Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zurück   Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks > Accessoires

Accessoires Cutter, Etuis, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 07.08.2012, 14:12   #1
Paul-Philipp
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Paul-Philipp
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Dresden
Alter: 34
Beiträge: 76
Renommee-Modifikator: 10
Paul-Philipp befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Liebe Freunde des Rauchgenusses,

ich habe mir ein neues Feuerzeug gekauft und im Laden extra gefragt, ob man dieses auch im Flugzeug mitnehmen könne. Der Verkäufer sagte, im Handgepäck absolut kein Problem. Es handelt sich um dieses Feuerzeug (allerdings nicht in diesem Shop bestellt sondern in einem Laden in Dresden gekauft):

http://www.zigarrenschachtel.de/prod...hromoptik.html

Am Samstag geht es also los in den Kroatien Urlaub, ich fliege von Berlin zunächst nach Split. Auf der Website der Lufthansa fand ich folgenden Hinweis, der mir nun etwas Sorgen macht: :001confused1:

Zitat:
Verboten ist die Mitnahme von:
  • allen Feuerzeugen im aufgegebenen Gepäck
  • Benzin- und Sturmfeuerzeugen
  • mit nicht absorbiertem Brennstoff gefüllten Feuerzeugen
  • Butangasfeuerzeugen und Zigarrenanzündern
  • Feuerzeugbenzin
  • Nachfüllpatronen
Quelle: http://www.lufthansa.com/de/de/Gefae...e-Gegenstaende
Ich fliege allerdings nicht mit Lufthansa, sondern mit Croatia Airlines, was bei der Sicherheitskontrolle ja aber keinen Unterschied macht. Wie sind eure Erfahrungen? Möchte mein Feuerzeug ungern abgenommen bekommen.

Vielen Dank im Voraus, bestimmt gibt es schon einen solchen Thread, dann habe ich aber vermutlich die falschen Suchbegriffe eingegeben.

Beste Grüße
Paul-Philipp
__________________
Mit den besten Grüßen
Paul-Philipp

Zitat:
„I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.“
„Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst.“
[George Best, 1946 - 2005]
Paul-Philipp ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 07.08.2012, 14:28   #2
Waffenprofi
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Waffenprofi
 
Registriert seit: 11.2009
Ort: ... da wo die Rattenplage war
Alter: 53
Beiträge: 3.914
Renommee-Modifikator: 10885217
Waffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Hallo!

Also ob das nun erlaubt ist oder nicht weiß ich nicht. Ich weiß nur eines:

Diese ganze Gesetze sind Schwachsinn, nichts als Behördenschwachsinn!!

Zur Begründung:
Mir wurde letztes Jahr ein Zippo Feuerzeug bei der Durchgangskontrolle auf dem Flughafen Rosario in Fuerte Ventura abgenommen und vernichtet, da ich es nicht mit an Bord nehmen durfte (gesetzliche Bestimmung). Ist ja auch soweit o.k.!

Das ich aber dann nach passieren der Durchgangskontrolle im zollfreien Einkauf wiederrum Zippo Feuerzeuge KAUFEN KANN entbehrt mir jeder Logik. Selbst Feuerzeugbenzin kann man hier unbegrenzt kaufen und ohne jede WEITERE KONTROLLE MIT AN BORD NEHMEN!!!! :001lol:

Was für ein EU-Schwachsinn...

Wenn diese Leute, die unsere Gesetze machen u. a. auch EU-Abgeordnete Frau Koch-Mehrin (FDP) die nie am Platz ist und ebenfalls Ihren Doktortitel gefälscht hat (ohne Konsequenzen übrings) selbstständig wären, wären sie nach 1 Monat pleite!!!

Gruß
Henning
__________________
Lieber König der Ärsche, als Arsch der Könige...!
Waffenprofi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 14:31   #3
Paul-Philipp
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Paul-Philipp
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Dresden
Alter: 34
Beiträge: 76
Renommee-Modifikator: 10
Paul-Philipp befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

In der Schweiz hatte ich einmal den Fall, dass ich das Feuerzeug einfach entleeren musste, also das Gas musste raus. Stand dann da mit meinem Feuerzeug in der Hand und hab minutenlang die Flamme brennen lassen. Mir geht es halt um das Risiko, das Feuerzeug weggenommen zu bekommen, da werde ich mich wohl mit Streichhölzern zufriedengeben müssen.

Mir ist gerade aufgefallen, dass ich den Thread im falschen Bereich eröffnet habe, vielleicht könnte dieser in den Bereich "Accessoires" verschoben werden?
__________________
Mit den besten Grüßen
Paul-Philipp

Zitat:
„I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.“
„Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst.“
[George Best, 1946 - 2005]
Paul-Philipp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 14:35   #4
Waffenprofi
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Waffenprofi
 
Registriert seit: 11.2009
Ort: ... da wo die Rattenplage war
Alter: 53
Beiträge: 3.914
Renommee-Modifikator: 10885217
Waffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Hallo!

Fakt ist das Du soetwas nicht mitnehmen darfst und diskutieren mit einem Security (ist ja noch nicht einmal der Zoll!) über technische Feuerzeugdinge kannste auch nicht. Auch der Hinweis "das Du 20 meter weiter die das ja wieder kaufen könntest" zählt nicht! :001lol:

Laß es einfach zu Hause...

