Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.12.2015, 20:37   #1
El Fuego
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.2015
Beiträge: 52
Renommee-Modifikator: 452
El Fuego genießt hohes AnsehenEl Fuego genießt hohes AnsehenEl Fuego genießt hohes AnsehenEl Fuego genießt hohes AnsehenEl Fuego genießt hohes AnsehenEl Fuego genießt hohes AnsehenEl Fuego genießt hohes AnsehenEl Fuego genießt hohes AnsehenEl Fuego genießt hohes AnsehenEl Fuego genießt hohes AnsehenEl Fuego genießt hohes Ansehen
Frage Woran erkennt man Aging-Potential?

Hallo liebe Gemeinschaft,
ich bin ziemlich neu hier und auch erst etwa 1 Jahr ernsthafter Zigarrenraucher.
Da mir im Februar eine hoffentlich größere Menge an Zigarren direkt aus Kuba mitgebracht wird wollte ich mich mal mit dem Thema Aging auseinandersetzen.
Viele Informationen habe ich mit der Suche schon finden können, einige Fragen hätte ich allerdings noch:
Woran erkenne ich ein gutes Potential, durch Aging den Genuss einer Zigarre noch zu steigern?
Warum eignen sich angeblich besonders kubanische Stumpen dafür? (ich habe schon gelesen, dass diese wohl generell frischer ausgeliefert werden, aber ist das die einzige Begründung?)
Zudem stellte sich mir die Frage, ob ich die Zigarren nach ihrer Zeit im Tiefkühler noch konditionieren muss, bevor ich sie luftdicht einlagere und ob sich dann mit der Zeit nicht Schimmel bilden kann, da man ja möglichst über Jahre nicht lüften soll!?

Vielen Dank vorweg!

Mit freundlichen Grüßen Richard
El Fuego ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige