Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zurück   Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks > Allgemein

Allgemein Allgemeines zum Thema Zigarren, Tabak, Rauchgenuß

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 15.11.2011, 14:27   #1
old spice
Profi
 
Benutzerbild von old spice
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Bayern & Vorarlberg
Alter: 40
Beiträge: 1.016
Renommee-Modifikator: 476853
old spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehen
Reden Die Erste Zigarre meines Lebens…

Angespornt von der Idee von Rex ausm Neuzugänge und Bilder aus unseren Humis… Thread, würden mich eure Geschichten rund um „Das erste Mal“ oder die Anfänge mit der Zigarre interessieren. Sind sicher einige amüsante und kuriose Erfahrungen dabei!? ad. Mod: Falls der Thread in einer anderen Rubrik besser passt, bitte einfach verschieben.

Meine erste Zigarre „genoss“ ich mit zehn oder elf Jahren. Mein Vater, damals eigentlich Nichtraucher, war gerade von einer Kubareise zurückgekehrt und hatte für sich (für besondere Anlässe und Gäste) eine Kiste Monte Tubos mitgebracht. Humdior hatte er zu derzeit natürlich keinen und so legte er die Kiste in ein Regal im Wohnzimmer. Ich spielte mit meinem Lego immer im Wohnzimmer da wir dort einen weichen Teppich am Boden hatten. Schon als ich diese bunte Kiste das erste Mal im Regal sah zog sie mich magisch an.


Nach einigen Tagen in einer unbeobachteten Situation stieg ich auf einen Schemel, Zog die Kiste aus dem Regal, öffnete sie, schnappte mir ein Tubo und öffnete ihn. Auch heute noch (nach etwa 20 Jahren) hab ich die Situation sofort wieder lebhaft vor Augen wenn ich an einem Bündel oder einer Kiste Zigarren rieche. Der hölzerne Geruch, vor allem vom Zerdernholzmantel, war sehr angenehm.

Am nächsten Tag traf ich mich mit einem Freund und wir Zündeten die Zigarre hinterm Haus an und zogen einige Male daran. Etwas blass ging ich kurz darauf wieder ins Haus. Meine Mutter merkte sofort das etwas nicht stimmte und das ich nach Tabak roch. Nach gestandenem Verbrechen bezog ich einen ordentlichen Anschiss und Hausarrest. Mein Vater nahms etwas gelassener. Mit breitem Grinsen fragte er mich: „Und hats geschmeckt?“

Vor einigen Jahren als ich schon eine Zeit lang rauchte, fragte mich mein Vater was wohl heute wäre, wenn er die Kiste damals in seinem Büro im Schrank versperrt hätte. Bis jetzt konnte ich ihm darauf noch keine Antwort geben.
__________________
grüße o. spice

Es gibt Menschen, die rauchen nicht, trinken nicht, essen nur Gemüse und meiden auch sonst jeden Genuss. Zur Strafe werden sie 100 Jahre alt.
Reinhard Siemes
old spice ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.11.2011, 14:32   #2
Rillo
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Rillo
 
Registriert seit: 09.2010
Beiträge: 497
Renommee-Modifikator: 1125051
Rillo genießt hohes AnsehenRillo genießt hohes AnsehenRillo genießt hohes AnsehenRillo genießt hohes AnsehenRillo genießt hohes AnsehenRillo genießt hohes AnsehenRillo genießt hohes AnsehenRillo genießt hohes AnsehenRillo genießt hohes AnsehenRillo genießt hohes AnsehenRillo genießt hohes Ansehen
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Zitat:
Zitat von old spice Beitrag anzeigen
Angespornt von der Idee von Rex ausm Neuzugänge und Bilder aus unseren Humis… Thread, würden mich eure Geschichten rund um „Das erste Mal“ oder die Anfänge mit der Zigarre interessieren. Sind sicher einige amüsante und kuriose Erfahrungen dabei!? ad. Mod: Falls der Thread in einer anderen Rubrik besser passt, bitte einfach verschieben.

