Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zurück   Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks > Aufbewahrung

Aufbewahrung Alles zum Thema Aufbewahrung und Lagerung

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 25.02.2020, 13:34   #1
Glenevil
Profi
 
Benutzerbild von Glenevil
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Camastianavaig
Beiträge: 1.510
Renommee-Modifikator: 8641110
Glenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes Ansehen
Standard AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Ich trau mich mal was ...

Mein Name ist Uwe, aka glenevil und ich bin genussüchtig/sammelwütig.

Irgendwann ist mir mal der Gedanke gekommen, das diese Genussuchtforen (Zigarre/Pfeife, Whisky, Kaffee, etc.) irgendwie den Charakter einer Selbsthilfegruppe haben ... ohne das Ziel des Ausstiegs aus der Sucht, natürlich. Hier geht es eher um das gegenseitige Bestätigen in unserer teilweise doch recht ungehemmten Sammelwut und Kaufsucht. Versteht mich nicht falsch, ich will hier nichts anprangern und schon gar nicht mit dem erhobenen Zeigefinger daherkommen, ich finde aber grade in diesen Bereichen die tiefenpsychologisch verständliche Ausprägung des (seltsamerweise zu 99% männlich dominierten) Jägers und Sammlers recht signifikant.
Ich selber bin über viele Jahre meines Lebens immer mal wieder dem ein oder anderen Hobby oder Laster verfallen gewesen und habe dies so lange durchgezogen, bis die Schmerzgrenze erreicht war ... oder das nächste Hobby anstand. Die letzten Ausprägungen sind meine immer noch hohen Bestände an Single Malt Whisky und das Stumpenreservoir, das nach Hochrechnung meiner letzten Zählung mit Sicherheit die 1400er-Grenze überschritten hat.
Den Flaschennachkauf habe ich seit einigen Jahren bereits drastisch reduziert, der bewegt sich im Jahresmittel nur noch bei 2-4 Flaschen. Was die Stogies angeht, ist auch dort mittlerweile der Zenit überschritten: Die Lagermöglichkeiten sind an einem "noch" vernünftigen Maximum angelangt, meine geliebten Formate sind über die Jahre aufgefüllt und ich kann aus einem gut geagedem Fundus rauchen. Die Preise steigen weiterhin und viele "neue" Produkte fixen mich nicht mehr an, also versuche ich auch dort seit Ende letzten Jahres, meine Hamstersucht unter Kontrolle zu bekommen. Auch hier sollte ein jährlicher Neuerwerb nicht mehr über 50-75 Stck. gehen, da sich mein Jahreskonsum zwischen 100-150 Sticks befindet.
Nach Adam Riese komme ich also locker sowohl mit Whisky als auch mit Stumpen für die nächsten 15, eher 20 Jahre hin. Da ich mittlerweile 60 geworden bin, hoffe ich, diese Kalkulation erleben zu dürfen.
Alles andere wäre Resourcenvernichtung durch unverständige Erben oder die Hoffnung auf Unsterblichkeit, wobei wir wieder bei der Überschrift sind ...

So, hiermit habe ich mich geoutet, aber was bezwecke ich damit?

Vielleicht können wir dies als einen Faden annehmen, in dem jeder sich selber kritisch hinterfragen kann und ggf. auch Hilfestellung durch andere erwarten darf. Oder ihr macht hier mal eure eigene Kalkulation auf, so es die gibt, oder ihr schreibt einfach eure Gedanken auf, was euch bei eurer Sammelwut antreibt, oderoder ...

Einfach mal was anderes als: Was habe ich heute geraucht, ist das Schimmel oder was und wie viel habe ich gekauft ... das könnte spannend werden, oder nicht?

Bin schon sehr gespannt. In diesem Sinne also:

"Jehova!"
__________________
Slainthé,

Glenevil

Glenevil ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.02.2020, 14:08   #2
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 2.193
Renommee-Modifikator: 21474854
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Ich rauche in erster Linie frische Ware, weswegen meine Agingbestände hauptsächlich aus Stumpen bestehen, die a) entweder frisch nicht geschmeckt haben oder b) spontan durch noch Frischeres abgelöst wurden.

