Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks (http://www.zigarrenforum-online.de/index.php)
-   Aufbewahrung (http://www.zigarrenforum-online.de/forumdisplay.php?f=7)
-   -   Adorini Haarhygrometer (http://www.zigarrenforum-online.de/showthread.php?t=4096)

joker 06.04.2012 10:43

Adorini Haarhygrometer
 
Hallo,

vorab meine erste Frage: Wie lange halten eigentlich diese Haarhygros von Adorini (Lebensdauer) bzw. wie können sie ggf kaputt gehen (ausser mit roher Gewalt etc ;))?? :001confused1:

Ich glaube nämlich meine beiden Hygros von Adorini müssen defekt sein.
Und zwar folgendes:
Die Hygros zeigen eigentlich ständig den gleichen Wert an (eines ca 72%, das andere ca 75%). Mein digitales Xikar zeigt richtig aber 70% an. Das ist schon komisch weil alle drei gleichzeitig kalibriert wurden.
Wenn ich die Hygros aus dem Humi nehme, sollten sie doch binne kürzester Zeit die RLF im Raum anzeigen oder?? Habe das gestern über die Nacht getestet und habe sie im Zimmer liegen lassen musste in der früh feststellen das beide nur um max. 2% gefallen sind!!! Danach im Humi sind sie wieder nur um diese 2% gestiegen.
Daher meine 2. Frage: Da stimmt doch was nicht oder??:001confused1:

Meine 3. und letzte Frage: Kann man diese irgendwie reparieren oder sollten sie entsorgt werden?:001confused1:

Eigenartig das anscheinend beide zum selben Zeitpunkt zum Spinnen anfangen.:(

Vielleicht weiss ja jemand von euch, an was das liegen könnte.

Danke für eure Hilfe und Infos.:001thumbup:

Eviltabs 06.04.2012 11:01

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Man kann versuchen, die Hygros wieder zu aktivieren.

Leg sie mal für ein paar Stunden in den Kühlschrank (sehr niedere RLF), danach wickel sie in ein feucht warmes Handtuch und lasse sie am besten über Nacht liegen.
Danach neu Eichen, dann sollten sie hoffentlich wieder richtig funktionieren.

kuhlschrank 09.04.2012 17:44

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Zitat:

Zitat von joker (Beitrag 78080)
(ausser mit roher Gewalt etc ;))?? :001confused1:

Wie genau definierst du "rohe Gewalt" ich denke, dass man mit Haarhygrometern vorsichtig umgehen sollte, denn schon ein "Runterfallen" könnte das Haar (ob synthetik oder natur) zerstören oder zumindest beschädigen...

Ist dir sowas vielleicht einmal passiert?

joker 09.04.2012 19:04

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Zitat:

Zitat von kuhlschrank (Beitrag 78836)
Wie genau definierst du "rohe Gewalt" ich denke, dass man mit Haarhygrometern vorsichtig umgehen sollte, denn schon ein "Runterfallen" könnte das Haar (ob synthetik oder natur) zerstören oder zumindest beschädigen...

Ist dir sowas vielleicht einmal passiert?

Um ehrlich zu sein, weiss ich nicht, ob sie mir jemals runtergefallen sind.:001confused1:

Ich glaube nicht, sonst hätte ich es mir gemerkt.

Deshalb auch meine Frage hier im Forum, weil es mir eben merkwürdig vorgekommen ist, das beide gleichzeitig ausgefallen sind.

Andek 10.04.2012 06:29

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Komisch finde ich das auch. An anderer Stelle schrieb ich, dass mein Adorini um die 8% zuviel angezeigt hat. Ich kann mich aber nicht erinnern, dass es einen Stoß bekommen hätte! So das Allheilmittel scheinen diese Hygros auch nicht zu sein.

joker 10.04.2012 09:45

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Zitat:

Zitat von Andek (Beitrag 78926)
Komisch finde ich das auch. An anderer Stelle schrieb ich, dass mein Adorini um die 8% zuviel angezeigt hat. Ich kann mich aber nicht erinnern, dass es einen Stoß bekommen hätte! So das Allheilmittel scheinen diese Hygros auch nicht zu sein.

Bin ich ganz deiner Meinung :001thumbup1:!

Mein digitales Vikar ist am ältesten und funktioniert tadellos seit Beginn an.:D

Allerdings scheint das "Wiederherstellen" von Eviltabs zu funktionieren. :001thumbup1:

Ich habe es probiert und anscheinend funktionieren beide jetzt wieder. Allerdings waren sie danach total verkalibriert!!