Meine erste Zigarre „genoss“ ich mit zehn oder elf Jahren. Mein Vater, damals eigentlich Nichtraucher, war gerade von einer Kubareise zurückgekehrt und hatte für sich (für besondere Anlässe und Gäste) eine Kiste Monte Tubos mitgebracht. Humdior hatte er zu derzeit natürlich keinen und so legte er die Kiste in ein Regal im Wohnzimmer. Ich spielte mit meinem Lego immer im Wohnzimmer da wir dort einen weichen Teppich am Boden hatten. Schon als ich diese bunte Kiste das erste Mal im Regal sah zog sie mich magisch an.


Nach einigen Tagen in einer unbeobachteten Situation stieg ich auf einen Schemel, Zog die Kiste aus dem Regal, öffnete sie, schnappte mir ein Tubo und öffnete ihn. Auch heute noch (nach etwa 20 Jahren) hab ich die Situation sofort wieder lebhaft vor Augen wenn ich an einem Bündel oder einer Kiste Zigarren rieche. Der hölzerne Geruch, vor allem vom Zerdernholzmantel, war sehr angenehm.

Am nächsten Tag traf ich mich mit einem Freund und wir Zündeten die Zigarre hinterm Haus an und zogen einige Male daran. Etwas blass ging ich kurz darauf wieder ins Haus. Meine Mutter merkte sofort das etwas nicht stimmte und das ich nach Tabak roch. Nach gestandenem Verbrechen bezog ich einen ordentlichen Anschiss und Hausarrest. Mein Vater nahms etwas gelassener. Mit breitem Grinsen fragte er mich: „Und hats geschmeckt?“

Vor einigen Jahren als ich schon eine Zeit lang rauchte, fragte mich mein Vater was wohl heute wäre, wenn er die Kiste damals in seinem Büro im Schrank versperrt hätte. Bis jetzt konnte ich ihm darauf noch keine Antwort geben.


Sehr schöne Anekdote...wie das Leben so spielt eben.
__________________
Die "wahre Größe" einer Zigarre zeigt sich im letzten drittel

(CP)
Rillo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2011, 00:11   #3
trzfft
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.2010
Ort: berlin
Beiträge: 201
Renommee-Modifikator: 0
trzfft befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

oh ja..... ich erinnere mich ganz genau. wird n bisschen ekelig aber es ist meine erste zigarre gewesen

also es begab sich ich war 15 16 in dem dreh und war bei nem kollegen zu hause, wir zockten tagelang mega drive und snes, ernährten uns von müllermilch schokocrossies,happy hippo snack und raider, und sahen zwischendurch mal einen film. irgendwann kam er auf die idee, das wir uns ne zigarre holen, ich weiss nicht mehr was das für eine war glaube aber eine independence gesagt getan, wir sahssen bei ihm im wohnzimmer, sahen uns jurassicpark an, alle fenster und türen zu und jeder eine zigarre. ich damals nichtraucher, er schon seit einigen jahren papierraucher. nun sahsen wir da, und ballerten uns munter die dinger rein, ich immer halb auf lunge, null ahnung von nichts. im zimmer eine gewaltige rauchwand !

irgendwann wurde mir komisch....später sehr komisch und ich legte mich bei ihm aufs bett. :001scared:

ich wurde leichenblass und mir wurde derbe schlecht, konnte damals noch nicht einschätzen was los war, dachte aber das könnte mit der zig zu tun haben. dann lag ich da die übelkeit wurde immer krasser.... und der vogel hatte nichts besseres zu tun als in die küche zu gehen, sich vanillepudding zu machen ab und zu mal bei mir vorbeizukucken und diesen dann anbrennen zu lassen.

als mich der geruch von angebranntem vanillepudding erreichte, sprang ich auf rannte runter in den garten und kotzte mir die seele aus dem leib ! ein riesiger strahl schoss ca einen meter weit auf den rasen. es ging mir unglaublich dreckig. ein paar minuten später kam er runter und fragte wies mir geht, nahm eine tüte puddingpulver und streute es auf meine kotze.

später holte mich dann meine mutter ab, und ich lag daraufhin 2 tage mit oben und unten sprüherei im bett mit der bis heute übelsten nikotinvergiftung die ich je hatte.
daraus lernte ich: zigs nie auf lunge
und als nichtraucher schon garnicht.

dann jahre später folgten dann weitere independence als stundenstreichholz zu silvester, irgendwann mal zu geburtstagen dann welche im preissegment 3-6 euro von denen ich leider nicht mehr weiss welche es waren is aber auch schon 7 jahre her. ich weiss noch das ein paar mal ein krummer hund dabei war.

und irgendwann fing ich dann an mich intensiver mit der materie zu beschäftigen. soweit meine story.
trzfft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2011, 12:34   #4
Reyes
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Dumeklemmer City
Beiträge: 75
Renommee-Modifikator: 11
Reyes befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Tja also meine erste Zigarre war eigentlich keine richtige Zigarre – eher ein riesiger, selbstgemachter Bio- Joint .