Gruß
Henning
__________________
Lieber König der Ärsche, als Arsch der Könige...!
Waffenprofi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 15:47   #5
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 2.226
Renommee-Modifikator: 21474855
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von Paul-Philipp Beitrag anzeigen
Ich fliege allerdings nicht mit Lufthansa, sondern mit Croatia Airlines, was bei der Sicherheitskontrolle ja aber keinen Unterschied macht. Wie sind eure Erfahrungen? Möchte mein Feuerzeug ungern abgenommen bekommen.
Jetflame ist kein so großes Problem, weil Du da schnell das Gas runterbrennen kannst, so es denn verlangt wird. Aus Sicherheitsgründen solltest Du es also nicht voll mitführen, damit das schneller geht. Oder das Jetflame gleich in den Koffer tun. Da stört's niemanden.

Zitat:
Zitat von Waffenprofi Beitrag anzeigen
Diese ganze Gesetze sind Schwachsinn, nichts als Behördenschwachsinn!!
Innenpolitikerschwachsinn, wenn ich mich recht erinnere. Teil der Politikshow; hier die "Sicherheitsshow". Natürlich bei unseren amerikanischen Freunden abgeschaut. Bringt zwar keine wirkliche Sicherheit, dieser grobe Unfug, erhöht aber (angeblich) bei einigen Sicherheitsfanatikern die "gefühlte" Sicherheit.

Mich nervt's einfach nur. Von mir aus könnte > 90 Prozent dieses Kontrollschwachsinns abgeschafft werden, und ich würde mich im Flieger keinen Deut unsicherer fühlen. Liegt einfach daran, dass man durch diesen Kontrollunfug sowieso niemanden erwischt, der gut geplant böse Absichten hegt. Und gegen die Deppen hilft auch eine um 90 Prozent verminderte Kontrolldichte.

Nette Anekdote: Ein Drei- oder Vierstreifenheini wollte in (imho) Frankfurt mit 'ner angebrochenen Wasserflasche durch die Standard-Sicherheitskontrolle. Da sollte er das Wasser austrinken oder die Flasche abgeben. Hinweise darauf, dass er das in der Pilotenkontrolle nicht muss, die wurden ignoriert. Ist er also durch die Pilotenkontrolle gegangen und dann im Sicherheitsbereich nochmal zurück zur Standardkontrolle. Nur, um dem netten Kontrolletti die angebrochene Wasserflasche zu zeigen. Schildbürga pur.

Besonders nett finde ich auch, dass in den ganzen Sicherheitszonen im Flugzeug und um das Flugzeug herum jede Menge Turban- und Vollbartträger herumhüpfen. In der Sicherheitskontrolle würde da jeder von denen erstmal ins Hinterzimmer gebeten. Kaum haben die ein nicht wirklich fälschungssicheres Plastikkärtchen, geht das aber in Ordnung. Pffft.

Von diesem Pseudo-Sicherheitsgekaspere immer wieder aufs neue angenervte Grüße,

Stephan (könnte man fast schon mal in den was nervt Thread schieben)
yzx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 16:03   #6
Lotusguy
Profi
 
Benutzerbild von Lotusguy
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Los Gatos Hills, Kalifornien
Beiträge: 3.806
Renommee-Modifikator: 21474861
Lotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Mit soft flame bin ich schon mehrfach durchgekommen (international und domestic).

Ein tolles Colibri Jetflame wurde jedoch bei einem Interkontinentalflug aus dem eingecheckten Gepaeck entfernt und vernichtet

Seither reise ich nur noch mit Bics
Lotusguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 16:16   #7
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 2.226
Renommee-Modifikator: 21474855
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von Lotusguy Beitrag anzeigen
Ein tolles Colibri Jetflame wurde jedoch bei einem Interkontinentalflug aus dem eingecheckten Gepaeck entfernt und vernichtet
Ich würde da zumindest nicht ausschließen wollen, das so eine Erfahrung auch was mit dem persönlichen Interesse eines Zöllners/Kontrollbeamten an so einem chicen Accessoire zu tun haben könnte. Vernichtet würde ich nur dann glauben, wenn ich es selbst gesehen habe.

Mir hat ein Kubaner mal einen (zum Glück nachgebauten) Leatherman aus dem Handgepäck gefischt, den ich vergessen und den unsere Sicherheitsspezialisten schon mehrfach übersehen hatten. Man konnte richtig das leuchten in seinen Augen erkennen, als er das Ding in der Hand hielt. Das ist sicher nicht in die Asservatenkammer gewandert.

btw: BIC ist Mist. Warum nimmste nicht einfach billige Drei-Dollar-Hong-Kong-Torchs mit? Die hatten wir gerade im Feuerzeugethread, die sind super und ... da macht es nix, wenn da mal einss kaputt geht oder sonstwie auf der Strecke bleibt.
yzx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 16:42   #8
knopper
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Dazu folgende Geschichte --Duesseldorf Moskau--Zippo kein Problem.2 Wochen spaeter Koeln Bonn--Moskau--macht die Securitz Probleme.Zippo muss entleert werden-Frage -wie-breenen lassen und dann raus um die Watte zu entfernen.Ok ,kein Problem--Watte wurde entfernt,Zippo ausgebrannt..und dann meine Frage-was passiert mit meinem Eigentum --wird vernichtet.Ok --aber als Deutscher und das in Deutschland und ich soll keine Probleme machen.Danach wieder Sicherheitskontrolle und Koerpercheck----bei diesem die Antwort ich bin nicht von der anderen Fraktion und wenn er nicht auf hoert ,gibt es Schellen.Seine Antwort ,er kann ja auch die Polizei holen--ok.! 1 Woche spaeter wieder da--sprich zurueck--und siehe da ,die gleichen Kollegen.Ud da fing mein Spass an,denn jetzt wollte ich meine Watte wieder haben.Aussage ,die wurde vernichtet--ich-wie -das ist,war mein Eigentum-er .nicht sein Problem-ich -wird jetzt deuns--Polizei gerufen und Sachverhalt erklaert,diese sagten ,das ist ungewoehnlich.Ok und dann ging es los,ich forderte die Polizei als Bundesbehoerde auf gegen den Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsunternehmen eine Anzeige wegen Diebstahl auf zu nehmen.Alle waren baff und die Polizei meinte ,dies waere nicht noetig--darauf--mein Vater(Polizeirat) doch und bitte Ihre Dienstnr wegen Beihilfe zum Diebstahl und Unterlassener Hilfeleistung.Auf einmal ging alles schnell,der Vorgesetzte kaufte ein Zippo im Duty Free und ich bekam meine Watte.Danach mein vATER ---dU sCHEISS KORINTHEN KACKER.Aber es geht doch,man muss nur nicht immer nach geben:001thumbup:
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 16:43   #9
Lotusguy
Profi
 
