Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.06.2009, 23:33   #4
arnehd
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.2009
Beiträge: 12
Renommee-Modifikator: 11
arnehd ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Wie lange lagern - Reifeprozess?

Tja, kommt drauf an wieviel Zeit und Geld man hat!
Ich hätte auch nichts dagegen, nur schön gealterte Zigarren zu besitzen, aber irgendwann fängt man immer mal an!
Ich hatte mir bei ebay mal nen Guy Janot Humidor ersteigert (wenn das wirklich ein Original war, dann ists mit der Qualität nicht weit her! DAs hätte ich nicht schlimmer bauen könne). Lange Rede; das Ding hatte einen Schwammbefeuchter und hat seine Feuchtigkeit konstant gehalten, zumindest soweit es das elektronische Hygrometer beurteilen konnte !
Den habe ich jetzt abgegeben und nutze nun ein Plastikkiste mit Deckel, aber mit dem Schwammbefeuchter (und der ist orginal) aus dem besagten Humidor. Die Zigarren lagern in alten Zigarrenkisten oder ihren eigenen und ein wenig Zedernähnliches (keine Ahnung obs die besagte Spanische Zeder ist) ist auch noch mit drinnen. Wieder hält er konstant seine Feuchtigkeit , zwischen 71 und 67 (plus/minus?) und noch ist mir nix verschimmelt (Klopf auf Zedernholz).
Letztes Jahr ne Kiste San Cristobal El Principes gekauft, die nach dem Kauf nicht viel taugten, aber jetzt kommen die Dinger aber richtig in fahrt! Wenn sich alles so weiterentwickelt, dann kann ich mich nur zufrieden schätzen! Wenn nicht, dann hätte ich Grund zum heulen, alleine die zwei Monte Sublimes wären schon Grund genug den Kopf in den Sand zu stecken.
arnehd ist offline   Mit Zitat antworten