Auf dem Land wächst ja viel – unter anderem auch Mais. Der hat ja diese schwarzen Fäden. Wenn man die trocknet, in eine Tageszeitung einwickelt und anzündet erwartet einen ein Genuss erster Güte. :001drool:
Wir waren damals 6 Jungs im Alter von 11 Jahren. Und danach alle mehrere Tage ungewöhnlich still und blass
Von den damals Beteiligten raucht außer mir bis heute keiner. Und ich bin bei Zigarren geblieben…….Zigaretten wären ja auch zu klein gewesen.


Gruß


Frank
Reyes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2011, 13:21   #5
ROMEO
Profi
 
Benutzerbild von ROMEO
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Wuppertal
Beiträge: 1.580
Renommee-Modifikator: 292
ROMEO genießt hohes AnsehenROMEO genießt hohes AnsehenROMEO genießt hohes AnsehenROMEO genießt hohes AnsehenROMEO genießt hohes AnsehenROMEO genießt hohes AnsehenROMEO genießt hohes AnsehenROMEO genießt hohes AnsehenROMEO genießt hohes AnsehenROMEO genießt hohes AnsehenROMEO genießt hohes Ansehen
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

WoW Echt Krasse Geschichten:001scared::001thumbup::001scared::001t humbup::001thumbup1:
Aber nicht unlustig


Gruesse Ully
__________________
Alles wirklich schöne im Leben ist -
Unmoralisch, Ungesund, Illegal, oder macht Dick .
ROMEO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2011, 22:45   #6
Taste
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Taste
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: 09130/01458
Alter: 38
Beiträge: 167
Renommee-Modifikator: 11
Taste befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Zitat:
Zitat von Reyes Beitrag anzeigen
...unter anderem auch Mais. Der hat ja diese schwarzen Fäden. Wenn man die trocknet, in eine Tageszeitung einwickelt und anzündet erwartet einen ein Genuss erster Güte. :001drool:
Ist das geil... das war zwar nicht mein Einstieg, ist mir aber nicht unbekannt. Ich weiß noch wie begeistert ich war, dass das tatsächlich so stark nach Mais schmeckt
Taste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2011, 12:31   #7
old spice
Profi
 
Benutzerbild von old spice
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Bayern & Vorarlberg
Alter: 40
Beiträge: 1.016
Renommee-Modifikator: 476853
old spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehen
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Zitat:
Zitat von Reyes Beitrag anzeigen
...unter anderem auch Mais. Der hat ja diese schwarzen Fäden. Wenn man die trocknet, in eine Tageszeitung einwickelt und anzündet erwartet einen ein Genuss erster Güte. :001drool:
Zitat:
Zitat von Taste Beitrag anzeigen
Ist das geil... das war zwar nicht mein Einstieg, ist mir aber nicht unbekannt. Ich weiß noch wie begeistert ich war, dass das tatsächlich so stark nach Mais schmeckt
Ist anscheinend ziemlich weit verbreitet. Bei uns rauchen die Kiddies auch diese Dinger. Werden bei uns im Volksmund „Türkenbartzigaretten“ genannt (hat nichts mit der Türkei/ den Türken zu tun). Wurde auch von einigen während des Krieges geraucht als richtiger Tabak knapp war.
__________________
grüße o. spice

Es gibt Menschen, die rauchen nicht, trinken nicht, essen nur Gemüse und meiden auch sonst jeden Genuss. Zur Strafe werden sie 100 Jahre alt.
Reinhard Siemes
old spice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2011, 13:21   #8
Apollo
Benutzer
 