Benutzerbild von Lotusguy
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Los Gatos Hills, Kalifornien
Beiträge: 3.806
Renommee-Modifikator: 21474861
Lotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes AnsehenLotusguy genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von yzx Beitrag anzeigen
Ich würde da zumindest nicht ausschließen wollen, das so eine Erfahrung auch was mit dem persönlichen Interesse eines Zöllners/Kontrollbeamten an so einem chicen Accessoire zu tun haben könnte. Vernichtet würde ich nur dann glauben, wenn ich es selbst gesehen habe.

Mir hat ein Kubaner mal einen (zum Glück nachgebauten) Leatherman aus dem Handgepäck gefischt, den ich vergessen und den unsere Sicherheitsspezialisten schon mehrfach übersehen hatten. Man konnte richtig das leuchten in seinen Augen erkennen, als er das Ding in der Hand hielt. Das ist sicher nicht in die Asservatenkammer gewandert.

btw: BIC ist Mist. Warum nimmste nicht einfach billige Drei-Dollar-Hong-Kong-Torchs mit? Die hatten wir gerade im Feuerzeugethread, die sind super und ... da macht es nix, wenn da mal einss kaputt geht oder sonstwie auf der Strecke bleibt.
Das Feuerzeug wurde bestimmt genauso "vernichtet", wie die ganzen beschlagnahmten Zigarren

Bic ist nur Notloesung, falls ich keine Streichhoelzer finden kann. Zum Glueck haben die meisten Hotels (noch) welche am Empfang. :001thumbup1:
Lotusguy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 16:58   #10
Phijo
Profi
 
Benutzerbild von Phijo
 
Registriert seit: 11.2010
Ort: Aachen
Beiträge: 4.622
Renommee-Modifikator: 589474
Phijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes AnsehenPhijo genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von Lotusguy Beitrag anzeigen
Das Feuerzeug wurde bestimmt genauso "vernichtet", wie die ganzen beschlagnahmten Zigarren
Ne, die haben Zigarren beschlagnahmt und hatten kein Feuer.
__________________
SATOR
AREPO
TENET
OPERA
ROTAS


Meine Fotoseite
Phijo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 20:16   #11
eddie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Ich find die Argumentationen hier sensationell. Wenn die Sicherheitsvorschriften - ob sinnvoll oder nicht - vorsehen, dass bestimmte Feuerzeugtypen an Bord nicht mitgenommen werden dürfen, jeder diese Vorschriften nachlesen kann, dann bestehen grundsätzlich zwei Möglichkeiten:
a) sich dran halten
b) ignorieren, aber auch die Folgen tragen können

Ich persönlich halte Feuerzeuge im Handgepäck / Kabine für unkritisch. Im aufgegebenen Gepäck sieht es da anders aus (sicher nicht mit jedem Feuerzeug). Ich nehme daher nur billige Feuerzeuge mit, bei denen es nicht schlimm ist, wenn ich sie entsorge.
Eine Diskussion über einen Pfennig (oder von mir aus auch 10-Euro) Artikel, bei dem ich mich aufregen, und noch das halbe Flughafenpersonal relativ sinnfrei behelligen würde, wäre mir da zu dämlich. Aber jedem das Seine...

Bei den Feuerzeugen geht es auch nicht grundsätzlih um die Abwehr der "Terrorgefahr", sondern sie sind schlicht Gefahrgut, das gemäß der Trasportvorschriften eben nicht im aufgegebenen Gepäck transportiert werden sollte... ebensowenig, wie diese Dinge per Post verschickt werden...

P.S.: Als Sohn eines Polizeirats sollte man aber eigentlich wissen, dass die Polizei keine Bundesbehörde ist...
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 20:28   #12
Waffenprofi
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Waffenprofi
 
Registriert seit: 11.2009
Ort: ... da wo die Rattenplage war
Alter: 53
Beiträge: 3.914
Renommee-Modifikator: 10885217
Waffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes AnsehenWaffenprofi genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von eddie Beitrag anzeigen
Ich find die Argumentationen hier sensationell. Wenn die Sicherheitsvorschriften - ob sinnvoll oder nicht - vorsehen, dass bestimmte Feuerzeugtypen an Bord nicht mitgenommen werden dürfen, jeder diese Vorschriften nachlesen kann, dann bestehen grundsätzlich zwei Möglichkeiten:
a) sich dran halten
b) ignorieren, aber auch die Folgen tragen können
.... oder aber:
c) nach der Durchgangskontrolle im Duty Free zusammen mit 20 ltr. Feuerzeugbenzin kaufen :001lol:

Das nenne ich jetzt mal sensationell...!