Ich werde das aber weiter beobachten, irgendwie vertrau ich den Haarhygros nicht mehr so wie früher!!:(

Robinson 03.06.2012 17:31

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Meiner bisherigen Erfahrung nach sind die Adorini Haarhygrometer ziemlicher Schrott. So zumindest mein Eindruck.
Ich habe in zwei Emsas jeweils ein A129 im Einsatz.
Bei dem einen lässt sich die Schraube derartig leicht verstellen, dass man dafür schon fast keinen Schraubenzieher benötigt.
Beim anderen muss man schon fast Gewalt anwenden, damit sich überhaupt was tut. Dafür bewegt sich der Zeiger bei diesem Exemplar schön smooth; beim ersten Exemplar ruckelt der Zeiger rum wie nichts gutes, wenn er sich überhaupt mal bewegt.
Vor wenigen Wochen habe ich beide gleichzeitig kalibriert; eines zeigt mittlerweile schon wieder 4% zu viel an, das andere 2-3% zu wenig.
Streng genommen müsste ich also monatlich kalibrieren.
Ich versuche heute mal die Methode von Eviltabs; vielleicht kann man beide noch mal einfangen.
Wenn nicht; sche**ß drauf. In beidem Emsas sind Beads, so das die Hygros eh nur eine Alibifunktion hatten. Und im Humi werkelt ein digitales Hygro, das auch funktioniert.

Aber auch hier gilt: wer billig kauft, kauft zweimal.
Ich hätte rückblickend lieber gleich was gescheites kaufen sollen, dann müsste ich jetzt nicht 2x13€ an nutzlosen Schrott in den Müll pfeffern.

Phijo 03.06.2012 23:23

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Meine Funktionieren. Zwar habe ich sie nach den Beads gestellt, das zeigen sie aber zuverlässig an.:001lol:

Und wenn Du Deine wegwerfen willst, wirf sie in den Postkasten eines Forumiten. ;)

Gruß
Philipp

Robinson 04.06.2012 05:47

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Ne, die sind jetzt erstmal wieder zurück in die Verpackung und in den Schrank gewandert.
Momentan habe ich keinen Bock und keine Zeit, mich darum zu kümmern.
Da ich die Dinger erst dieses Jahr gekauft habe, würde ich eh erstmal die Garantie in Anspruch nehmen.

Feierabend 04.06.2012 08:46

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Kann mich auch nur anschließen. Die Haarhygrometer sind für mich eine ziemliche Kaffeesatzleserei. Der größte Schrott sind die schon eingebauten. Habe mir dann auch ein Adorini zugelegt. Das braucht ab und dann einen sanften Schubser damit sich beim Lüften überhaupt etwas tut. :001confused1: Genau kann das wirklich nicht sein.

Was für ein digitales Hygrometer könnt Ihr den empfehlen?

youngland 04.06.2012 08:57

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Ich benutze auch 3 Adorini jeweils für 2x Humi und 1x Emsa.

Kalibriert werden meine nur mit einem feuchten Tuch :blush: und wenn sie dann nach ca. 15 min. 95% anzeigen wandern Sie wieder in die Humis.

Sie zeigen danach 66-70% an, schwanken dann nur etwas je nach Luftfeuchte im Raum und wie befüllt der Befeuchter ist.

Ich hatte jetzt die letzten 2 Jahre weder Schimmel noch staubtrockene Zigarren. Ich kann deswegen nichts negatives zu den Teilen sagen.

Vielleicht nehme ich diese ganze Luftfeuchte Hysterie einfach nicht so ernst wie andere und verlasse mich eher auf mein Gefühl. :rolleyes:


PS: und nein ich habe nicht nur 15 Ladys gelagert

Andek 04.06.2012 09:19

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Ich habe versucht mehrere Adorinis gleichzeitig zu kalibrieren. Jedes hat jedesmal eigentlich was anderes angezeigt. Seitdem nehme ich die Dinger auch nicht mehr so ernst und sehe es als Schätzwert. Wenn ich wieder mal ein Hygro brauche, kommt mir ein Digitales in den Kasten.

Und die einen Zigarren knistern, warum auch immer, die andere daneben nicht. Sie liegen alle durcheinander und kann nix nachteiliges feststellen.

