Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks
Alt 24.02.2011, 16:06   #1
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 2.227
Renommee-Modifikator: 21474855
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Beitrag Kuba 10-12/2010 (Reise)

Einzelne Zigarrenbeiträge von der letzten Kubareise habe ich dann doch schon wiedergefunden. Hier erstmal der eigentliche Reisebericht:

"Ich war dann mal wieder von Ende Oktober bis Anfang Dezember in der zweiten Heimat und habe da auch den einen oder anderen Stumpen abgefackelt. In den ersten zwei Wochen bestand die Versorgung überwiegend aus verschiedenen Altbeständen aus dem Humidor, die ich gleich nach Ankunft mit einer Kiste Esplendidos Holguineros und guten kistenfreien Robustos mit Cohiba-Bauchbinde aufgestockt habe. Dazu hat mir ein befreundeter Zigarrenhändler noch ein mit Hoyo de Monterrey Bauchbinden bestücktes 25er Gebinde geschenkt. Sowas wie Hoyo du Prince vom Format her.

Die Esplendidos Holguineros in der 25er Kiste in gewohnt guter Verarbeitung mit hervorragendem Abbrand und dem etwas würzigeren Geschmack. Lecker. Sehr positiv überrascht war ich bereits beim Proberauchen von den Robustos. Hervorragend verarbeitet, sauberer Abbrand mit schöner Asche und mild und cremig bis zum Schluss. Da musste ich dann einfach das ganze Beutelchen mit 25 Stück kaufen. Und hat sich bei jeder Einzelnen auch gelohnt. Sage nicht nur ich, sondern jeder, der die Dinger geraucht hat.

Zwischendurch dann mal verschiedene Variationen von Montecristo Petit Tubos über Romeo y Julietta No. 1 und Maduro 5 Genios bis hin zu auf spezielle Bestellung gefertigten Selectos (der Lokalmarke für den nationalen Konsum) im Robusto-Format.



Montecristo "A" gibt es derzeit in fast allen Tabakshops im Oriente. Stückpreis 19,95. Mal mit, mal ohne Holzkiste. Ich habe mir im Tabakshop auch mal in Unkosten gestürzt und mir eine Punch Coronation im Tubo gegönnt. Guter Zug, guter Abbrand, fast schwarze Asche und sehr kräftig im Geschmack. Vom Gesamteindruck würde ich die Zigarre allerdings nicht oberhalb der kostenlosen Hoyo de Monterreys einordnen. Obwohl nicht schlecht, spielt die schon mehrere Ligen tiefer als die Billigrobustos.

Dann haben wir der einzigen Casa de Habanos in der ganzen Provinz Holguin auch noch einen Besuch abgestattet. Allerdings nur, weil die im ehemaligen Hotel Villa Turey, der heutigen Bungalowanlage des Amigo Atlantico, ist. Da habe ich der kassierenden Dame dann (gegen Bares ) einen Guida alle Habanos in italienischer Sprache mit einigen Gebrauchsspuren abgeschwatzt, in dem aber leider viele aktuelle Formate wie diverse Doble Coronas und z.B. Siglo VI und die gesamte Maduro 5 Linie fehlen. Da mir die Zigarren unterm Tresen zu ausgetrocknet waren habe ich mir zur Abrundung dazu aus einem der Humidore mal ein Robusto von Partagas namens Series D No. 4 mitgenommen.

Der Stumpen musste dann gleich am Mittag zu einem Trago Cubay Anejo Especial (oder sowas in der Art) dran glauben. Recht lecker, milder Start und ab der Mitte dann stark zunehmend mehr Dampf. Allerdings ein relativ schlechter Abbrand und zum Schluss auch ein relativ schlechter Zug. Dazu ein aufgeplatztes Deckblatt, aber das kann mir auch in der Hemdtasche passiert sein. Auch dieser Robusto mindestens eine (eher zwei) Ligen unterhalb der Billigrobustos, sowohl vom Geschmack als auch von der Verarbeitung.