Gruß
Henning
__________________
Lieber König der Ärsche, als Arsch der Könige...!
Waffenprofi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 22:40   #13
eddie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von Waffenprofi Beitrag anzeigen
.... oder aber:
c) nach der Durchgangskontrolle im Duty Free zusammen mit 20 ltr. Feuerzeugbenzin kaufen :001lol:

Das nenne ich jetzt mal sensationell...!

Gruß
Henning
Das fällt für mich auch unter a) ...
Wie gesagt, "am Mann" getragen halte ich das für unkritisch, da die Kabine ja druckreguliert ist (im Gegensatz zum Frachtraum).

Flogge: Genau das meinte ich... Gefahrgut eben...
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 23:35   #14
Herr Bauz
Benutzer
 
Registriert seit: 04.2012
Ort: Hemer
Beiträge: 31
Renommee-Modifikator: 10
Herr Bauz befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Als beruflicher Vielflieger mal meine "Erkenntnisse" diesbezüglich:

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich immer ein Einweg-Gasfeuerzeug in der Hosentasche habe, was auch erlaubt ist.
Meines Wissens darf man ein Gasfeuerzeug oder ein Päckchen Streichhölzer an der Person (sic!) mitführen. Ausnahme ist hier auch wieder aus eigener Erfahrung nur Indien, die indischen Behörden nehmen einem alles ab, was Feuer machen kann, also auch aus der Hosentasche.

Im aufgegebenen Gepäck sind imho Feuerzeuge oder Streichhölzer verboten.

Bei einem Jetflame weiss ich es leider nicht, ich habe mein Jetflame nie dabei, eben aus dem Grund, dass ich es nicht abgenommen bekommen möchte.

In meinem Handgepäck befindet sich auch immer ein günstiger Cutter (günstig, falls doch mal jemand was zu meckern hat), der ist tatsächlich auch noch nie beanstandet worden, da kann ich Flogge bestätigen.
__________________
Nix für Ungut

"Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen." - Werner Finck

"Sarkasmus ist die niedrigste Form des Witzes, aber die höchste Form der Intelligenz." - Val McDermid
Herr Bauz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 07:29   #15
eddie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Ich muss auch sagen, wenn ich einen Terroristen vor mir hätte, der mich mit Feuerzeug und Zigarrencutter bedroht, müsste ich ihn wohl auslachen...

Ich musste einmal ein Einwegfeuerzeug abgeben, das war aber auf einem USA-Flug, und das direkt nach Einführung der neuen Sicherheitsvorschriften 2001 - in der allgemeinen Hysterie damals gab es aber definitiv Schlimmeres...

um mein Jetflame wäre es nicht so dramatisch schade, aber da ich es nicht brauche, lasse ich es einfach daheim... ansonsten habe ich meine Feuerzeuge meist im Handgepäck (Rucksack). An der Sicherheistkontrolle bin ich schon darauf angesprochen worden, dass ich es bitte in der Hosentasche o.Ä. transportieren solle, was ich dann eben gemacht habe. Abgenommen wurde es mir nicht...

Auf dem Rückflug von Ägypten ist mir aber mal eine SChlüsselanhänger-Taschenlampe abgenommen worden... die Begründung hatte ich mangels eigener Sprachkenntnisse der Landessprache und mangelnder englisch- und französisch-Kenntnisse meines Gegenübers nicht verstanden... aber es liess sich auch da herauslesen, dass die eigentliche BEgründung war: "Das hätte ich gerne ab jetzt..."... naja, auch das war nicht so dramatisch...
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 09:28   #16
Paul-Philipp
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Paul-Philipp
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Dresden
Alter: 34
Beiträge: 76
Renommee-Modifikator: 10
Paul-Philipp befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von eddie Beitrag anzeigen
Ich find die Argumentationen hier sensationell. Wenn die Sicherheitsvorschriften - ob sinnvoll oder nicht - vorsehen, dass bestimmte Feuerzeugtypen an Bord nicht mitgenommen werden dürfen, jeder diese Vorschriften nachlesen kann, dann bestehen grundsätzlich zwei Möglichkeiten:
a) sich dran halten
b) ignorieren, aber auch die Folgen tragen können
Ich hoffe nicht, dass hier ein falscher Eindruck entstanden ist, mir ging es in erster Linie darum, tatsächlich erst einmal herauszufinden, wie denn genau die Vorschriften sind. Da ich sehr viel fliege, habe ich schon häufiger festgestellt, dass an beinahe jedem Airport andere Regeln herrschen und mir ging es um eure Erfahrungen mit Jet-Flames. Ich lasse es zu Hause, wie bisher auch, schade ist nur, dass ich im Laden extra nach einem Feuerzeug gefragt habe, welches ich mit im Handgepäck transportieren kann und der Verkäufer sagte, dass dies absolut kein Problem sei.
__________________
Mit den besten Grüßen
Paul-Philipp

Zitat:
„I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.“
„Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst.“
[George Best, 1946 - 2005]
Paul-Philipp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 09:40   #17
fox
Stammschreiber
 
Registriert seit: 08.2011
Beiträge: 149
Renommee-Modifikator: 715945
fox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von eddie Beitrag anzeigen

Bei den Feuerzeugen geht es auch nicht grundsätzlih um die Abwehr der "Terrorgefahr", sondern sie sind schlicht Gefahrgut, das gemäß der Trasportvorschriften eben nicht im aufgegebenen Gepäck transportiert werden sollte... ebensowenig, wie diese Dinge per Post verschickt werden...
Endlich einer der es auf den Punkt bringt! (auch wenn es heissen müsste: nicht transportiert werden darf)

Gefüllte Feuerzeuge und Feuerzeugsgas sind in der Dangerous Goods Liste als Gefahrgut gelistet und dürfen nicht im aufgegebenen Gepäck transportiert werden.