Zitat:

Zitat von youngland (Beitrag 91348)
Vielleicht nehme ich diese ganze Luftfeuchte Hysterie einfach nicht so ernst wie andere und verlasse mich eher auf mein Gefühl. :rolleyes:

Genau, das Bauchgefühl und der Drucktest ist entscheident. ;)

CigarNerd 04.06.2012 09:26

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Zitat:

Zitat von youngland (Beitrag 91348)
Vielleicht nehme ich diese ganze Luftfeuchte Hysterie einfach nicht so ernst wie andere und verlasse mich eher auf mein Gefühl. :rolleyes:

Klingt jetzt bestimmt trotzig, aber ich frage trotzdem: Warum hast du dann ein Hygro im Humi?

Fenris 04.06.2012 09:36

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Ich habe das zum Adorini baugleiche, kleine Synthetikhaar-Hygro von Lifestyle Ambiente (sind beide von Fischer, nur mit anderer Skala) und das läuft seit einem Jahr rock solid.
Ich habe es vor Weihnachten neu kalibriert und mußte noch nicht mal an der Schraube drehen, weil es 75% anzeigte mit der Salzmethode (ja, ich weiß auch nicht 100% genau).
In meinem Humidor zeigt es idR 70% an ... wird der Befeuchter trocken sinkt es und befülle ich ihn wieder steigt es kurzzeitig auf 72-73%, bis es sich wieder einpendelt auf 70% ... für mich sieht das normal und gut aus.

Das wir keine Laborwerte bekommen, sollte uns allen klar sein, auch nicht mit bezahlbaren Digitalen.

sumynona 04.06.2012 10:05

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Ich habe auch 2 adorini Hygros...das letzte mal kalibriert glaub ich vor nem Jahr...ich verlasse mich beim Lagern auf mein Gefühl und nutze die Hygros im Endeffekt nur um zu sehen ob die RLF fällt worauf ich nachfülle...

Feierabend 04.06.2012 10:08

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Und wer hat jetzt ein digitales und kann das empfehlen? :001confused1:

sumynona 04.06.2012 10:09

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Frag doch mal bei Phillip (Tabak-pietsch) nach, der ist auch hier im Forum aktiv und hat afaik einige Tests gemacht. Vll kann der dir helfen.

youngland 04.06.2012 10:16

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Zitat:

Zitat von CigarNerd (Beitrag 91356)
Klingt jetzt bestimmt trotzig, aber ich frage trotzdem: Warum hast du dann ein Hygro im Humi?


Ich würde jetzt deine Aussage nicht als trotzig abtun. Deine Bemühungen zum Thema Hygros + deren Genauigkeit verfolge ich mit Interesse. Da bin ich jedesmal begeistert was sich manche für mühe hier geben (z.b. das Forumshygro)

Ich nutze das Hygro um größere schwankungen zuerkennen also z.b. auf einen schlag unter 60% oder 75% (kam bisher noch nie vor) und natürlich um einen ungefähren Stand der Befeuchter zu erahnen :D.

Der Rest ist gefühl.

CigarNerd 04.06.2012 10:19

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Genau das kommt mir eben komisch vor:

In kleinen Skalen verlässt man sich auf das Fingerspitzengefühl da dies genauer sein soll.
Wenn es aber um das generelle Absinken der RLF, also um größere Skalen geht dann versagt das Fingerspitzengefühl wieder?

CigarNerd 04.06.2012 10:21

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Zitat:

Zitat von Feierabend (Beitrag 91367)
Und wer hat jetzt ein digitales und kann das empfehlen? :001confused1:

Ich habe das neue runde Xikar. Das eine Exemplar das ich habe ist sehr gut.

youngland 04.06.2012 10:27

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Zitat:

Zitat von CigarNerd (Beitrag 91372)
Genau das kommt mir eben komisch vor:

In kleinen Skalen verlässt man sich auf das Fingerspitzengefühl da dies genauer sein soll.
Wenn es aber um das generelle Absinken der RLF, also um größere Skalen geht dann versagt das Fingerspitzengefühl wieder?

Das ist ja das schwere an gefühlen manchmal lassen Sie sich nicht so einfach erklären.

Meine Fingerspitzen ertasten halt an Zigarren einfach ob die Luftfeuchte soweit in Ordnung ist. Eine größere Abweichung würde ich event. nicht sofort feststellen können.

Im Endeffekt eine leidige Diskussion die die verschiedenen Ansätze nicht einen wird.

Fenris 04.06.2012 10:39

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Zitat:

Zitat von CigarNerd (Beitrag 91372)
Genau das kommt mir eben komisch vor:

In kleinen Skalen verlässt man sich auf das Fingerspitzengefühl da dies genauer sein soll.
Wenn es aber um das generelle Absinken der RLF, also um größere Skalen geht dann versagt das Fingerspitzengefühl wieder?