Nach einer Woche Strand habe ich dann in der Stadt nochmal drei Gebinde der Robustos a 25 Stück geordert. Zwei hat ein Freund zum wegrauchen gleich mitgenommen und eins habe ich als Reserve eingelagert. Naja, rund 20 der 25, weil die ersten fünf Robustos gleich vor Ort zusammen mit ein paar Litern Bucanero erlegt wurden. Geschmacklich von der Verarbeitung und vom Abbrand wiederum einwandfrei. Beim direkten Vergleich mit den zwei Wochen zuvor gekauften Zigarren war allerdings eine geringfügig unsaubere Verarbeitung, auch bei der Bauchbinde, festzustellen. Hmmm. Tat der Sache jetzt aber keinen wirklichen Abbruch, weil ... ich diesmal einen noch günstigeren Preis ausgehandelt hatte. Reklamiert habe ich's trotzdem, damit's beim nächsten mal nur das allerbeste gibt.

Apropos allerbeste Qualität: Am selben Tag kam dann auch noch die bereits vor Monaten bestellte Lieferung: Eine Kiste Montecristo "A", eine Kiste Siglo VI, eine Kiste Esplendidos und eine Kiste Romeo y Julieta Double Coronas (mal im Handel unter dem Namen Exhibicion No. 2), weil die bestellten Hoyo de Monterrey Doble Coronas leider nicht aufzutreiben waren. Ich habe dann statt der Esplendidos allerdings eine Kiste Cohiba Double Coronas mitgenommen, weil die mir bis dahin noch nicht über den Weg gelaufen waren. Scheint ja offiziell auch nur als Edicion Limitada 2003 im Handel gewesen zu sein. Zum Auffüllen meiner Transportkapazität von fünf Kisten habe ich mich dann noch für eine Kiste Romeo y Julieta Churchills entschieden, weil auch die viel seltener angeboten werden als Esplendidos. Da habe ich dann beim nächsten Mal wieder Platz für Qualitätsware. Bis dahin werde ich den Bestand sicher noch nicht abgebrannt haben, und dann gibt es noch eine andere Leckerei dazu.



Wenn man sich die Bilder der Kisten ansieht (im Detail stelle ich die mal in einen Extrathread), fällt natürlich auf, dass nicht in allen Kisten die Einlageblätter aus Zedernholz sind. Scheinen wohl im Moment Mangelware zu sein. Genauso wie die Tubos. Aber ich hatte die Kisten auch ausdrücklich ohne Schnickschnack bestellt, weil ich Zigarren und keine überteuerten Aufkleber und Kisten kaufen will. Lieber mehr Geld für die Zigarre und weniger (oder gar keins) für die Kiste. Bei den Churchills fällt sofort auch die doppelte Bauchbinde auf, die's im Habanos Shop vermutlich nicht gegeben hätte (wobei www.cubancigarwebsite.com da ggf. was anderes sagt?) Dafür wären im Shop bei den Double Coronas schöne Edition Limitada Binden draufgewesen. Für ein "bischen" mehr Kleingeld, natürlich.

Zum testen gab's übrigens gleich noch eine weitere Double Corona von Romeo y Julieta ... Wirklich ein leckeres Teil. Zog bestens und brannte super ab. Und dazu ein, ohne dass es im letzten Drittel unangenehm kräftig geworden wäre.

Für die Bananenblattsucher habe ich dann sogar nochmal einen Stumpen in der Mitte zerteilt und siehe da: Nicht einmal Kleinschnitt drin. Nur der durch mein Messer produzierte. Und das war jetzt schon eine der schlechter verarbeiteten Robustos. Sehen auf den Fotos (die ich auch in einen Extrathread packen werde ) jedenfalls besser aus, als die Bilder der zerschnittenen angeblich echten Esplendidos, die im Netz zu finden sind. Weitere Experimente dieser Art habe ich mir dann gespart, weil ich da sowieso nirgends Bananenblätter oder Kleinschlag drin gefunden hätte.

