Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zurück   Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks > Getränke

Hinweise

Getränke Ein guter Tropfen zur Zigarre

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 04.09.2014, 12:23   #1
Gast_101
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wie geht´s mit Whisky weiter?

Mich würde Eure Einschätzung der aktuellen Entwicklung innerhalb der Whiskybranche interessieren. Da ist ja einiges in Bewegung. NAS-Abfüllungen werden zu Mondpreisen angeboten, beliebte AS-Abfüllungen verschwinden in der Versenkung. Bei manchen Brennereien kann ich nur hoffen, dass genug Fässer zurückbleiben, damit man immer noch AS-Abfüllungen mit angemessenem Alter hinbekommt. Wie seht ihr das?

Gruß
Christian
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 12:27   #2
Klausi
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Klausi
 
Registriert seit: 09.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 486
Renommee-Modifikator: 11
Klausi ist ein sehr geschätzer MenschKlausi ist ein sehr geschätzer MenschKlausi ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Das schlimmste an der Sache ist ja; es ist aktuell noch nicht mal so schlimm wie es wohl demnächst wird.

Ein großer Markt (Indien) wird demnächst von der extremen Steuer befreit und dann sieht die Nachfrage gleich ganz anders aus.

Ich hoffe nur das ich mich auf die richtigen Firmen eingeschossen habe, so das ich auch in einigen Jahren noch einen guten Tropfen bekomme ohne dafür absurde Preise bezahlen zu müssen.

Es gibt aber eine Grenze bis zu der der Genuss den Preis überwiegt, ab einem gewissen Level ist dies aber nicht mehr gegeben.
Klausi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 12:35   #3
Gast_101
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Ja, wie man hört hat auch die DIAGEO tolle Pläne in der Schublade. Ich denke, AS-Abfüllungen werden demnächst empfindlich teurer. Wie gesagt habe ich für den Port Charlotte heavily peated 10 Jahre beim selben Händler nach nur einem halben Jahr satte 20,00 Euro mehr bezahlt. Bei Highland Park kann man zurzeit auch schön beobachten, wie mit NAS-Abfüllungen viel Geld zu verdienen ist. Hat sicher auch seine Berechtigung. Nur ist mir die Warrior-Serie, der Dark Origins (80 Euro!) oder die Asen-Serie (Thor, Freya, Loki etc.) für das, was mutmaßlich drin ist, einfach zu teuer. Edit: Der Quartercask von Laphroig hat mir allerdings sehr gut gefallen. Und auch den Legacy von Tomatin finde ich für einen NAS ausgesprochen toll, da er mal völlig andere Aromen auf die Papillen abschießt, ohne eine metallische Jugend aufzuweisen. Beide gibt es aber auch zu einem annehmbaren Preis. Also, ich möchte NAS nicht in Bausch und Bogen verteufeln.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 12:40   #4
Nira
Quotenpfeifer
 
Benutzerbild von Nira
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Monheim am Rhein
Alter: 48
Beiträge: 6.440
Renommee-Modifikator: 21474870
Nira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Die "Sonderabfüllungen" sind nunmal limitiert und sprechen Sammler und das "HabenwollenGen" an....

das war mit den Committee Abfüllungen von Ardbeg ganz extrem....war sogar bis auf den Corry das gleiche drin wie in den Standart bottlings...die Committees wurden aber zum 3-4 fachen Kurs gehandelt....und nur weil die Flasche ein anderes Label hatte....

das sehe ich nicht so wild....allerdings das immer mehr Fassstärken verschwinden oder nur begrenzt verfügbar sind...schon eher!
Nira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 12:49   #5
Gast_101
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Das meinte ich, ich denke für Sammler haben die Sonderabfüllungen durchaus ihre Berechtigung. Habe gerade für meinen Schwager, der alles von Ardbeg haben muss bei meinem LD eine Flasche vom Auriverdes für 99 Euro geschossen. Ich erfreue mich da lieber am Uigeadail. Zwar habe ich mir auch mal mit Elloco eine Flasche Ardbog geteilt (Flaschenteilung, nicht ausgesoffen ), nur finde ich den Unterschied zum zuvor genannten nicht so unglaublich signifikant, dass ich mir den Hals für eine Pulle brechen würde.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 13:54   #6
Klausi
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Klausi
 
