Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.05.2011, 23:43   #1
latin2k
Profi
 
Benutzerbild von latin2k
 
Registriert seit: 10.2010
Ort: Zürich, Schweiz
Alter: 44
Beiträge: 1.910
Renommee-Modifikator: 49
latin2k genießt hohes Ansehenlatin2k genießt hohes Ansehenlatin2k genießt hohes Ansehenlatin2k genießt hohes Ansehenlatin2k genießt hohes Ansehenlatin2k genießt hohes Ansehenlatin2k genießt hohes Ansehenlatin2k genießt hohes Ansehenlatin2k genießt hohes Ansehenlatin2k genießt hohes Ansehenlatin2k genießt hohes Ansehen
Ausrufezeichen Don Pepin Black Edition 1979 Robusto

Don Pepin Black Edition 1979 Robusto
USA (Little Havana, Miami) - Ringmass 50, 130 mm

Gut verarbeitetes Deckblatt mattbraun (helle Milchschokolade) und leichtes Boxpressing auf Höhe der Anilla.
Kaltgeruch ist mit einem Hauch Zartbitterschokolade und „Blastest“ weist auf leichten Zug hin. Befeuchten des Kopfes hinterlässt leichten Pfeffer auf Zungenspitze und Puncher gleitet wie von selbst durch das Kopfende. Kaltzug sehr gut und die Aromen erinnern mich irgendwie an „dunkle, fruchtbare Erde“ mit einem leichten Hauch Pfeffer. Gute Flammenanahme, ohne Zicken.

Erste Züge sind zwar mild und kakaohaltig, deuten aber schon von Beginn weg auf einen intensiven und Geschmackvollen Smoke.
Im ersten Drittel herrschen hauptsächlich Aromen von Kakao, leichter Würze und Zarbitterschokolade vor.

Gegen Mitte werden genannte Aromen zusätzlich von einem Hauch Pfeffer begleitet. Im Nachgeschmack zwischen den Zügen meine ich zusätzlich noch einen Hauch Vanille auszumachen, bin mir jedoch nicht ganz sicher….
Nach zwei dritteln zum Punch noch zusätzlich gecuttet. Anschliessend degasing durchgeführt und ersten Zug nach „Cut“… WOW!!

Voluminöser und kraftvoller Rauch. Pfeffer deutlich mehr im Vordergrund als vor dem Cut. Aromen werden nach dem Cut einiges intensiver. Pfeffer überwiegt nun die Aromen von Kakao mit Zartbitter im Nachgeschmack, welche sich bis zum Ende ziehen. Gegen Cigarrenende (ca. 4 cm) Tendenz zum ausgehen und Schiefbrand… Dies führt zu kürzeren Zugabständen und dadurch wurde Cigarre bitter….

Begleitet wurde die Cigarre von Rum und Red Bull, wobei Rum die Aromen der Cigarre um Längen besser zur Geltung bringt und ergänzt!!


Fazit:
Eine vollmundig, kräftige und Würzige Cigarre. Kakao, Zartbitterschokolade und Pfeffer sind die vorherrschenden Aromen. Will man die Cigarre eher „mild“ rauchen, empfehle ich eine Bohrung. Einen Cut empfehle ich, wenn die volle Kraft genossen werden soll. Verhältnis P/L eher im „OK“-Bereich aber wem kräftige Smokes zusagen, durchaus eine Empfehlung für ein Tasting wert.
Mal schauen, wie sich das zweite Exemplar nach ein paar Wochen Humidor rauchen lässt.

PS: Geile Anilla!!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Don Pepin 01.jpg (133,6 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg Don Pepin 02.jpg (136,7 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Don Pepin 03.jpg (142,4 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg Don Pepin 04.jpg (134,6 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg Don Pepin 05.jpg (151,5 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg Don Pepin 06.jpg (140,2 KB, 6x aufgerufen)
latin2k ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige