Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.02.2012, 06:52   #3
Andek
Profi
 
Benutzerbild von Andek
 
Registriert seit: 04.2011
Ort: Erzgebirgskreis
Beiträge: 1.511
Renommee-Modifikator: 19
Andek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Zigarrenfeuchtigkeit Messen

Zitat:
Zitat von el caballero Beitrag anzeigen
möglich wäre auch, das a) dein Hygrometer nicht richtig funktioniert oder b) die Cigarre so schnell gar nicht soviel meßbare Feuchtigkeit abgibt denn ab ca. 80% fängt der Laubwickel dass schimmeln an.
Ist nach der Salzmethode kalibriert und wenns nach 12h 75% anzeigt, sollte das denke ich stimmen. Dazu kommt noch, dass es morgens 3 bis 4°C kälter war, was die 75% auch erklären könnte.

Das ganze ist auch als Tipp zu verstehen, bei einzelnen Zigarren die RLF messen zu können. Denn nur so lässt sich die Zeit des hochfeuchtens aus der Agingbox im Tageshumidor messen.

Zitat:
Damit ich nun aber nicht nur unnützes Zeug Schreibe hier meine Empfehlung: Kauf dir RH-Beads und dass Thema mit der Überfeuchtung ist gegessen.
Wieso unnütz? Deine Bedenken waren doch berechtigt oder? Dier RH-Beads stehen schon auf der Einkaufs-Liste.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0633.JPG (69,6 KB, 5x aufgerufen)
__________________
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt!
(Schillers »Wilhelm Tell«)

Geändert von Andek (02.02.2012 um 07:06 Uhr)
Andek ist offline   Mit Zitat antworten