Sind seit 2004 auch ein paar zusammengekommen. In Kuba vielleicht so um die 2.000 und hier werden's derzeit etwa 1.000 sein. Irgendwie dann doch nicht so viel, weil ich die letzten Jahre immer so zwischen 1K und 2K Stumpen pro Jahr nachgekauft habe. Der größte Brocken wurde dann halt verschenkt oder gleich vor Ort weggepafft.

Meine Alkoholbestände halten dagegen fast für die Ewigkeit. Jedenfalls in Deutschland. Da kaufe ich nur sehr selektiv zu, weil der Platz fehlt. In Kuba verdampft das Zeugs förmlich, aber außer lokalen Rumsorten und gelegentlich (mit etwas Glück) mal Glenlivet gibt es da nichts vor Ort, es sei denn, man würde sich mit Chivas Regal oder Johnny Walker zufrieden geben wollen. Will ich nicht. Meinen Bowmore muss ich mir deswegen mitbringen.

Herzliche Grüße,

Stephan
yzx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2020, 16:14   #3
zerocool
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.2019
Beiträge: 93
Renommee-Modifikator: 432679
zerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Bist du Händler den soviele Stumpen das Würde mir für zwei leben Reichen.


Also ich bin Relativ neu Eingestiegen im das Them zigarren ca 2 Jahren ich habe jetzt Insgesamt 75 Stumpen. Davon sind ca 50 eingelagert zum Agen wo ich weis das die Schmecken, ausser halt eins zwei die im Humi liegen.
Der Rest ist zum testen im Humi gelagert.

Aber ich werde versuchen jetzt erstmal meine Testobjekte wegzurauchen bevor ich mir dann eine ganzw Kiste von einer Sorte hole.
Ich denke letzendlich kommt es auf das Budget und den Platz an den mann hat den jedes Hobby kostet geld. Umd wie bei jedem Hobby hint mann geld aus auch ausserhalb der Vernunft.
zerocool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2020, 16:54   #4
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 2.193
Renommee-Modifikator: 21474854
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Zitat:
Zitat von zerocool Beitrag anzeigen
Bist du Händler den soviele Stumpen das Würde mir für zwei leben Reichen.
Sagst Du jetzt. Aber nein. Wenn Du schon länger mitlesen würdestm dann wüsstest Du vermutlich warum. Auf dem kubanischen Schwarz- und Graumarkt gibt es Zigarren nur in 25er Bündeln, sogenannten Mazos. Im Primären Vertrieb nur und ausschließlich. Kisten und Anillas werden dann bei Bedarf zugekauft und drangepappt.

Großer Vorteil: Häufig ist das Mazo günstiger oder jedenfalls nicht teuerer wie ein einzelner Stumpen im offiziellen Geschäft. Nur bekommst halt noch 24 Bonuszigarren.

Bei meinen Zahlen ist allerdings viel Massenware dabei. Letztes Frühjahr z. B. drei- oder vierundert Siglo IV, letzten Winter waren es dann dreihundert D4. Meistens kommen noch um die 100 Pesozigarren dazu. Da kosten 25 Stück 25 Peso Cubano, umgerechnet also einen USD. Die D4 und Siglo IV waren da mit 100 USD insgesamt schon teuer. Diese Stumpen schenke ich dann immer meinem Schwager und meinem Gärtner. Der alleine schafft schon fünf pro Tag, wenn man ihm die gibt. Rechne selbst.

Zitat:
Zitat von zerocool Beitrag anzeigen
Also ich bin Relativ neu Eingestiegen im das Them zigarren ca 2 Jahren ich habe jetzt Insgesamt 75 Stumpen. Davon sind ca 50 eingelagert zum Agen wo ich weis das die Schmecken, ausser halt eins zwei die im Humi liegen.
Der Rest ist zum testen im Humi gelagert.
So "klein" haben hier viele angefangen, die mittlerweile Bestände im mittleren fünfstelligen Bereich (Kaufpreis, nicht Anzahl) eingelagert haben.

Zitat:
Zitat von zerocool Beitrag anzeigen
Aber ich werde versuchen jetzt erstmal meine Testobjekte wegzurauchen bevor ich mir dann eine ganzw Kiste von einer Sorte hole.
Ich denke letzendlich kommt es auf das Budget und den Platz an den mann hat den jedes Hobby kostet geld. Umd wie bei jedem Hobby hint mann geld aus auch ausserhalb der Vernunft.
So kommt das bei den meisten. Sogar bei mir, auch wenn es unterm Strich auf Grund der Einkaufslage sehr güstig bleibt. OK. Die Flüge musste halt bezahlen. Allein dafür käme bei mir ebenfalls ein hoher fünfstelliger Betrag zusammen.