Zwischendurch musste ich übrigens mal den Humidor reinigen, weil meine Frau den vom Kubabastler eingebauten saugschwachen Minischwamm wie eine Blume gegossen hat. Und das rübergesuppte destillierte Wasser hat einigen Zigarren nicht ganz so gut getan. Zum Glück hat es fast nur die schlechtesten erwischt. Der Schwamm bleibt jetzt ausgesondert und die Befeuchtung übernimmt allein mein nachträglich mit Acrylpolymeren befüllter Adorini-Billigbefeuchter.

Einziges schlechtes Exemplar in den ersten vier Wochen war eine Double Corona von Hoyo de Monterrey, die zwar gut roch und brannte, aber kein bischen ziehen wollte. War ein Stück aus dem Humidor, das mir irgendwann mal geschenkt wurde. Ob das also daran lag, dass die schlecht gerollt wurde oder meine Frau sie zu gut gegossen hat, kann man daher nicht mehr nachvollziehen. Trotzdem Schade um das schöne Stück. Ersatz war allerdings schnell gefunden, denn kurze Zeit später hatte ich eine Romeo y Julieta Churchill zum probieren in der Hand. Und die zog und brannte dann wieder einwandfrei und schmeckte auch lecker. Auf einen Kauf habe ich trotz Werbegeschenk aber verzichtet, weil ja bereits eine Kiste Churchills im Reisegepäck lag. Das nächste Angebot ließ allerdings nicht lange auf sich warten: Romeo y Julieta Short Coronas (im Handel wohl als Short Churchills im Angebot). Sehen auf den ersten Blick aus wie Robustos, sind aber etwas kürzer und dünner. Mein Tabakbedarf war zwar eigentlich gedeckt, aber dann haben wir doch mal eine probiert und das Paket dann auch gleich mitgenommen. Wirklich erstaunliches Aroma: Ein sehr würziger aber unglaublich milder Tabak. Und der Geschmack verändert sich über die gesamte Brenndauer kaum. Ganz anders als die cremigen Robustos, die Stück für Stück ein kleines bischen kräftiger werden.

Zum ursprünglich auch noch geplanten Besuch der Zigarrenfabrik am Busbahnhof sind wir aus Zeitmangel dann aber leider nicht mehr gekommen. Ein bischen Entschädigung gab es allerdings, denn als ich mal meine Montecristo A probegeraucht habe wurden mir wurden morgens noch weitere Robustos mit Bauchbinden von Punch und Cohiba zu einem absolut unschlagbaren Preis angeboten. Da konnte ich einfach nicht Nein sagen, und schon war der Bestand wieder um 50 Zigarren aufgestockt und es musste noch mehr geraucht werden. Da ich leider auch schon die bereits die abbestellte Kiste Esplendidos nochmal geordert hatte, und war damit wieder über meiner Transportkapazität lag, hat sich das Raucherfordernis sogar noch weiter verschärft. Aber es waren ja ganug Zigarrenraucher vor Ort.

Übrigens war die nachgelieferte Kiste Esplendidos vom Geschmack her dann zwar - wie bestellt - nicht como Holguinero, aber dennoch insgesamt nicht überzeugend verarbeitet. Sie enthielt dann auch noch die zweite Enttäuschung des Urlaubs, nämlich eine weitere nicht ziehende Zigarre, die dann entsorgt wurde. Ansonsten war mir der eine oder andere Esplendido aus dieser Kiste aber eher zu locker gerollt.

Vorm Abflug nach Havanna hatte ich dann alle Zigarren bis auf die Churchills auch selbst geraucht. Wirklich vielfältig mit jeweils völlig unterschiedlichem Geschmack. Bis auf die zwei nicht ziehenden großen Zigarren und die geschilderten Kleinigkeiten keine Probleme und keine Enttäuschung; Fast immer guter Zug, Schiefbrand praktisch allein abhängig vom Wind (is' klar), ansonsten kaum mal nachfeuern nötig und auch kein bitteres letztes Drittel.