Benutzerbild von Apollo
 
Registriert seit: 06.2010
Ort: Niedersachsen
Alter: 35
Beiträge: 14
Renommee-Modifikator: 11
Apollo ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Ich weiß es noch ganz genau... Ich hatte das damals mit meinem Kumpel richtig geplant, wir waren ca 14 und sind zusammen in die Stadt um uns für den geplanten Angriff auf die Geschmacksnerven einzudecken! Auf jeden Fall hatte wir wahnsinnig schiss das wer nach dem Ausweis fragt, hat uns aber damals keiner. Unsere Ausbeute war für jeden eine Independence und so ne Dannemann`s Moods.
Danach ab in den Wald *lach* Ja der Wald war immer gut für Sachen die keiner sehen sollte. Also erstmal jeder die Independence weggepafft, es hat NATÜRLICH jeder von uns beiden behauptet das diese Zigarre ERSTKLASSIK ist (Ich glaube keiner von uns beiden hat sie danach jemals wieder geraucht oder gekauft *hehe*) Danach dann gleich die MOODS die uns eigentlich recht gut geschmeckt hat und durch das kleinere Format auch mehr spaß gemacht hat. Naja jedenfalls war das ein sehr gemischter Anfang Ne Woche darauf hat mein Kumpel 6 Schachteln verschiedener Zigarettenmarken gekauft die wir zu Dritt alle an einem Tag (im Wald) weggeraucht haben. Ich war danach eine Woche krank und wurde langsam zum Zigarettenraucher
Jetzt bin ich allerdings wieder davon weg und widme mich wieder dem Genuss der Zigarre. :001_tt1:
Apollo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2011, 14:16   #9
stussy
Profi
 
Benutzerbild von stussy
 
Registriert seit: 07.2011
Alter: 34
Beiträge: 5.416
Renommee-Modifikator: 7671760
stussy genießt hohes Ansehenstussy genießt hohes Ansehenstussy genießt hohes Ansehenstussy genießt hohes Ansehenstussy genießt hohes Ansehenstussy genießt hohes Ansehenstussy genießt hohes Ansehenstussy genießt hohes Ansehenstussy genießt hohes Ansehenstussy genießt hohes Ansehenstussy genießt hohes Ansehen
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Schöne Geschichten, die lesen sich toll. Weiter so...

Ich kann mich nicht mehr an die ersten Zigarren erinnern, weis jedoch das es "Tankstellenkraut" war, eine Independence!
stussy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2011, 14:24   #10
old spice
Profi
 
Benutzerbild von old spice
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Bayern & Vorarlberg
Alter: 40
Beiträge: 1.016
Renommee-Modifikator: 476853
old spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehenold spice genießt hohes Ansehen
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Sieht so aus, als ob die Independence für viele die „Einstiegsdroge“ ist. Das Schreit doch eigentlich schon wieder nach einem neuen Verbot :001lol:
__________________
grüße o. spice

Es gibt Menschen, die rauchen nicht, trinken nicht, essen nur Gemüse und meiden auch sonst jeden Genuss. Zur Strafe werden sie 100 Jahre alt.
Reinhard Siemes
old spice ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2011, 14:32   #11
Apollo
Benutzer
 
Benutzerbild von Apollo
 
Registriert seit: 06.2010
Ort: Niedersachsen
Alter: 35
Beiträge: 14
Renommee-Modifikator: 11
Apollo ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Also ich hab früher auch immer gedacht die Independence wäre das non plus Ultra und jede Kubazigarre würde eh über 50 DM kosten und für uns somit eh nicht erschwinglich. Ich kann mich auch noch daran erinnern das einer meiner Kumpelz zum 16ten Geburtstag eine Kubanische Zigarre bekommen hat (Marke weiß ich nicht mehr) die war im Tubos und er hat an der Zigarre geschätze zwei Wochen geraucht! Und wie macht man das? Anzünden paar mal dran ziehen ausmachen und wieder in den Tubos Für Ihn war das was so besonderes, das man die auf keinen Fall an einem Tag rauchen kann. Wenn ich so daran zurück denke, ganz schön eklig
Apollo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2011, 00:05   #12
äskulap
Profi
 
Benutzerbild von äskulap
 
Registriert seit: 09.2010
Ort: Gerlingen
Alter: 51
Beiträge: 6.537
Renommee-Modifikator: 21474873
äskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehenäskulap genießt hohes Ansehen
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Meine erste Zigarre, war eine Ramon Allones 898. Die haben wir uns zum Abschluß der Gesellenprüfung gegönnt. Das war 1988.