Registriert seit: 09.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 486
Renommee-Modifikator: 11
Klausi ist ein sehr geschätzer MenschKlausi ist ein sehr geschätzer MenschKlausi ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Ich mag den Glenfarclas sehr gerne, ich finde ihn super lecker und durchaus wirklich preiswert, doch leider muss man scheinbar auch auf den Zug aufspringen.

Ich bin in dem Bezug vielleicht auch ein wenig zu romantisch, ich mag es wenn ich auf die Flasche schaue und eine 25 lese, eine 30, eine 40 und mich erinnere was damals gerade aktuell war, was in Mode war und was nicht.

Klar können Abfüllungen ohne Altersangabe auch lecker sein, aber für mich hat guter Whisky etwas von Entschleunigung, wie eine Zigarre: es braucht halt seine Zeit bis er so ist wie er sein soll.

Ein Stück Lebensgefühl für den Moment in dem man völlig woanders ist und den man bis zum letzten Schluck/Zug auskostet.
Klausi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 12:35   #7
Nira
Quotenpfeifer
 
Benutzerbild von Nira
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Monheim am Rhein
Alter: 48
Beiträge: 6.440
Renommee-Modifikator: 21474870
Nira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes AnsehenNira genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

schwer zu sagen....irgendwann wird die Whiskyblase platzen....die "Investoren" werden sich anderen Produkten widmen und ich hoffe es wird wieder bezahlbare und qualitativ hochwertige Abfüllungen geben.

Im Moment wird m.M.n. viel zu viel auf die Flasche gezogen, was besser in irgendeinen Blend geflossen wäre.

Ich habe schon länger nicht mehr so viel Spaß an Whiskyexperimenten....und greife immer mehr zu altbewährten Standarts....bzw. gebe auch mal Rum eine Chance....

Wie sich die NAS Produkte durchsetzen wird sich zeigen....ich fand den Laphroaig gar nicht schlecht....gefiel mir besser als der Tripple Cask...wenn es vom Markt angenommen wird....werden wir wohl noch mehr NAS Abfüllungen bekommen....aber wenn sie schmecken...warum nicht!

Geändert von Nira (04.09.2014 um 19:18 Uhr)
Nira ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2014, 01:09   #8
Klausi
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Klausi
 
Registriert seit: 09.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 486
Renommee-Modifikator: 11
Klausi ist ein sehr geschätzer MenschKlausi ist ein sehr geschätzer MenschKlausi ist ein sehr geschätzer Mensch
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Über eventuelle Exportzölle zu diskutieren wäre wohl etwas verfrüht.

Schaut man einfach mal bei dem richtig alten Zeug rein (40+), dann sieht man das es außer den privaten Brennereien und den unabhängigen Abfüllern nichts auf dem Markt gibt.

Das heute die 10-15 jährigen Fehlen sieht man sehr gut an der Geschichte von Ben Riach, die damals von Pernod Ricard um die 2000er rum erst auf ein 1/4 der Produktion gedrosselt und dann stillgelegt wurden.

Das dies dann 10-15 Jahre später dazu führt das ausgerechnet in dem Bereich eine Lücke entsteht ist trivial.

Der günstigste "Inhouse-Fill" also von der Brennerei abgefüllte und somit keiner aus der Sammlung der Unabhängigen ist der Glenfarclas 40J mit stolzen 348€ im VK. Bei 40 Jahren und 1-2% Verdunstung pro Jahr fast schon ein Schnäppchen.