In Havanna sind wir beim Innenstadtspaziergang auch mal hinterm Capitol bei Partagas vorbeigegangen. Auf die angebotene Besichtigung der Fabrik für fette 10 Fulas habe ich aber verzichtet, weil trotz des Preises das Fotografieren und Filmen verboten ist. Wir haben uns dann nur auf den Shop von Habanos S.A. konzentriert. Neben ein paar schlecht belichteten Fotos (auch dazu ein extra Thread) mit deftigen Preisen habe ich mir dann nochmal das teuerste Stück des Urlaubs gegönnt: Eine Montecristo No. 2 für satte 7,60, die dann auch kurz darauf ihrer Bestimmung zugeführt wurde. Am Anfang leichter Schiefbrand, ein Fehler im Deckblatt und das ist auch gleich aufgeplatzt. Nach 2 cm dann sauberer Brand bis fast zum Schluss. Geschmacklich in Ordnung, aber auch diese Zigarre wirklich keinen Deut besser als die Billigrobustos.



Auffällig war ansonsten, dass die Zigarren in der Casa del Habano Partagas in Havanna teurer waren als in Holguin. Jedenfalls die einzelnen Stücke. In Havanna scheint da ja schon im Vergleich zu deutschen Preisen kaum mehr was zu sparen zu sein, wenn man bei Habanos S.A. kauft. Auffällig ist auch immer wieder, dass es immer mal wieder die eine oder andere Sorte nicht oder höchsten noch in stark abgehangener Form im staatlichen Tabakladen gibt. Eine ganze Zeit z.B. die Montecristo A und jetzt z.B. die Hoyo de Monterrey Doble Coronas. Auch die eine Zeit lang an jeder Ecke gehandelten Hoyo de Monterrey Epicure No. 2 - ebenso wie die Coronations aus gleichem Hause - sind schon seit längerem nur mit Schwierigkeiten zu bekommen. Die Dinger scheinen aus den staatlichen Läden ebenfalls in Gänze verschwunden. Irgendwie scheint es da schon einen Zusammenhang zwischen Straßen- und Ladenwaren zu geben.

Übrigens: Auch am Flughafen in Havanna haben den Zoll zwei nichtmal zugeklebte Kisten nicht die Bohne interessiert. Weder bei eins im Handgepäck und eins im Koffer noch bei alle beide im Koffer. (Bis zu) Zwei Kisten vom "freien Markt" scheinen bei der Ausfuhr also auch weiterhin kein Problem zu sein. Genauso wie in Holguin.

Ärgerlich war dann allerdings der europäisierte Flughafen in Havanna. Nur ein stinkiger, winziger Raucherraum. War der beim letzten mal auch schon da? Ich meine, da habe ich meim Cuba Libre an der Bar noch 'ne Zigarre geraucht. Hmmm. Nun auf jeden Fall nicht mehr möglich. Natürlich auch nicht im Tabakladen am Flughafen, weil dem der "Proberaum" fehlt. Also sind wir ohne Abschlusszigarre losgeflogen. Die gibt es dann beim nächsten mal wieder in der Lobby in Holguin.