Ein Feuerzeug am Körper bzw. im Handgepäck ist erlaubt.

Ich habe bisher auch nie Probleme mit kleineren Torches (Conrad Elektronic 3 €) gehabt, selbst nicht mit 2-3 von denen.
fox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 09:49   #18
fox
Stammschreiber
 
Registriert seit: 08.2011
Beiträge: 149
Renommee-Modifikator: 715945
fox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von Paul-Philipp Beitrag anzeigen
Ich hoffe nicht, dass hier ein falscher Eindruck entstanden ist, mir ging es in erster Linie darum, tatsächlich erst einmal herauszufinden, wie denn genau die Vorschriften sind. Da ich sehr viel fliege, habe ich schon häufiger festgestellt, dass an beinahe jedem Airport andere Regeln herrschen und mir ging es um eure Erfahrungen mit Jet-Flames. Ich lasse es zu Hause, wie bisher auch, schade ist nur, dass ich im Laden extra nach einem Feuerzeug gefragt habe, welches ich mit im Handgepäck transportieren kann und der Verkäufer sagte, dass dies absolut kein Problem sei.
Was soll der Verkäufer denn auch sagen wenn er es verkaufen möchte, bzw. was versteht der Verkäufer von Luftrecht?

Ich denke es ist idT am Besten wenn das Feuerzeug zu Hause bleibt, denn mit 3 Flammen kann man es auch als "Werkzeug" einstufen und diese sind nicht erlaubt

Und nach einer fruchtlosen Diskussion wegen eines 4 cm Brillenschraubenziehers das als "Werkzeug" eingestuft und abgenommen wurde verzichte ich auf solche Diskussionen.
fox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 09:52   #19
Paul-Philipp
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Paul-Philipp
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Dresden
Alter: 34
Beiträge: 76
Renommee-Modifikator: 10
Paul-Philipp befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von fox Beitrag anzeigen
Was soll der Verkäufer denn auch sagen wenn er es verkaufen möchte, bzw. was versteht der Verkäufer von Luftrecht?
Von einem Verkäufer in einem Laden, in dem ich regelmäßig Zigarren kaufe und in dem meine Familie auf meine Empfehlung mehrere Hundert Euro umgesetzt hat, erwarte ich, dass er wegen eines zehn Euro Feuerzeuges keine falsche Auskunft gibt, sondern ehrlich sagt, dass er das nicht weiß, wenn es halt so ist.
__________________
Mit den besten Grüßen
Paul-Philipp

Zitat:
„I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.“
„Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst.“
[George Best, 1946 - 2005]
Paul-Philipp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 11:09   #20
chriull
Benutzer
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Wien
Beiträge: 25
Renommee-Modifikator: 10
chriull befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Von http://www.lba.de/DE/Betrieb/Gefahrg....html?nn=23246
"
Raucherutensilien:
Erlaubt sind Raucherutensilien wie Sicherheitsstreichhölzer (eine kleine Schachtel oder ein Briefchen) oder ein Feuerzeug für Zigaretten, welches verflüssigtes Gas und keinen anderen nicht aufgesaugten flüssigen Brennstoff enthält, wenn sie für den persönlichen Gebrauch bestimmt und am eigenen Körper mitgeführt werden.
Verboten ist die Mitnahme von Feuerzeugbenzin und Feuerzeug-Nachfüllpatronen am eigenen Körper, als aufgegebenes Gepäck oder Handgepäck. Ebenso nicht erlaubt sind Benzin- und Sturmfeuerzeuge, beispielsweise der Marke Zippo. Und auch „Überallzündhölzer“, Anzünder mit „blauen Flammen“ oder „Zigarrenanzünder“ dürfen in Flugzeugen nicht mitgenommen werden.
"

Ich nehme mal an, dass das Jet-Flame Feuerzeug unter Anzünder mit "blauen Flammen" fällt...

... und weiter:
"
Was passiert, wenn trotzdem Dinge im Hand- und/oder Reisegepäck mitgeführt werden, die nicht zugelassen sind?

Dann begehen Sie entweder nach § 58 Luftverkehrsgesetz (LuftVG) eine Ordnungswidrigkeit oder nach § 60 LuftVG eine Straftat. In jedem Fall: kostet es sehr viel Geld!
"

Also müßte es auch eine Straftat sein, wenn man so ein Feuerzeug im Duty Free kauft und mit ins Flugzeug nimmt... :001lol:

lg, Christian
chriull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 12:46   #21
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 2.226
Renommee-Modifikator: 21474855
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von eddie Beitrag anzeigen
Ich persönlich halte Feuerzeuge im Handgepäck / Kabine für unkritisch. Im aufgegebenen Gepäck sieht es da anders aus (sicher nicht mit jedem Feuerzeug). Ich nehme daher nur billige Feuerzeuge mit, bei denen es nicht schlimm ist, wenn ich sie entsorge.
Das mache ich genauso. Billige Feuerzeuge und ggf. billige Nachfülldosen. Wenn das aussortiert wird: OK, kein Problem, kein Stress. Meine Koffer sind nie verschlossen. Da kann jeder Kontrolletti alles rausräumen, was ihm nicht passt bzw. was s.E. nicht erlaubt ist.

Zitat:
Zitat von eddie Beitrag anzeigen
Bei den Feuerzeugen geht es auch nicht grundsätzlih um die Abwehr der "Terrorgefahr", sondern sie sind schlicht Gefahrgut, das gemäß der Trasportvorschriften eben nicht im aufgegebenen Gepäck transportiert werden sollte... ebensowenig, wie diese Dinge per Post verschickt werden...
Habe z.B. alle meine Torchs und auch schon viele Nachfüllkartuschen (nicht nur für Feuerzeuge, auch Camping-Gas etc.) per Post erhalten. Da schert sich kein Versender drum.