Ich verlasse mich auf mein Hygrometer! Ich habe nicht die Erfahrung, um zu sehen, wo ich mit der RLF stehe, nur beim Tasten. Zumal das eh von Zigarre zu Zigarre unterschiedlich ist, je nachdem wie sie gerollt sind.

Bei den 70%, die meins anzeigt, schmecken mir meine Zigarren und schimmeln nicht. Ob das nun 67% oder 73% ist, spielt nur eine untergeordnete Rolle ... .

Wäre natürlich schön, aus statistischen Gründen, wenn man das genauer bestimmen könnte, aber ich lebe damit nun schon eine Weile recht gut.

CigarNerd 04.06.2012 11:13

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Ich könnte das auch nicht durch Ertasten, eben weil die Stumpen teilweise extrem unterschiedlich dicht gerollt sind.

Zum Thema Hygrometer nach Beads kalibrieren möchte ich nochmals darauf hinweisen dass ich fast 73%RLF mit 65% Beads habe.
Was natürlich nicht bedeuten muss dass es bei Euch auch so ist ;)

CigarNerd 04.06.2012 11:59

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Zitat:

Zitat von Flogge (Beitrag 91390)
Mich würde mal interessieren, ob jemand anderes bei gleichem Versuchsaufbau wie bei dir auch solche Ergebnisse erzielt. Deine Ergebnisse sind halt die einzigen auf dem Gebiet. Was deine Versuche nicht schlecht machen soll! Ich habe diese mit Begeisterung verfolgt und es liegt mir fern dich dafür anzugreifen oder ähnliches. Aber wer kann denn Garantieren, dass bei all den Versuchen nicht deine Fühler defekt waren?

Das würde mich selber auch sehr interessieren!
Ich selber habe ja meine Versuche auch angezweifelt und wollte die Sensoren sogar nachkalibrieren lassen. Aber das war mir dann doch viel viel viel zu teuer.
Ich tröste mich, bis mir Jemand das Gegenteil beweist, damit dass bei mir 2 Sensoren die selben Ergebnisse liefern und ein dig. Xikar auch exakt den gleichen Wert anzeigt. Aber selbst das kann ja Zufall sein wenn wir ehrlich sind....es wäre sehr unwahrscheinlich aber nicht unmöglich.

Phijo 04.06.2012 12:41

AW: Adorini Haarhygrometer
 
Zitat:

Zitat von CigarNerd (Beitrag 91356)
Klingt jetzt bestimmt trotzig, aber ich frage trotzdem: Warum hast du dann ein Hygro im Humi?

Ganz einfach bei mir: Weil ich die IKEA-Humidor-Truhe nicht immer öffne. Ich kann von außen alle paar Wochen mal nachsehen, wie die Beads ausschauen, erkenne da aber wenig. Das Hygro zeigt jedoch, wenn die RLF rapide abfällt oder steigt.


Zitat:

Zitat von CigarNerd (Beitrag 91383)
Ich könnte das auch nicht durch Ertasten, eben weil die Stumpen teilweise extrem unterschiedlich dicht gerollt sind.

Zum Thema Hygrometer nach Beads kalibrieren möchte ich nochmals darauf hinweisen dass ich fast 73%RLF mit 65% Beads habe.
Was natürlich nicht bedeuten muss dass es bei Euch auch so ist ;)

Dann geht Dein Hygro um 3% falsch.;) Ich würde nämlich durch haptische Ermittlung sagen, dass das bei ungefähr 70% liegen sollte. eher leicht darunter. Die 70er Beads machen bei mir irgendwie keinen besonderen Unterschied, auch nicht, wenn ich ein Hygro als Vergleich reinlege. Ich kriege immer knappe bis gute 70%.:001lol:
Aber das will ich ja eigentlich.

Mein Händler (kein Unbekannter in Berlin) hat mir auf die Frage, ob er ein Hygro hat (blöde Frage, das gebe ich zu) geantwortet, dass er bei einem kleinen Humidor empfehlen würde, auf das Gefühl zu vertrauen.
Ein Hygro zur Sicherheit sei natürlich möglich, war mir dann aber zu teuer.

Erst bei größeren Humidoren, wo man nicht mehr alle Zigarre begrabbeln will, vielleicht weil man nur Kisten hat, sei ein Hygro wirklich sinnvoll.

Es geht also auch ohne.;)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:48 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.