Weitere Details und vor allem weitere Bilder dann in jeweils einzelnen Threads zum Thema.

btw: Auf konkrete Preisangaben habe ich gezielt verzichtet, weil ich hier keine Echt-Falsch-Billig-Teuer-Wasauchimmer-Diskussionen vom Zaun brechen möchte. Letzendlich bin ich - wie so ziemlich jeder andere Kubafahrer - natürlich dankbar für diejenigen, die sich die Ladenpreise leisten können und wollen. Denn der offizielle Zigarrenverkauf ist neben dem Tourismus eine der Haupteinnahmequellen des Landes. Jeder Euro zusätzlicher Einnahmen sorgt mithin dafür, dass die Amerikanisierung eines der letzten McDonalds-freien Teile der Welt noch ein bischen länger auf sich warten lässt. "

Viel Spaß beim lesen wünschende Grüße,

Stephan (der leider nicht 100prozentig sagen kann, ob dasa hier auch der letzte in der Area gepostete Stand ist - aber wird auch so gehen)
yzx ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.02.2011, 16:21   #2
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 2.227
Renommee-Modifikator: 21474855
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Beitrag AW: Kuba 10-12/2010 (Links)

Hier nochmal weiterführende Links zu den anderen Postings:

a) der Einkaufsbericht: http://www.zigarrenforum-online.de/s...=9045#post9045

b) die Casas del Habanos: http://www.zigarrenforum-online.de/showthread.php?t=905

c) der Längsschnitt durch einen Robusto: http://www.zigarrenforum-online.de/showthread.php?t=953

d) Rauch von heute: http://www.zigarrenforum-online.de/s...=9504#post9504 (lange Ladezeit wg. viele Bilder!)

Diesen Beitrag sukzessive fortschreibende (editierende) Grüße,

Stephan

Geändert von yzx (08.03.2011 um 16:38 Uhr) Grund: Link nachgetragen ...
yzx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 12:35   #3
effe
Benutzer
 
Benutzerbild von effe
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: Oberbayern
Beiträge: 26
Renommee-Modifikator: 11
effe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Kuba 10-12/2010 (Reise)

Hi Stephan,

ich werde Ende Mai, das erste Mal, nach Kuba reisen ... das sollte man meines Erachtens unbedingt noch machen, solange es die Castro Brüder noch gibt und, wie du so schön gesagt hast, die „Amerikanisierung“ noch nicht eingesetzt hat

Selbstverständlich will ich mir auch ein paar leckere Stumpen besorgen; sowohl für den Genuss vor Ort, als auch zum Mitnehmen.
Die Originalität der Ware ist für mich dabei zweitrangig … schmecken müssen sie

Wäre super, wenn du mir ein paar Tipps geben könntest, wo ich kaufen kann/soll, auf was ich achten muss, ob und wie viel ich handeln kann, etc.???

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Viele Grüße,
effe
effe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 16:16   #4
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 2.227
Renommee-Modifikator: 21474855
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Standard AW: Kuba 10-12/2010 (Reise)

Zitat:
Zitat von effe Beitrag anzeigen
Wäre super, wenn du mir ein paar Tipps geben könntest, wo ich kaufen kann/soll, auf was ich achten muss, ob und wie viel ich handeln kann, etc.???
Hallo!

Ich hatte zum Zigarrenkauf in der Area mal ausführlich was geschrieben, aber den Beitrag habe ich leider nicht mehr. Ist offenbar nur das vorhanden, was ich unterwegs geschrieben und dann später in die Area gegooglebergt habe. Hier im Forum hatte ich das meine ich auch schonmal kurz zusammengefasst. Ach ja, hier: http://www.zigarrenforum-online.de/s...=8430#post8430

Viel mehr kann man da eigentlich auch gar nicht zu sagen. Beim Ladenkauf in Kuba kenne ich mich nicht wirklich aus. Warum auch. Und auf der Straße gilt halt "angucken, anfassen, riechen, ausprobieren". Ob Du dabei gleich auf Stumpen wie auf den Bildern oben stoßen wirst kann sein, muss aber nicht sein. Auf der Straße gibt es eben alles: Angefangen von ganz großem Schrott bis hin zu allerfeinster Ware, auch aus der Fabrik.