Die alten Reste der Großkonzern Brennereien werden wohl oder übel in die NAS abfließen um den passenden Geschmack zu generieren, ich bin da sehr gespannt wie sich das in 5 oder 10 Jahren entwickelt, besonders wenn neue Märkte erschlossen werden. Irgendwann wird man nämlich mit dem jungen Zeug alles alte verdünnt haben und dann steht man ziemlich doof da. Daran das die Lagerhaltung wieder ausgebaut werden wird und man in 10 Jahren auch guten 10 Jährigen im Angebot hat; das sehe ich bei so mancher Brennerei nicht.

Den privaten will ich eigentlich nur dazu raten anstatt die NAS-Absätze zu forcieren lieber an der Preisschraube zu drehen.

Wenn es einen guten Whisky mit einem gewissen Alter unter einem Preis X nicht gibt; dann ist das halt so. Deshalb aber NAS in diese Lücke zu schießen; ich weiß nicht so recht.

Ich bin vielleicht aber auch nicht sensibel genug bei den Kosten, da für mich ein guter Whisky wie auch Rum, Wein und Zigarren einfach ein Luxusgut ist, das durch seine Qualität bestimmt werden sollte nicht durch die Marke oder das Image.
Klausi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2014, 07:05   #9
Glenevil
Profi
 
Benutzerbild von Glenevil
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Camastianavaig
Beiträge: 1.601
Renommee-Modifikator: 9070608
Glenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Da hast du einige interessante Aspekte genannt. Ich kann nur nicht glauben, dass solche Profis keine Konzepte für die Zukunft haben. Sh. Ardbeg, die haben ne richtige Show aus der Lancierung ihres neuen 10ers gemacht. Und auch wenn ich mich nur dumpf an die letzten Zahlen erinnere, ist es doch noch immer so, das nur ein kleiner Bruchteil der Whiskyproduktion als Single-Malt abgefüllt wird. Die ganz große Kohle wird immer noch mit den Blends gemacht.
Letztendlich sind wir doch nur willfähriges Konsumvieh, das blökend jedem Bauern nachrend, der uns erzählt, das der Sack Futter, den er grade aufmacht, der beste ist und so nie wieder kommen wird ... (Limitierung scheint irgendwie das magische Wort zu sein, was in vielen den Jäger- und Sammler-Urinstinkt auslöst, sh. auch ELs, ERs, etc.).
Und da wird denen schon was einfallen, auch in XX Jahren, soviel ist mal sicher

In diesem Sinne sollte man sich und sein Kaufverhalten vielleicht hin- und wieder mal kritisch hinterfragen (das Trinkverhalten sowieso ...). Aber natürlich nur diejenigen, die für Manipulationen anfällig sind ... und das ist hier in diesem Forum ja niemand ...
__________________
Slainthé,

Glenevil

Glenevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2014, 08:29   #10
Picanha
Profi
 
Benutzerbild von Picanha
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: im Ländle
Alter: 43
Beiträge: 6.541
Renommee-Modifikator: 17755256
Picanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Zitat:
Zitat von Glenevil Beitrag anzeigen
... und das ist hier in diesem Forum ja niemand ...
...ausser alle hier!

Bekäme Schottland dann nach der Unabhängigkeit auch den EURO?
__________________
Frag nicht so viel, rauch lieber mehr
Picanha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2014, 09:18   #11
tesla
Profi
 
Benutzerbild von tesla
 
Registriert seit: 06.2011
Ort: In der Umgebung von Ludwigsburg
Alter: 35
Beiträge: 1.394
Renommee-Modifikator: 1616773
tesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehentesla genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Nur, wenn sie die Aufnahme in den Euroraum beantragen und das dauert ein paar Jahre.
Siehe dazu hier. ...gestern gefunden
__________________
Das Reh springt hoch,
das Reh springt weit,
warum auch nicht?
Es hat ja Zeit.
tesla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2014, 09:54   #12
Gast_101
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

