Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.02.2014, 17:08   #1
Ducatista
Profi
 
Benutzerbild von Ducatista
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: Königswinter
Beiträge: 1.500
Renommee-Modifikator: 2693698
Ducatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes AnsehenDucatista genießt hohes Ansehen
Standard Zigarren auf La Palma

Letzte Woche war ich seit langem mal wieder auf La Palma.

Dort hatte ich vor etwa 15 Jahren meine ersten Zigarren geraucht, denn man konnte ihnen damals gar nicht ausweichen: In jedem noch so kleinen Supermarkt standen Regale damit voll und auf jedem Dorfplatz saßen die alten Männer mit einem Puro im Mund. (Ein "Puro" ist übrigens auf den Kanaren [oder sogar überhaupt in Spanien?] nicht eine spezielle Zigarre mit Tabaken aus einem einzigen Land, sondern generell das Wort für "Zigarre".)

Von der Allgegenwärtigkeit der Zigarre sowohl im Straßenbild als auch in den Supermärkten ist leider nicht viel übrig geblieben. Die alten Männer haben entweder das Rauchen aufgegeben oder sie sind inzwischen gestorben. In einer Woche bin ich nur drei Canarios mit einer Zigarre im Mund begegnet, die mir allerdings immerhin - obwohl's bei mir immer "nur" eine Toscano war - freundlich zunickten.

Das Rauchverbot ist schlimmer als in Deutschland: Nicht nur überall in der Gastronomie, sondern auch in jedem Raum in Hotels gesetzlich verboten. Und Balkone zählen als zur Wohnung gehörige Räume: Rauchverbot auf dem Balkon!
Wenn man in der Gastronomie im Freien mal schief angeschaut wird oder sogar jemand den Nebentisch verlässt oder dort gar nicht erst Platz nimmt, kann man aber zu 98% sicher sein, dass das ein Deutscher ist. (Zu jeweils 1% könnte es auch ein Engländer oder ein Ami sein.)

In Tabak- und auch Andenkenläden gibt es noch eine recht große Auswahl an palmerischen Zigarren. Palmerische Puros ("Puros" nach dt. Definition) gibt es nur wenige, d.h. das Tabakanbauen ist noch stärker zurückgegangen als die Zigarrenherstellung!
Am besten fand ich die rein palmerischen "El Sitio" von der gleichnamigen Tabak-Finca, die auch überall auf der Insel verkauft werden. "El Mito de la Palma" sind übrigens absolut identisch, auch deren Edicion Limitadas sind wohl nichts als Marketing. Und überhaupt kosten die El Sitios knapp die Hälfte des Preises in Deutschland und sind zu DIESEM Preis (Corona 3,50) m.E. hervorragende Zigarren. (Zum deutschen Preis 8,- und insb. zum alten Mito-Preis 16,- dagegen maßlos überteuert. Das sind allesamt die gleichen Zigarren!)

Andere Zigarren, bspw. aus Cuba, habe ich in keinem Laden auf La Palma gesehen. Aber ich habe auch früher nie palmerische Zigarren bspw. auf Gran Canaria gesehen. Wobei allerdings auch keine Kanareninsel der anderen das Schwarze unter dem Nagel gönnt und Ostprovinz (Zentrum Gran Canaria) und Westprovinz (Zentrum Teneriffa, dazu gehört auch La Palma) einander schon gar nicht.
Ducatista ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige