Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.01.2014, 11:57   #3
Cerebrum
Profi
 
Benutzerbild von Cerebrum
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Osnabrück
Alter: 34
Beiträge: 1.730
Renommee-Modifikator: 16311116
Cerebrum genießt hohes AnsehenCerebrum genießt hohes AnsehenCerebrum genießt hohes AnsehenCerebrum genießt hohes AnsehenCerebrum genießt hohes AnsehenCerebrum genießt hohes AnsehenCerebrum genießt hohes AnsehenCerebrum genießt hohes AnsehenCerebrum genießt hohes AnsehenCerebrum genießt hohes AnsehenCerebrum genießt hohes Ansehen
Standard AW: Cuaba Baraiy - Colección Habanos 2012

Zitat:
Zitat von DonPaolo Beitrag anzeigen
Und? Fandet Ihr sie nun insgesamt gut? Ihr Geld wert?
Wir fanden die Zigarre gut - mehr aber auch nicht. Sie war vor allem eines: interessant. Aber mir fallen auch sehr viele Zigarren der "Standardproduktion" ein, die viel besser sind, sowohl frisch, und erst recht mit einer gewissen Reife. Um bei der Marke zu bleiben, habe ich schon einige Cuaba Exclusivos und Tradicionales genossen, die meiner persönlichen Meinung nach komplexer und akzentuiert waren. Und beim zumindest ähnlichen Format würde ich eine Partagas Salomones der Baraiy sofort vorziehen.

Ist sie ihr Geld wert? Für uns war sie es nicht. Ich denke aber auch, dass keine Zigarre 54 € im Sinne des Genusses wert sein kann. Dafür habe ich schon zu viele günstigere, tolle Zigarren geraucht.
Vielleicht wird sie im Alter deutlich besser - aber zumindest ein Bild muss man sich zum jetzigen Zeitpunkt machen können. Obwohl die Bucheditionen toll Aussehen und sicherlich den Jäger und Sammler in mir wecken, würde ich mir von dieser Ausgabe keines kaufen.
Dazu kommen Kleinigkeiten, die einfach unschön sind. Beide unsere Exemplare wiesen die gleichen Deckblattbeschädigungen am Fußende auf. Vielleicht durch den Transport ausgelöst; ich weiß es nicht. Wie oben beschrieben brannten die Zigarren sauber ab und zogen gut - dennoch waren sie weit davon entfernt gleichmäßig, ober gar perfekt gerollt zu sein. Vielleicht nicht repräsentativ, aber bei dem Preis darf man das eigentlich erwarten.

Unterm Strich eine interessante Zigarre und Erfahrung, die ich nicht bereue, aber auch nicht wiederholen werde.
__________________
>>Siehst du: hat man eine gut brennende Zigarre - selbstverständlich darf sie nicht Nebenluft haben oder schlecht ziehen, das ist im höchsten Grade ärgerlich - ich meine: hat man eine gute Zigarre, dann ist man eigentlich geborgen, es kann einem buchstäblich nichts geschehen.<< Hans Castorp

flickr & Whisky
Cerebrum ist offline   Mit Zitat antworten