Kaufen ist dabei recht einfach. Außerhalb der abgesperrten reinen Touristensressorts wirst Du als (erkennbarer) Ausländer eigentlich immer auf "tabaco" angesprochen. Wenn nicht, einfach in eine von Touristen/Ausländern besuchte Kneipe in der nächsten Stadt setzen (nur nicht gerade vor die Kathedrale in Havanna - da kommt nur der Mann mit den Stumpen zu Ladenpreisen ) und einen Stumpen anstecken. Dann dauert es normalerweilse keine Bierlänge, bis die ersten Straßenhändler Dir ihre Zigarren andienen wollen.

Um ein paar Dollar feilschen kannst Du, wenn Dir die Stumpen gefallen, natürlich immer. Auch wenn das in Kuba nicht unbedingt üblich ist. Der Straßenpreis liegt etwa bei einem Dollar (CUC) pro Zigarre. Ganz lange bzw. dicke kosten ggf. etwas mehr. Aufkleber (Hologramme) und Aluminiumtubos auch. In keinem Fall solltest Du mehr als zwei Dollar pro Zigarre bezahlen. Das wären 50 für eine 25er Kiste. Bei diesem Preis verdienen alle am Geschäft Beteiligten (für kubanische Verhältnisse) dann schon wirklich mehr als genug.

Außerdem haben diese Preise den Vorteil, dass es nicht so ärgerlich ist, wenn eine Zigarre mal schlecht zieht oder nicht schmeckt.

Die wirfste dann halt weg und gut ist's. Das tut bei einem 20-Euro-Stumpen hier aus dem Laden schon mehr weh. Außerdem kannst Du es auch leicht verschmerzen, einfach mal einen Stumpen zu nehmen und durchzuschneiden. Dann siehst ja was drin ist. So wie ich das hier gemacht habe: http://www.zigarrenforum-online.de/showthread.php?t=953

Eine weitere Alternative wären die eigentlich nur für den nationalen Kubanischen Markt bestmmten Pesozigarren. Die gibt es meistens in diesen kubanischen Eckläden, in denen fast nix in den Regalen steht. Da kostet das Paket a 25 Stück dann 25 Peso, was bei einem Wechselkurs von 1:24 etwas mehr als ein Dollar ist. Da das Rückwechseln offiziell mit 1:25 ausgewiesen ist (aber keine Bank das macht), verkaufen Dir viele Händler das 25er Paket auch für einen Dollar. Dafür können die dann z.B. im Devisenladen Seife oder sonstwas kaufen. Kannste ja noch 50 Cent Trinkgeld extra geben.

Da die Straßenpreise ziemlich einheitlich sind, lohnt es sich kaum, die billigere oder ganz billige Ware aus den hiesigen Läden zu kaufen. Allerdings sinkt damit natürlich die Fakewahrscheinlichkeit. Zeug, das praktisch keiner kaufen will, das wird auch nicht unbedingt gefakt.

Du kannst Dir dann vor Ort ja auch mal den einen oder anderen Stumpen im staatlichen Zigarrenladen kaufen und Vergleichsrauchen. Dann siehste ja, ob die Billigzigarren wirklich schlechter sind. (Nicht nur) Meines Erachtens halten die problemlos mit den hiesigen 20-Euro-Stumpen mit.

Zum Schluss trotzdem noch die Empfehlung, nicht mehr als zwei Kisten mit aus dem Land zu nehmen. Das kann ohne Rechnung bei der Ausreise richtig Ärger geben. Außer bei Pesozigarren. Da haste den Ärger dann aber ggf. bei der Einreise in Deutschland.