Was nicht bedeuten soll, dass Gefahrgutbestimmungen sinnlos sind. Die machen, ganz im Gegensatz zu diesem Flughafen-Sicherheitskontrollunfug, in aller Regel schon Sinn.

Zitat:
Zitat von eddie Beitrag anzeigen
P.S.: Als Sohn eines Polizeirats sollte man aber eigentlich wissen, dass die Polizei keine Bundesbehörde ist...
Hehe. Was ist denn mit der "Bundespolizei"? Seit Schröders Föderalismus"reform" darf die doch so heißen, auch wenn der Bund immer noch keine Polizeihoheit hat.

btw1: Ich dachte bisher immer, dass die Gepäckkontrollen an Flughäfen unter der Hoheit der Bundespolizei durch eigenes Kontrollpersonal erfolgen. Ist das etwa doch nichts so? Sind da wirklich angelernte, private Handlanger am Werk? :001scared:

btw2: Ich hatte auch die Rechtslage anders in Erinnerung. Imho wird Dir ja nichts abgenommen, sondern Du gibtst es freiwillig ab. Du bist ja nicht gezwungen, durch die Handgepäckkontrolle zu gehen, sondern kannst gerne auch nach Hause oder zumindest zum nächsten Postamt fahren, und Dir die unerlaubten Artikel zuschicken. Wenn dann der Flieger weg ist ... OK, das ist dann Dein Problem.

Zitat:
Zitat von fox Beitrag anzeigen
Ich habe bisher auch nie Probleme mit kleineren Torches (Conrad Elektronic 3 €) gehabt, selbst nicht mit 2-3 von denen.
Kubakoffer sind ja immer mit etwas mehr merkwürdigen Dingen gefüllt als Koffer zu anderen Reisezielen. Kann mich allerdings nicht daran erinnern, dass selbst 100er Packs an Einwegfeuerzeugen oder z.B. Spraydosen verschiedenster Art mal irgendwem aus dem Koffer geräumt worden wären. Und ich wüsste da noch einige verrücktere Dinge, die Leute im Koffer nach Kuba geschleppt haben.

Ich hatte z.B. auch schon viele Torchs im Koffer. Hat ebf. noch nie ein Problem gegeben.

Zitat:
Zitat von fox Beitrag anzeigen
Ich denke es ist idT am Besten wenn das Feuerzeug zu Hause bleibt, denn mit 3 Flammen kann man es auch als "Werkzeug" einstufen und diese sind nicht erlaubt
Wenn ich das mal aus der ministeriellen Erbsenzählerperspektive betrachten darf, dann könnte das natürlich auch daran liegen könnte, dass die billigen Torchs ja keine Feuerzeuge sondern Werkzeuge (sic!) zum verschweißen sind, und die müssen natürlich in den Koffer.

Wobei man Torchs ja auch in Kuba kaufen kann. Kein Problem. Nur leider gibt es da kein vernünftiges Feuerzeuggas und nach einmaligem Befüllen auf der Straße ist das Torch dann hinüber. Also gilt es, bei Bedarf dann eine Nachfüllkartusche auf die Insel zu bekommen.

Und ob so eine Kartusche dann wirklich ein zusätzliches Risiko zu den hunderten anderer, mit brennbaren Aerosolen gefüllter Spraydosen (Haarspray etc), die im aufgegebenen Gepäck sowieso mit auf der Reise sind, darstellt ...? Die Dosen sind ja alle, anders als Feuerzeuge, durch ihre Bodenkonstruktion auch gegen stark ansteigenden Überdruck geschützt.

Falls der Gepäckraum nicht Bestandteil der Druckkabine ist (ist das wirklich bei allen Flugzeugtypen so?), wäre es natürlich sicherer, diese ganzen "Spraydosen" im Handgepäck zu befördern. Aber das ist ja dank der tollen Sicherheitsbestimmungen nicht mehr möglich.

Zitat:
Zitat von fox Beitrag anzeigen
Und nach einer fruchtlosen Diskussion wegen eines 4 cm Brillenschraubenziehers das als "Werkzeug" eingestuft und abgenommen wurde verzichte ich auf solche Diskussionen.
Absurd! Völlig absurd! Du darfst nicht einmal ein Taschenmesser oder auch nur ein Metallbesteck mitnehmen. Letzteres schlägt dem Fass dann auch den Boden aus. Denn wenn Du "vorne" buchst, bekommst Du zu den Mahlzeiten ein hervorragendes Metallbesteck mit stumpfem Messer und spitzer Gabel. Und Du sitzt mit dieser "Waffe" auch noch ganz nah am Drei- und Vierstreifenheini dran. :001lol:

Das jetzt ganz einfach mal pragmatisch sehende Grüße,

Stephan

Geändert von yzx (09.08.2012 um 11:27 Uhr)
yzx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 14:36   #22
fox
Stammschreiber
 
Registriert seit: 08.2011
Beiträge: 149
Renommee-Modifikator: 715945
fox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehenfox genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von yzx Beitrag anzeigen

btw1: Ich dachte bisher immer, dass die Gepäckkontrollen an Flughäfen unter der Hoheit der Bundespolizei durch eigenes Kontrollpersonal erfolgen. Ist das etwa doch nichts so? Sind da wirklich angelernte, private Handlanger am Werk? :001scared:

btw2: Ich hatte auch die Rechtslage anders in Erinnerung. Imho wird Dir ja nichts abgenommen, sondern Du gibtst es freiwillig ab. Du bist ja nicht gezwungen, durch die Handgepäckkontrolle zu gehen, sondern kannst gerne auch nach Hause oder zumindest zum nächsten Postamt fahren, und Dir die unerlaubten Artikel zuschicken. Wenn dann der Flieger weg ist ... OK, das ist dann Dein Problem.