@Glenevil. Deine Einschätzung ist richtig. 95 % der Destillate fließen in die Blendindustrie. Gleichwohl erwirtschaftet die Branche 1/4 ihres Gewinns mit Single Malts. Ich kann mir schon vorstellen, dass der eine oder andere Distillery-Manager ob der Entwicklung Tränen in die Augen bekommt. Aber was will er machen, wenn die Multis ihre Gewinne maximieren wollen. Bowmore ist ja nur eines der erschreckenden Beispiele, über die man zurzeit stolpert. Für mich sind Brennereien wie etwa Glenfarclas, Glendronach und Benriach (beide ja Benriach Distillery Ltd.) Beispiele, wie es funktionieren kann und meiner Meinung nach auch sollte. Zu meinen Kunden im Mittelstand sage ich immer: Der Satz, "wer nicht wächst, der stirbt", ist sehr gefährlich. Denn Wachstum auf Teufel komm raus ist kurzsichtig. Die Qualität, das Produkt und die darauf basierende Bindung zum Kunden sind die Basis für tragfähigen Erfolg. Diese Dinge werden gerade bei vielen Brennereien eingerissen. Siehe Bruichladdich. Das Portfolio der Jungs versteht doch eh keiner mehr. Wo ist denn bitteschön hier noch ein Profil erkennbar, geschweige denn ein Kernprodukt oder eine Marke? Bunte Anzeigen, die uns die Brennerei als authentisch verkaufen sollen, sind ja schön und gut. Aber zu einer Marke gehört ein wenig mehr, als nur ein grafisches Erscheinungsbild und angepinselte Flaschen. Was verbindet man denn noch mit Bruichladdich? Ich eigentlich nichts mehr. Ergo verschwindet die Brennerei, ebenso wie Bowmore und einige andere aus meinem Radar. Und ich denke, so wird es vielen gehen. Traurig ist nur, dass die Multis zwar die Zügel in der Hand, aber augenscheinlich keine vernünftige Strategie haben und so Marken mit einer hohen Akzeptanz beim Verbraucher - im wahrsten Sinne des Wortes - verwässern. Jedes Ding hat eben nunmal zwei Seiten.


Beste Grüße
Christian
  Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 18:40   #13
budda58
Benutzer
 
Registriert seit: 09.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 10
Renommee-Modifikator: 7
budda58 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Man braucht einen Händler seines Vertrauens, dann bekommt man dieses
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 004.jpg (151,3 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg 007.jpg (152,1 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg 008.jpg (160,2 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg 009.jpg (171,2 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg 010.jpg (179,4 KB, 24x aufgerufen)
budda58 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 18:42   #14
Zinni
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Zinni
 
Registriert seit: 05.2011
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 942
Renommee-Modifikator: 12167947
Zinni genießt hohes AnsehenZinni genießt hohes AnsehenZinni genießt hohes AnsehenZinni genießt hohes AnsehenZinni genießt hohes AnsehenZinni genießt hohes AnsehenZinni genießt hohes AnsehenZinni genießt hohes AnsehenZinni genießt hohes AnsehenZinni genießt hohes AnsehenZinni genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Zitat:
Zitat von budda58 Beitrag anzeigen
Man braucht einen Händler seines Vertrauens, dann bekommt man dieses
Schaut mir nach einem Einkauf bei Meister Gradl aus
Zinni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2014, 18:47   #15
budda58
Benutzer
 
Registriert seit: 09.2014
Ort: Nürnberg
Beiträge: 10
Renommee-Modifikator: 7
budda58 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Er ist der Beste. Er verkauft nicht, er celebriert Whiskey.
Es ist einfach wichtig nicht auf Massenware zu gehen. Lasst die überteuerten im Regal stehen, dann werden die Händler auch reagieren und damit auch die Hersteller.
budda58 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2014, 09:43   #16
J_A_P
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von J_A_P
 
Registriert seit: 03.2011
Alter: 54
Beiträge: 716
Renommee-Modifikator: 3023064
J_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Also in der Regel regelt das der Markt selbst. Wer bereit ist, viel Geld für so eine Abfüllung zu bezahlen sorgt dafür, dass es für den Produzent lukrativ bleibt.