Informierende Grüße,

Stephan (der gleich nochmal zwei ältere Beiträge anhängen wird, über die ich ebf. noch gestolpert bin)

Die Ergänzung ist jetzt hier: http://www.zigarrenforum-online.de/s...0829#post10829 (passte da einfach besser )

Geändert von yzx (08.03.2011 um 17:49 Uhr)
yzx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 17:40   #5
effe
Benutzer
 
Benutzerbild von effe
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: Oberbayern
Beiträge: 26
Renommee-Modifikator: 11
effe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Kuba 10-12/2010 (Reise)

Hi Stephan,

vielen Dank für die ausführliche Beschreibung :001thumbup1:

Dann werd ich mal schauen, was ich bekomme und einfach mal ein bisschen durchprobieren ... freu mich schon. Wird bestimmt seeehr lecker :001drool:

Viele Grüße,
effe

Geändert von effe (08.03.2011 um 17:41 Uhr) Grund: falscher Name ;-)
effe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 19:34   #6
Phijo
Profi
 
Benutzerbild von Phijo
 
Registriert seit: 11.2010
Ort: Aachen
Beiträge: 4.622
Renommee-Modifikator: 589474
Phijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes Ansehen
Standard AW: Kuba 10-12/2010 (Reise)

http://webcache.googleusercontent.co...=www.google.de
Gruß
Phijo

Weißt Du noch in welchem Unterforum Du das gepostet hast?
Vielleicht findet man das dann hier?

Geändert von Phijo (08.03.2011 um 19:46 Uhr)
Phijo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2013, 08:25   #7
stef84
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.2013
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0
stef84 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Kuba 10-12/2010 (Reise)

Hi @yzx!

Toller Reisebericht, Kuba klingt echt schön und interessant. Habe schon so viel darüber gehört dass ich auch endlich hinfliegen und mir alles selbst anschauen möchte!

Ich finde auch deine Fotos super - immer schön die Zigarre im Fokus Wenn ich dir aber einen kleinen Tipp geben darf - das geht noch besser! Versuch doch mal Bildbearbeitung, dann werden deine Freunde und Verwandte erst Augen machen, wenn du ihnen die geilen Bilder zeigst!!
stef84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2013, 08:45   #8
Maduro
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Maduro
 
Registriert seit: 07.2012
Ort: Münster(land)
Alter: 49
Beiträge: 174
Renommee-Modifikator: 155110
Maduro genießt hohes AnsehenMaduro genießt hohes AnsehenMaduro genießt hohes AnsehenMaduro genießt hohes AnsehenMaduro genießt hohes AnsehenMaduro genießt hohes AnsehenMaduro genießt hohes AnsehenMaduro genießt hohes AnsehenMaduro genießt hohes AnsehenMaduro genießt hohes AnsehenMaduro genießt hohes Ansehen
Standard AW: Kuba 10-12/2010 (Reise)

Zitat:
Zitat von stef84 Beitrag anzeigen
Hi @yzx!

Toller Reisebericht, Kuba klingt echt schön und interessant. Habe schon so viel darüber gehört dass ich auch endlich hinfliegen und mir alles selbst anschauen möchte!

Ich finde auch deine Fotos super - immer schön die Zigarre im Fokus Wenn ich dir aber einen kleinen Tipp geben darf - das geht noch besser! Versuch doch mal Bildbearbeitung, dann werden deine Freunde und Verwandte erst Augen machen, wenn du ihnen die geilen Bilder zeigst!!
Es soll Leute geben die noch ein Leben haben, und sich nicht, bei der vielzahl der Bilder die yzx so macht und postet, jedesmal hinsetzen und diese bearbeiten, nur damit die in einem FORUM noch besser aussehen.....

Just my 2 cents. Abgesehen davon, hast Du mal auf das Datum des Threats geschaut?

Ansonsten toller erster Post, so richtig sinnig....
__________________
"Manchmal ist eine Zigarre nur eine Zigarre."
Sigmund Freud (1856-1939)
Maduro ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kubareise zigarren

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ramon Allones Edición Regionales 2010 äskulap Ramon Allones 19 27.01.2019 19:04
Por Larrañaga Robusto ER 2010 koronny Por Larranaga 69 09.07.2017 22:33
Edición Limitada 2010 Don Zigarrenmarken - Cuba 24 09.09.2011 18:14
Zigarren 1 Woche mit auf Reise casual Einsteigerforum 5 29.09.2010 17:56


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:13 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
test