Danach habe ich länger keine mehr geraucht, erst wieder zu meiner bestandenen Prüfung zum Betriebsassitent, das war im Dezember 1999 und es gab eine Bolivar Corona Gigantes. Da hat es bei mir gefunkt, seither habe ich mir immer wieder mal die eine oder ander Zigarre gekauft.

Meinen ersten Humi gab es dann im Jahr 2006 und seither habe ich immer leckere Ladys in größerem Umfang bei mir gelagert.

Ich kann aber mit Stolz behaupten, daß ich nicht weiß, wie eine Independence schmeckt. So was habe ich noch nie gekauft, wenn ich Zigarren gekauft habe, dann nie an der Tankstelle, immer beim Fachhändler. :001thumbup1:
__________________
Gruß Ralf
·
äskulap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2011, 11:18   #13
Taste
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Taste
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: 09130/01458
Alter: 38
Beiträge: 167
Renommee-Modifikator: 11
Taste befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Zitat:
Zitat von old spice Beitrag anzeigen
Ist anscheinend ziemlich weit verbreitet. Bei uns rauchen die Kiddies auch diese Dinger. Werden bei uns im Volksmund „Türkenbartzigaretten“ genannt (hat nichts mit der Türkei/ den Türken zu tun). Wurde auch von einigen während des Krieges geraucht als richtiger Tabak knapp war.
Sehr interessant. Mir war das damals vorher nicht bekannt. Das Maisfeld stand einfach hinterm Haus - da lag der Versuch schlicht sehr nah.

Hab die Tage mal überlegt. Wann genau es die erste Zigarre gab weiß ich nimmer. Ich schätze mit 15 oder 16. War eine in nem goldenen Tubo und drauf stand was von 100% kubanischem Tabak. Die wurde dann Silvester weg geraucht. Es dauerte aber damals für mich ewig... den Umstehenden froren in der Zeit die Füße weg. Ich fand die weder eklig noch gut schmeckend

Die nächste dann, soweit ich mir sicher bin, erst vor drei oder vier Jahren. Es war eine Cusano18 und die konnte voll begeistern. Dann gab´s immer mal wieder eine. Seit diesem Jahr nun der Ausbruch den Bunkerns ...
Taste ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2011, 13:14   #14
J_A_P
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von J_A_P
 
Registriert seit: 03.2011
Alter: 54
Beiträge: 715
Renommee-Modifikator: 3023064
J_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes Ansehen
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

zuerst einmal ...tolle Idee für einen Thread und tolle Geschichten :001thumbup:

und witzig, weil ich in den letzten Tagen selbst überlegte wie ich zur Zigarre gekommen bin. Also es war einmal .... ein kleiner Jens der damals bei seinem Opa zusah wie dieser ständig Brasil Fehlfarben rauchte. An dem Gestank dieser Stumpen kann es jedenfalls nicht gelegen haben, dass ich viele Jahre später mit den Zigarren anfing. Auch war der erste Kontakt mit den Stumpen nicht gleich der Start meiner Zigarrenleidenschaft...aber meine erste Zigarre paffte ich mit 22 bei einer verregneten Grillparty meiner Firma.

Zu dieser Party waren damals viele Leute eingeladen und aufgrund des an diesem Tag einsetzenden Dauerregens hagelte es bei meinem Chef Absagen hinsichtlich der Teilnahme. Übrig blieben von 12 Leuten mein Chef ein weiterer Kollege und meine Wenigkeit. Da bereits alles eingekauft war wollte mein Chef nicht absagen und so mussten wir uns ordentlich anstrengen die Fleischmengen etwas zu reduzieren.

