Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks (http://www.zigarrenforum-online.de/index.php)
-   Allgemein (http://www.zigarrenforum-online.de/forumdisplay.php?f=16)
-   -   Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren (http://www.zigarrenforum-online.de/showthread.php?t=19013)

tc_discoz 21.11.2020 12:54

Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
Hallo zusammen,

ich habe mir eine neue Pfeife bestellt: Butz Chopquin Manoir 1304.
Als sie diese Woche kam, war ich ganz überrascht: der Pfeifenkopf ist innen komplett naturbelassen, das reine Holz.

Bisher hatte ich immer Pfeifen mit dunkler Einrauchpaste.
Jetzt würde ich gerne ein bisschen Paste selber anrühren und auftragen. Die einschlägigen Quellen verweisen auf Wasserglas mit Aktivkohle, ggf. noch etwas Graphit.

Frage: Beim Wasserglas gibt es Natron- und Kalium-basiertes. Welches sollte man nehmen ? Und wo kaufen, im Baumarkt gibt es ja sowas auch - ist das das unbedenklich ?

Viele Grüße !

TC

Satürknochen 21.11.2020 14:12

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
Also ich nutze das Kali Wasserglas +Kohle, das hält länger. Natron Wasserglas baut sich mit der Zeit ab.

tc_discoz 21.11.2020 14:40

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
Ah ok. Ganz normal das aus dem Baumarkt oder was nimmst Du für eins ?

Satürknochen 21.11.2020 14:55

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
tc_discoz
Ja das Kali Wasserglas aus dem Baumarkt.

tc_discoz 21.11.2020 16:00

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
Danke, dann weiss ich Bescheid.

Noch eine Frage: Nutzt auch jemand Graphit ? Auch da gibts ja wieder Unterschiede, was die Feinheit und Reinheit angeht (synthetisch oder einfache Baumarktware).

Satürknochen 21.11.2020 18:01

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
Du kannst einfache, nicht gebrauchte, Grillkohle im Mörser zerkleinern das ist dann fein genug.

tc_discoz 22.11.2020 09:15

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
Da wär ich so gar nicht drauf gekommen. Ist Grillkohle sowas wie Graphit ?

Satürknochen 22.11.2020 09:57

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
Ja. Graphit ist in einem Bleistift.

Nira 22.11.2020 09:58

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
Nur mal so.....warum nicht einfach ohne einrauchen? Wenn man die Pfeife nicht heiß raucht wie ein Ochse, passiert da rein gar nichts....die Pfeife schmeckt direkt und nicht erst nach einigen Durchgängen. Wenn ich die Wahl habe, dann immer ohne Einrauchpaste und bisher hat das jede „überlebt“.

tc_discoz 22.11.2020 14:43

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
Ja, ich hatte ich jetzt auch einmal versucht. Allerdings schmeckt sie irgentwie nach verbrannt oder so. Meine Hoffnung ist, dass die Einrauchpaste einfach neutral schmeckt ...

Satürknochen 22.11.2020 15:02

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
tc_discoz
Das Baufan Kalliwasserglas aus dem Baumarkt schmeckt neutral.

tc_discoz 23.11.2020 20:08

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
@Satürknochen: verdünnst Du das Wasserglas noch mit normalem oder destilliertem Wasser, oder nimmst Du es "pur" ?

Satürknochen 24.11.2020 04:11

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
@tc_discoz
Nein ich verdünne das Kalliwasserglas nicht.
Ich schüttle die Flasche einmal im Monat da ist bist jetzt nichts verklumpt.

tesla 01.12.2020 21:30

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
Zitat:

Zitat von tc_discoz (Beitrag 526993)
Da wär ich so gar nicht drauf gekommen. Ist Grillkohle sowas wie Graphit ?

Beides ist Kohlenstoff. Graphit ist sehr feinkörnig, Grillkohle ist porös und hat noch diverse organische Reste drin. Das sollte aber beides gehen. Das Wasserglas füllt die Poren und du zermörserst das ja eh.


Einrauchpaste ist auch nicht dringend nötig, aber ohne ist das Einrauchen eher so semigut. Peterson hat wieder einen anderen Weg und verkohlt das Holz direkt indem die Brennkammer auf einen heißen Metallstempel gedrückt wird.

Harald 07.12.2020 14:21

AW: Einrauchpaste für neue Pfeife selber anrühren
 
Zitat:

Zitat von Nira (Beitrag 526995)
Nur mal so.....warum nicht einfach ohne einrauchen? Wenn man die Pfeife nicht heiß raucht wie ein Ochse, passiert da rein gar nichts....die Pfeife schmeckt direkt und nicht erst nach einigen Durchgängen. Wenn ich die Wahl habe, dann immer ohne Einrauchpaste und bisher hat das jede „überlebt“.

Genau so solltest du das machen, ich freue mich immer wenn ich eine Pfeife ohne Einbrennpaste bekommen kann.
Aber meist ist doch eine Einrauchschicht aus reinem Wasserglas drin ohne Kohle, das geht selbstverständlich auch, nur Ist die nicht zu erkennen.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:29 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.