Aber unabhängig davon ist doch eines wichtig. Schmeckt mir der Whisky?...… und war er mir das Geld wert? So jedenfalls die Aussage meines Dealers.

Dummerweise spielt da noch die weltweite Nachfrage (z.B. China) eine Rolle. Bin ja kein Whisky Liebhaber (kann sich ja noch andern ). aber ich vermute die jetzige Entwicklung wird andauern und von deutschen Konsumenten nur wenig beeinflussbar sein. So jedenfalls meine Einschätzung.
Ciao
Jens
J_A_P ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 09:37   #17
flordeselva
Benutzer
 
Benutzerbild von flordeselva
 
Registriert seit: 10.2013
Ort: NowWhat, OhWell
Alter: 46
Beiträge: 41
Renommee-Modifikator: 8
flordeselva befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Hallo Gemeinde

Wie das weiter geht, ist schwer zu sagen. Ich bin seit einiger Zeit nicht mehr so up to date, weil ich mich darüber ärgere. Ich beobachte bei den Originalabfüllungen, dass manch eine renommierte Abfüllung nicht mehr erhältlich ist, teurer wird und/oder durch minderwertige NAS-Abfüllungen ersetzt wird etc. Aber dafür werden andere wenige richtig gut, von denen vor ein paar Jahren kaum einer gesprochen hat.

Bei den Unabhängigen Abfüllern hiess es vor ein paar Jahren, dass es vor allem für die Kleinen sehr schwierig werden würde und dass diese letztlich verschwinden würden. Was ist passiert? Die Anzahl von Unabhängigen Kleinabfüllern ist seitdem regelrecht explodiert! Es ist also für uns Laien recht schwer, etwas vorauszusagen.

Im Moment sehe ich für den Single Malt-Drinker die Hoffnung bei den UAs. Dort bekommt man noch eine Jahreszahl mit einer Altersangabe und teilweise fantastischen Stoff für einen fairen Preis. Das Problem ist, dass die Suche recht schwierig ist. Wer in der Nähe einen Händler hat, bei dem man probieren darf, hat Glück.

Bei den Manager's Choice Abfüllungen haben sich die Diageo-Deppen in der Teppichetage damals gewaltig geirrt, für 12jährige Whiskies 400 Euros zu verlangen. Obwohl die Preise halbiert wurden, habe ich den Eindruck, dass diese Flaschen trotzdem Ladenhüter sind.

Trotzdem, wie geht es weiter? Keine Ahnung. Solange sich die Leute Whisky leisten können ohne dass er merklich schlechter wird, ist alles gut. Sobald dies nicht mehr der Fall ist, oder sich die Massen für andere Getränke interessieren, platzt die Blase.
Da ich aus meiner Junggesellen-Zeit einen bescheidenen Vorrat habe, kann es mir auch Wurscht sein für ein paar Jahre. Vielleicht werde ich damit auch reich, wenn die Chinesen und Russen die Lagerhallen in Schottland leergesoffen haben und die Blase auf dem Höhepunkt ist
__________________
"Wenn wir bedenken, daß wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." - Mark Twain
flordeselva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 19:14   #18
flordeselva
Benutzer
 
Benutzerbild von flordeselva
 
Registriert seit: 10.2013
Ort: NowWhat, OhWell
Alter: 46
Beiträge: 41
Renommee-Modifikator: 8
flordeselva befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Ach ja, wir sind nicht die einzigen, die über dieses Therma diskutieren:
http://www.whiskynotes.be/2013/whisk...isky-is-dying/

Und ein Blick auf die Diageo 2014er Special Releases bestätigt es:
http://www.whiskynotes.be/2014/whisk...releases-2014/

Ein interessanter Kommentar eines alten Freaks, den ich womöglich kenne:
http://www.whiskynotes.be/2013/whisk...ment-974379831