Als wir mit dem Essen fertig waren...die Bäuche fast zum zerplatzen gefüllt, holte der andere Kollege drei wunderbar duftende Zigarren aus einem Reisehumidor. Ich kann mich nur noch daran erinnern, dass es Montecristos waren und wenn ich jetzt tippen sollte dann vermute ich No. 1. Der Kollege erzählte uns, dass er kurz bevor er bei uns angefangen hatte, einen Tabakladen gehabt hätte und diese drei Zigarren die letzten aus seinem alten Laden-Bestand wären. Er erklärte uns auch wie man so ein Teil anzündet und raucht und die nächsten 2 Stunden saugte ich mir die Seele aus dem Leib. Die ersten 30 Minuten war es noch Genuss ...den Rest habe ich eigentlich nur deshalb durchgehalten weil ich mich vor den Kollegen (älteres Semester und nun schon lange in Rente) nicht blamieren wollte.

Danach war erst einmal ein Jahr Enthaltsamkeit angesagt. Erst, als ich 1 Jahr später eine passende Begleitung zu einem leckeren Rum (Bermudez) suchte, trieb es mich zu König und Schubert in Hannover. Diesmal war es eine Monte 4 und diese legte dann auch den Grundstein für meine Karriere als Afficionado. Diese war allerdings immer wieder von Rauchpausen geprägt, wo ich dann vielleicht mal 8 Zigarren im Jahr geraucht habe. Puhh jetzt habe ich eigentlich mehr preisgegeben als ich wöllte
Ciao
Jens
J_A_P ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2011, 14:20   #15
Apollo
Benutzer
 
Benutzerbild von Apollo
 
Registriert seit: 06.2010
Ort: Niedersachsen
Alter: 35
Beiträge: 14
Renommee-Modifikator: 11
Apollo ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Wow, wirklich schöne Geschichte, hat Spaß gemacht zu lesen :001thumbup: Darf ich fragen wieviel Zigarren du jetzt im Schnitt rauchst?
Apollo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2011, 17:29   #16
falko1602
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.2011
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 10
falko1602 ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

habe ich im Jahr 1998 im schönen Hotel Bella Costa in Varadero bekommen.
Klar,man muss alles mal probiert haben. Die Zigarre bekam ich von einem älteren deutschen geschenkt, hat mir aber auch nicht erklärt wie es funktioniert. Gut- man schaut ja auch Spielfilme. Also das Ende abgebissen und angezündet. Ein paar leichte Züge damit die ganze Zigarre glüht!
Und dann hab ichs gepackt: Einen gräftigen Zug genommen, bis in die tiefsten Lungenecken gezogen- ich habe gehustet- mir wurde schlecht und die glühende Zigarre flog quer durchs ganze Foyer des Hotels!Der ältere deutsche lachte nur, sagte aber nichts. Gut, das Thema Zigarren war für mich in Cuba erledigt. Bin noch nicht einmal zum Ausflug in eine Zigarrenfabrik gefahren.
Zu Hause in Deutschland sagte mein Vater zu mir, daß man Zigarren nur pafft.
Toll, hätte ich das in Cuba gewusst, würde ich vielleicht auch heute Zigarren rauchen.
Ich wünsche euch trotzdem genussreiche Zeiten mit euren Stumpen.
Gruss Falko
falko1602 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2011, 17:33   #17
J_A_P
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von J_A_P
 
Registriert seit: 03.2011
Alter: 54
Beiträge: 715
Renommee-Modifikator: 3023064
J_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes AnsehenJ_A_P genießt hohes Ansehen
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

na, dass sind ja persönliche Fragen

also im Moment liege ich bei 2-5 die Woche. Eigentlich würde ich gerne mehr aber da beschränke mich selbst etwas.

Das hat die folgenden Gründe. Zum einen finanzielle ... mir wird immer ganz schwindelig wenn ich sehe was hier einige so wegrauchen... und dann möchte ich nicht Gefahr laufen auch nur ansatzweise süchtig zu werden. Und gang ganz wichtig und im Vordergrund stehend. Es fehlen mir ganz häufig einfach die 30-60 Minuten Zeit die Zigarre auch wirklich zu geniessen.... ihr die nötige Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Auch wenn ich es immer wieder probiert habe. Die kleinen Zigarillos etc. geben mir einfach nichts. Und zu guter Letzt. Die Zigarre war und ist immer etwas besonderes für mich gewesen. Wenn ich etwas zu häufig konsumiere verkommt es zum Verzehrmittel ... dies hat die Zigarrre einfach nicht verdient. Das ging mir mal mit Cocktails so. Da gab es jedes Wochenende Cocktailpartys und irgendwann war es halt nichts besonderes mehr ... man wusste es nicht mehr zu schätzen. Aber natürlich können sich solch persönliche Ansichten ändern. ...mal sehen wie das in 10 Jahren aussieht
Ciao
Jens
J_A_P ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2011, 20:36   #18
PMF
Stammschreiber
 
