplewood ist kein Laphroig mehr (zu mild) ;-)

Der Quater Cask ist dagegen genial. Den 10er will ich trotzdem nicht missen.

Für mich ist aber immernoch Ardbeg Ten DER Islay-Whiskey! Geht auch zu ner kräftigen Zigarre klar.

Was zur Zigarre immer geht ist ein Glenmorangie (Böse Zungen nennen ihn "Frauenwhiskey" weil er mild und süß ist).

Ich mag auch den Bowmore Enigma 12y gerne, der ist schön rund und hat so ein bisschen Sherry-Note. Außerdem preiswert (ist ja 1 Liter drin)

Talisker ist ein toller Winterwhiskey, weil er schön wärmt :)

Wer mal was ganz tolles probieren will, was nicht aus Schottland kommt -> Amrut Fusion ist ein toller Whiskey. Auch der Peaty von Amrut ist fein, aber Fusion ist echt genial.

Lost Soul 06.07.2011 10:16

AW: Whisky: Laphroaig 10 Jahre
 
Ich will dann aber bei Gelegenheit nochmal frische Eindrücke widergeben, sprich: ein Schlückchen kosten und dann direkt schreiben. Aber nicht jetzt, ist doch etwas früh für einen Hochprozentigen ;-)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:41 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.