Stephan
Wieder mal:

Danke Stephan dass ich über Kubakoffer schmunzeln kann :001thumbup1:

Zu Deinem btw1: Es sind tatsächlich private Handlanger, der Bund delegiert die Aufgabe.

Zu btw2: So ist es auch. Du gibst es "freiwillig" in die Tonne
fox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 16:39   #23
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 2.226
Renommee-Modifikator: 21474855
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Zitat:
Zitat von chriull Beitrag anzeigen
"... Dann begehen Sie entweder nach § 58 Luftverkehrsgesetz (LuftVG) eine Ordnungswidrigkeit oder nach § 60 LuftVG eine Straftat. In jedem Fall: kostet es sehr viel Geld!"

Also müßte es auch eine Straftat sein, wenn man so ein Feuerzeug im Duty Free kauft und mit ins Flugzeug nimmt... :001lol:
Der Text ist wenig aussagekräftig. Ich bin nun kein Experte für Luftverkehrsrecht, aber ich habe mir die Regelungen trotzdem mal durchgelesen.

Wenn Du 'ne Spraydose oder auch nur ein mit Gas gefülltes Feuerzeug ohne (formelle) Erlaubnis im Handgepäck mitführst, könnte das in der Tat eine Straftat nach § 60 Abs. 1 Nr. 6 LuftVG sein. Das würde nach § 27 Abs. 1 Satz 1 LuftVG allerdings eine Bestimmung als gefährliches Gut durch Rechtsverordnung voraussetzen. § 27 Abs. 1 Satz 1 LuftVG bestimmt, dass die Beförderung von Stoffen und Gegenständen, die durch Rechtsverordnung als gefährliche Güter bestimmt sind, insbesondere Giftgase, Kernbrennstoffe und andere radioaktive Stoffe, mit Luftfahrzeugen der Erlaubnis bedarf. Der Halbsatz hinter dem Wort insbesondere stellt schon klar, worum es hier im Wesentlichen geht, und dass das mit Sicherheit kein Feuerzeugbenzin ist. :001drool: Ich habe auch trotz längerer Suche keinen Hinweis darauf gefunden, dass z.B. Feuerzeugbenzin ein durch Rechtsverordnung bestimmtes gefährliches Gut ist. Mag aber so sein, OK.

Also ab damit in den Koffer, denn 'ne Straftat ist's ja nur im Handgepäck. Da bietet § 60 LuftVG dann imho nix passendes mehr an. Bliebe also § 58 LuftVG. Da könnte, wenn überhaupt, nur § 58 Abs. 1 Satz 1 Nr. 13 LuftVG passen. Danach handelt ordnungswidrig, wer einer unmittelbar geltenden Vorschrift in Rechtsakten der Europäischen Union, die das Luftrecht regeln, zuwiderhandelt, soweit eine Rechtsverordnung nach § 32 Abs. 5a für einen bestimmten Tatbestand auf diese Bußgeldvorschrift verweist. In § § 32 Abs. 5a wird das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ermächtigt, soweit dies zur Durchsetzung der Rechtsakte der Europäischen Union erforderlich ist, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates die Tatbestände zu bezeichnen, die als Ordnungswidrigkeit nach § 58 Abs. 1 Nr. 13 geahndet werden können. Und da verläuft sich dann die Spur im Sande. Ich bin nicht dazu in der Lage gewesen, das weiter nachzuvollziehen.

M.E. ist hier auch nicht der Passagier der Adressat, sondern das Luftverkehrsunternehmen. Das hat die Koffer zu prüfen und im Zweifelsfall durch Nichtmitnahme für Sicherheit zu sorgen. Und das Unternehmen kann dann im Falle eines Verstoßes mit einem Bußgeld belegt werden.

Das würde jedenfalls die Informationen hinsichtlich der "100prozentigen Reisegepäckkontrolle" erklären, nach denen das Luftfahrtunternehmen das Gepäck sichtet und entscheidet.

Lustig finde ich dabei, dass Du z.B. Motor-Kettensägen wegen "Benzinrückständen" nicht mitnehmen darfst, aber bei Notstromaggregaten oder auch gebrauchten Vergasern scheint das dann wieder überhaupt kein Problem zu sein. Und 500ml Haarspray scheint man im aufgegebenen Koffer ja auch mitführen zu dürfen. Egal was da für ein leicht brennbares Treibmittel drin ist. Aber Feuerzeuggas nicht?

Naja, mir fehlt da jetzt die Lust, noch weiter in diese verwirrenden Untiefen einzusteigen. Logisch erscheint mir das alles jedenfalls nicht.

Zitat:
Zitat von fox Beitrag anzeigen
Wieder mal:

Danke Stephan dass ich über Kubakoffer schmunzeln kann :001thumbup1:

Zu Deinem btw1: Es sind tatsächlich private Handlanger, der Bund delegiert die Aufgabe.

Zu btw2: So ist es auch. Du gibst es "freiwillig" in die Tonne
Habe Dich gerne schmunzeln lassen. Und vielen Dank für die Info. Das erklärt natürlich einiges, auch und vor allem im Hinblick auf die Professionalität des Kontrollpersonals. Und macht das ganze noch etwas sinnloser, als es so schon ist.