Benutzerbild von PMF
 
Registriert seit: 03.2011
Ort: aus Heilbronn jetzt aber Chemnitz
Alter: 29
Beiträge: 222
Renommee-Modifikator: 214777
PMF genießt hohes AnsehenPMF genießt hohes AnsehenPMF genießt hohes AnsehenPMF genießt hohes AnsehenPMF genießt hohes AnsehenPMF genießt hohes AnsehenPMF genießt hohes AnsehenPMF genießt hohes AnsehenPMF genießt hohes AnsehenPMF genießt hohes AnsehenPMF genießt hohes Ansehen
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

das sind ja echt mal tolle Geschichten hier..... :001lol:

Meine aller erste Zigarre war ne John Aylesbury Brazil.

Ich denke es gibt schlechtere Zigarren zum Einstieg....aber sicher auch besseres^^^

hat mich damals auf den Geschmack gebracht.
__________________
Wer all seine Ziele erreicht, der hat sie sich als zu niedrig erwählt!

-Herbert von Karajan-
PMF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2011, 23:21   #19
Kaarster
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Kaarster
 
Registriert seit: 02.2011
Beiträge: 273
Renommee-Modifikator: 12
Kaarster wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

... war eine H. Upmann Medias Coronas die ich meinem Vater aus der Blechbox gemopst habe
__________________
De gustibus non est disputandum - Über Geschmack läßt sich nicht streiten
Kaarster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 23:10   #20
El Ché
Profi
 
Benutzerbild von El Ché
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Linz/Oberösterreich
Beiträge: 1.654
Renommee-Modifikator: 26
El Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz seinEl Ché kann auf vieles stolz sein
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Meine erste Zigarre war eine Dannemann Brasil im Tubo. Bestimmt nicht die beste und leider auch vorgecutet (->Wortneuschöpfung!?) aber für zwischendurch ganz ok. Leider hab ich beim ersten Mal zu schnell und zu oft hintereinander angezogen, wodurch sie extrem unangenehm auf der Zunge brannte. Hab mir aber nix anmerken lassen und habs bis zum Schluss durchgezogen
__________________
Gruß, Patrick
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Eine Zigarre soll man behandeln wie eine Frau - mit Aufmerksamkeit.
El Ché ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2011, 00:03   #21
papstgh
Benutzer
 
Benutzerbild von papstgh
 
Registriert seit: 12.2010
Beiträge: 22
Renommee-Modifikator: 11
papstgh ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Erste Zigarre?
Sommer 2010 zum Abschluss. Independence zu dritt. Dann paar Monate später (oktober), eine Moods Tubos von der Tanke. Roch ziemlich gut nach Vanille, schmeckte aber leider nicht so. Silvester dann paar gute bei cigarworld gekauft und mit einem Kollegrn langsam weggepafft. Dann hab ich erst Ende September 2011 wieder eine angezündet und Silvester diesen Jahres werden dann die nächsten gegrillt :001thumbup1:

Ansonsten teile ich J_A_P's Meinung. Zigarren sind , waren und werden immer was besonderes sein, für mich. Deswegn werden sie auch nur angezündet, wenn ich meine Ruhe habe, genügend Zeit und ich einfach in der Stimmung bin etwas zu paffen. Sonst warte ich einfach den richtigen Moment ab und der kann dann auch erst in paar Monaten sein
papstgh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2011, 14:48   #22
Andek
Profi
 
Benutzerbild von Andek
 
Registriert seit: 04.2011
Ort: Erzgebirgskreis
Beiträge: 1.511
Renommee-Modifikator: 19
Andek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndek sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Zitat:
Zitat von stussy Beitrag anzeigen
Ich kann mich nicht mehr an die ersten Zigarren erinnern, weis jedoch das es "Tankstellenkraut" war, eine Independence!
Geht mir auch so, glaub das war eine Inderpendence Extrem Vanilla. Ich habe sie nur als total schief brennenden Stumpen in Erinnerung. Richtig angefangen habe ich heuer mit einem Bundle Mustique Churchill. Habe aber sehr schnell bemerkt, dass die Dinger mir eigentlich viel zu lang sind und ich die Robustos bevorzuge. Jetzt im Winter sind mir die Puritos am liebsten.