Gruss,
flordeselva
__________________
"Wenn wir bedenken, daß wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt." - Mark Twain
flordeselva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2014, 09:05   #19
Glenevil
Profi
 
Benutzerbild von Glenevil
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Camastianavaig
Beiträge: 1.601
Renommee-Modifikator: 9070608
Glenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Der Exporterlös von Scotch ist im ersten Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 11% gefallen ... mal schauen, ob das nur ein temporärer Knick ist, oder ob eine Tendenz eingeleitet wurde
__________________
Slainthé,

Glenevil

Glenevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2014, 09:47   #20
Emmertyr
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Emmertyr
 
Registriert seit: 11.2013
Ort: Schweiz, Luzern
Alter: 39
Beiträge: 901
Renommee-Modifikator: 61
Emmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes AnsehenEmmertyr genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Der Hipe nimmt ausmasse an...
Ich habe eine Highland Park Thor für 455.- verkauft. Bezahlt habe ich 150.-.Die Wertsteigerung in 2 Jahren ist krass. Ist doch nicht normal. Eigentlich wollte ich den trinken. Aber zu diesem Preis....
__________________
„Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muß dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.“
Winston Churchill

Emmertyr's Tabak Blog
Emmertyr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2014, 12:22   #21
spocky83
Profi
 
Benutzerbild von spocky83
 
Registriert seit: 10.2013
Ort: München
Beiträge: 1.176
Renommee-Modifikator: 172
spocky83 genießt hohes Ansehenspocky83 genießt hohes Ansehenspocky83 genießt hohes Ansehenspocky83 genießt hohes Ansehenspocky83 genießt hohes Ansehenspocky83 genießt hohes Ansehenspocky83 genießt hohes Ansehenspocky83 genießt hohes Ansehenspocky83 genießt hohes Ansehenspocky83 genießt hohes Ansehenspocky83 genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Das ist unter anderem der Grund, weshalb ich mich derzeit von (hochwertigem) Whisk(e)y fernhalte.

Ich bin es ehrlich gesagt leid, dass ich binnen weniger Jahre Preissteigerungen um mehrere hundert Prozent mitmachen soll und wir inzwischen in Regionen angekommen sind, die einfach nicht mehr im Verhältnis zum Produkt stehen, nur weil es halt gerade "in" ist. Ich sehe nicht ein, weshalb ein bestimmtes Produkt, das vor wenigen Jahren noch gut 100€ gekostet hat, plötzlich das Dreifache wert sein soll - besser ist das Produkt jedenfalls nicht geworden.

Versteht mich nicht falsch, jeder der gewillt ist 450€ für eine 100€ Flasche auszugeben, der soll das tun und ich denke sicherlich nicht negativ über ihn und ich habe garantiert auch kein Problem damit, dass bessere Produkte tendenziell auch mehr kosten, aber wenn wir hier schon für normale Ware in solche Bereiche vorstoßen, dann kann ich mir den Kommentar "so gut kann das Zeug nicht sein" auch ohne persönliche Erfahrung nicht verkneifen.
spocky83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2014, 13:06   #22
Waffenprofi
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Waffenprofi
 
Registriert seit: 11.2009
Ort: ... da wo die Rattenplage war
Alter: 53
Beiträge: 3.920
Renommee-Modifikator: 11099965
Waffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Zitat:
Zitat von spocky83 Beitrag anzeigen
.

Ich bin es ehrlich gesagt leid, dass ich binnen weniger Jahre Preissteigerungen um mehrere hundert Prozent mitmachen soll...

... genauso ist es!

Ich sehe das immer am Zacapa Hype! Flaschen aus den Jahren Ende 90 Anfang 2000 damals für 50,-- DM offizieller Verkaufspreis! Heute ca. 150,-- EUR. Als wenn das Zeug nun 6mal besser ist...! Und das meinen die Leute auch noch, die das kaufen.

Und auf der anderen Seite werden hier in der Region im Handwerk und im Dienstleistungssektor wieder Löhne "aus Anfang den 90er Jahren gezahlt!"