Sich über eine nachvollziehbare Erklärung der geltenden Rechtslage natürlich sehr freuende Grüße,

Stephan (der allerdings daran zweifelt, dass es die gibt)
yzx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 20:29   #24
eddie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Meine Zeit als Logistiker mit Gefahrgutrecht sind schon zu lange her, als dass ich das noch kompetent beantworten könnte... allerdings sind die jeweiligen Gefahrgutbestimmungen jedenfalls Normen mit Gesetzescharakter. Je Verkehrsträger werden die Artikel / Substanzen unterschiedlich eingestuft (manches im Luftverkehr strenger, manches im Seeverkehr... jeweils andere UN-Nummern...).

Im Gefahrgutrecht gibt es immr unterscheidliche Personen. ALs Beförderer sind i.d.R. die Luftfrachtunternehmen / Carrier die ersten Adressaten, die eben nicht befördern dürfen. Es gibt aber auch die Personen des Verladers, Auftraggeber des Absenders etc.; eine dieser Verantwortlichen Personen ist der Reiseende dann auch, der ggf. dann eine Deklarationsverpflichtung hat... alles schon reichlich speziell, und ich bin zu faul, mich damit in der Tiefe noch auseinanderzusetzen.

Generell halte ich die Gefahrgutvorschriften (ebenfalls im Gegensatz zu den "Anti-Terror-Maßnahmen") aber durchaus für sinnvoll, und weil sich diverse Versender nicht daran halten, ist das für mich kein Grund, es ihnen gleich zu tun. Auch DHL befördert m.W. bestimmte Gefahrgüter (ist ja nicht verboten, muss nur "sicher" verpackt und richtig deklariert sein). Unter diese "Ausnahmen" dürften auch die Kleingaskartuschen fallen.

Egal wie, vielleicht bin ich furchtbarer Konformist, aber ich halte mich im allgemeinen an Regeln. Und Gasfeuerzeuge kann ich in jedem Land der Erde kaufen, und meist auch am Mann mitführen (es gibt sicher ein paar spinnerte Airlines, die auch das nicht erlauben, aber ich hatte da wie gesagt bisher noch keine Probleme), daher erschließt sich mir der teilweise Aufriss darum nicht....
Letztlich steht es natürlich jedem frei, bestehende Regeln zu ignorieren - allerdings sollte dann auch die Bereitschaft dazu da sein, eventuelle FOlgen zu tragen. SO fahre ich auch ab und an mal zu schnell - wenn ich denn geblitzt werde, rege ich mich aber nicht über die "Wegelagerei" auf, sondern ärgere mich eher über mich selbst... wenn der regularische Grundzustand m.E. falsch ist, muss ich halt versuchen, die Regeln zu ändern...

Ja, "Bundespolizei"... die hatte ich natürlich unterschlagen, aber die war hier sicher auch nicht im Einsatz, da dieses "Eigentumsdelikt" eigentlich nicht in deren Auftrag fällt...

und zu guter letzt Paul-Philipp: Keine Sorge, meine Aussage bezog sich nicht auf Dich...
  Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2012, 08:24   #25
Paul-Philipp
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Paul-Philipp
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Dresden
Alter: 34
Beiträge: 76
Renommee-Modifikator: 10
Paul-Philipp befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Jet-Flame Feuerzeug auf Flugreise mitnehmen

Ich habe noch einmal bei der Bundespolizei angefragt, ob man das Feuerzeug unbefüllt mitnehmen darf, nachdem mich das LBA auf diese verwiesen hat, und folgende Antwort bekommen:

Zitat:
Subject: Ihre Anfrage an die Bundespolizei
Date: Thu, 9 Aug 2012 16:44:43 +0200
From: <***>
To: <***>

Bundespolizeipräsidium
Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Sehr geehrter Herr Neumann,

vielen Dank für Ihre Mail. Das Feuerzeug unterliegt der International Air Transport Association (IATA)-Gefahrgutvorschrift.
Das Luftfahrt-Bundesamt erteilt den Luftfahrtunternehmen die Erlaubnis zur Beförderung gefährlicher Güter.
Somit entscheidet das Luftfahrtunternehmen über die Mitnahme von Feuerzeugen.

Sie schreiben in Ihrer E-Mail, dass Sie ein ZIGARRENfeuerzeug unbefüllt mitnehmen wollen. Die IATA-Gefahrgutvorschrift gibt dazu konkret an, dass das Mitführen von ZIGARRENfeuerzeugen untersagt ist und geht dabei nicht auf Füllung bzw. Nichtfüllung ein.

Ich empfehle Ihnen aber, sich an das zuständige Luftfahrtunternehmen vor Antritt Ihrer nächsten Reise zu wenden.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
***
__________________________________________________ _________
Bundespolizeipräsidium | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Heinrich-Mann-Allee 103 | 14473 Potsdam
Tel:+49(0)331/97997-*** | Fax:+49(0)331/97997-***
E-Mail: presse@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de
Ich lass es zu Hause, Koffer ist gepackt, heute Abend geht es los! :001thumbup1:
__________________
Mit den besten Grüßen
Paul-Philipp

Zitat:
„I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.“
„Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst.“
[George Best, 1946 - 2005]
Paul-Philipp ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
feuerzeug, jet-flame

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welche 3 Zigarren würdet Ihr auf eine einsame Insel mitnehmen ..... mickey Allgemein 102 22.10.2016 22:37
Feuerzeug Ferditheking Einsteigerforum 9 05.08.2012 23:24
Ein Tip (Jet Flame) Krischan Accessoires 8 01.11.2011 13:12


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:57 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
test