Cu Andek.
__________________
Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt!
(Schillers »Wilhelm Tell«)
Andek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2011, 00:11   #23
Pianoplayer
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Pianoplayer
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Frankfurt
Alter: 40
Beiträge: 123
Renommee-Modifikator: 10
Pianoplayer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Schöne Idee!
Lustig ist, wie viele durch ihre Väter darauf gekommen sind. Meine erste Zigarre habe ich gegessen, und zwar als kleiner Junge. Meine Mutter fand eine Tabakbröselspur und dann mich. Ich hatte mich an der Kiste von meinem Vater bedient..dann gings natürlich ab ins Krankenhaus und rückwärts essen war angesagt..ich erinner mich zum Glück daran nicht mehr
Geraucht habe ich meine erste Zigarre mit 14, eine furztrockene Brasil meines Vaters..die schmeckte zwar nicht, aber das drumherum gefiel mir so sehr, dass ich mir dann den ersten Dom Rep Stecken gekauft hab und diesen auch sehr genossen habe..offiziell habe ich dann meine erste Zigarre mit 18 mit meinem Vater geraucht. Insgesamt hatte ich also wohl drei erste Zigarren..:001lol:
__________________
Zigarren sind so köstlich wie das Leben. Das Leben bewahrt man sich nicht auf. Man genießt es in vollen Zügen. Artur Rubinstein
Pianoplayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2012, 17:02   #24
Lastride
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Lastride
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Schweiz
Beiträge: 728
Renommee-Modifikator: 172
Lastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes AnsehenLastride genießt hohes Ansehen
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Meine 1. Ziggare war Weihnachten 1999 nachdem der Lothar Sturm amstephanstag am Abend ein Teil unseres Daches abgedekt hat, muste ich mit 13 jahren und mein bruder damals 11 jahre jenes Dach miten in der Nacht wider mit neuen Ziegel Schliessen, da mein Vater krank war konte er uns nicht helfen. Als dank gab es zum Schluss eine Dicke Havana welche mein Bruder und ich jeder natürlich eine am selben Abend genussvol in Rauch aufgehen liesen. da wir zu der Zeit ab und zu schon Nielen geraucht haben wurde es uns nicht mal übel

Geändert von Lastride (01.01.2012 um 17:15 Uhr)
Lastride ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2012, 12:06   #25
Habanos Fan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die Erste Zigarre meines Lebens…

Ich habe meine erste Zigarre meinem Opa geklaut und hinter dem Holzschuppen geraucht . Das war in irgendeinen Sommerferien, ich glaube 1981 oder 1982 (Das sind ja schon 30 Jahre :001scared. Der hat an jedem Tag seine 3 Stumpen von Dannemann geraucht. Nach jedem Essen gab's eine und nen Kurzen dazu. Er hat mir auch beigebracht, das der Geschmack auf der Zunge und nicht in Lunge liege. Wie recht er doch hatte! Mir war jedenfalls schlecht von dem Ding. Es gab dann ziemlichen Ärger, das ich ihm eine seiner geliebten Stumpen geklaut hatte, nicht mal so sehr wegen dem Rauchen.

Danach habe ich dann laaange Zeit keine Zigarren mehr angefasst. Habe leider mit Zigarette rauchen angefangen. Erst in Anfang der 90er habe ich dann wieder die braunen Laubröllchen für mich entdeckt. Und nun, nachdem die Zigaretten ad acta gelegt sind, gibt es halt nur noch Zigarren und ab und an eine Pfeife.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erste Zigarre - Null Erfahrung Pappel Einsteigerforum 10 08.11.2011 21:18
erste Zigarre / Zigarillo Tasty Einsteigerforum 20 10.10.2011 14:27
erste einsteiger bestellung die 321te harri Einsteigerforum 5 11.09.2011 12:48
Erste Bestellung Tomtom Einsteigerforum 11 28.07.2011 20:40
Erste Erfahrung und viele Fehler Wenden Einsteigerforum 4 19.09.2010 19:22


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:52 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
test