Gruß
Henning
__________________
Lieber König der Ärsche, als Arsch der Könige...!
Waffenprofi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2014, 16:18   #23
Picanha
Profi
 
Benutzerbild von Picanha
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: im Ländle
Alter: 43
Beiträge: 6.541
Renommee-Modifikator: 17755256
Picanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes AnsehenPicanha genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Ich geb kaum Geld aus für Whisky und noch weniger will ich damit verdienen.
Wollte damit nur aufzeigen wie sich so Spekulationsblasen bilden können durch übertriebene Erwartungen von unendlich linearen Anstiegen.
__________________
Frag nicht so viel, rauch lieber mehr
Picanha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2014, 17:18   #24
Torti
Gesperrt
 
Registriert seit: 06.2011
Beiträge: 295
Renommee-Modifikator: 0
Torti genießt hohes AnsehenTorti genießt hohes AnsehenTorti genießt hohes AnsehenTorti genießt hohes AnsehenTorti genießt hohes AnsehenTorti genießt hohes AnsehenTorti genießt hohes AnsehenTorti genießt hohes AnsehenTorti genießt hohes AnsehenTorti genießt hohes AnsehenTorti genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Aha, schön das Du es kurz erläutert hast. Damit wird dann einiges klar.
Torti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2014, 18:53   #25
Atlas
Profi
 
Benutzerbild von Atlas
 
Registriert seit: 06.2012
Ort: Schillerstadt
Beiträge: 2.478
Renommee-Modifikator: 15020
Atlas genießt hohes AnsehenAtlas genießt hohes AnsehenAtlas genießt hohes AnsehenAtlas genießt hohes AnsehenAtlas genießt hohes AnsehenAtlas genießt hohes AnsehenAtlas genießt hohes AnsehenAtlas genießt hohes AnsehenAtlas genießt hohes AnsehenAtlas genießt hohes AnsehenAtlas genießt hohes Ansehen
Standard AW: Wie geht´s mit Whisky weiter?

Zitat:
Zitat von spocky83 Beitrag anzeigen
Das ist unter anderem der Grund, weshalb ich mich derzeit von (hochwertigem) Whisk(e)y fernhalte.

Ich bin es ehrlich gesagt leid, dass ich binnen weniger Jahre Preissteigerungen um mehrere hundert Prozent mitmachen soll und wir inzwischen in Regionen angekommen sind, die einfach nicht mehr im Verhältnis zum Produkt stehen, nur weil es halt gerade "in" ist. Ich sehe nicht ein, weshalb ein bestimmtes Produkt, das vor wenigen Jahren noch gut 100€ gekostet hat, plötzlich das Dreifache wert sein soll - besser ist das Produkt jedenfalls nicht geworden.

Versteht mich nicht falsch, jeder der gewillt ist 450€ für eine 100€ Flasche auszugeben, der soll das tun und ich denke sicherlich nicht negativ über ihn und ich habe garantiert auch kein Problem damit, dass bessere Produkte tendenziell auch mehr kosten, aber wenn wir hier schon für normale Ware in solche Bereiche vorstoßen, dann kann ich mir den Kommentar "so gut kann das Zeug nicht sein" auch ohne persönliche Erfahrung nicht verkneifen.
Verwechsel da mal nicht hochwertig mit gehyped/teuer, sonst trägst auch Du zum Problem bei!

Es gibt (zum Glück) noch mehr als genug Tropfen die trotz auch dort vorhandener leichter Teurung ihren preis vollauf wert sind.

Sprachs und gönnte sich einen Dram Talisker 10y.
Atlas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundestagswahl 2013 - Wer geht hin...? Waffenprofi Off-Topic 119 01.10.2013 16:41
Beim "Rauch schmecken" weiter durch die Nase atmen ? tst2003 Allgemein 11 28.08.2013 10:23
Zigarre geht mir beim rauchen aus Cigar Allgemein 17 11.08.2012 12:45


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:23 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
test