Und dann wäre da noch die reine Lehre des Min Ron Nee. Unter 10.000 Zigarren im Bestand hast Du (danach) nicht genug ausreichend geagte Auswahl, um jeden Tag zwei-, dreimal was anderes zu rauchen.

Rechnung dahinter ist einfach: 365 Tage mal 2 bis 3 Zigarren am Tag sind rund 1.000 Zigarren im Jahr. 10 Jahre müssen die nach Min Ron Nee mindestens liegen um angemessen zu schmecken. Rechne selbst ...
yzx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2020, 20:52   #5
zerocool
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.2019
Beiträge: 93
Renommee-Modifikator: 432679
zerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

zerocool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2020, 20:41   #6
Bayuware
Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: Wohmbrechts
Beiträge: 18
Renommee-Modifikator: 214750
Bayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Hab grad wieder eine schöne Zigarre (RyJ Cedro de Luxe No3) genossen und dabei Eugen Roth gelesen. Was der da dichtet passt hervorragend zu den Gedanken von Uwe. Geniesse das Leben bevor "der Haupthahn abgedreht ist". Unsterblichkeit? gibt es nicht. Das höchste was wir erreichen können ist, dass wir bei den Leuten, die wir schätzen in guter Erinnerung bleiben. Und das ist schon schwer genug ... Da hilft auch das beste Erbe nix, wir wissen eh nicht ob es geschätzt wird. Also raucht und trinkt und geniesst das Leben so lange ihr könnt!

Philosophischen Gruss, Klaus


PS: 10.000 Zigarren? Ich hab mal bei meinem Verbrauch nachgerechnet und komme bei 2-3 Zigarren pro WOCHE auf einen Bestand von ca. 1.500. Also alles richtig gemacht, Uwe
Bayuware ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2020, 09:38   #7
saron
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von saron
 
Registriert seit: 11.2015
Beiträge: 569
Renommee-Modifikator: 21474843
saron genießt hohes Ansehensaron genießt hohes Ansehensaron genießt hohes Ansehensaron genießt hohes Ansehensaron genießt hohes Ansehensaron genießt hohes Ansehensaron genießt hohes Ansehensaron genießt hohes Ansehensaron genießt hohes Ansehensaron genießt hohes Ansehensaron genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Gute Gedanken
Da hat bestimmt schon jeder darüber nachgedacht.
Wir sind öfter mal auf das Thema zu sprechen gekommen, was ist wenn wir mal nicht mehr sind. Dann sind ja noch xxx Zigarren übrig.
Nachkommen können unser Hobby nicht so ganz nachvollziehen.
Deshalb der Gedanke, wer zuerst zum großen Manitu gerufen wird vererbt den Rest einfach seinen Kumpels.
Bei ca.100 - 150 Stumpen im Jahr reichen die Bestände ja ca. 10 Jahre
Beim Thema nachkaufen versuche ich auch nicht mehr als ca. 200 Stück zu kaufen
El und ER werde ich bis auf kleinste Mengen auslassen (ich bin stark )
Also schön rauchen und auf seine Gesundheit achten.
__________________
Pure Vernunft darf niemals siegen
saron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2020, 14:02   #8
Thilo
Benutzer
 
Registriert seit: 10.2017
Ort: Aargau CH
Beiträge: 38
Renommee-Modifikator: 888411
Thilo genießt hohes AnsehenThilo genießt hohes AnsehenThilo genießt hohes AnsehenThilo genießt hohes AnsehenThilo genießt hohes AnsehenThilo genießt hohes AnsehenThilo genießt hohes AnsehenThilo genießt hohes AnsehenThilo genießt hohes AnsehenThilo genießt hohes AnsehenThilo genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Bin voll und Ganz bei Uwe und kann dies sehr gut nachvollziehen. Ich rauche Zigarren seit ca nun bisschen mehr als 2 Jahre. Die erste 10er Kiste Partagas P2 habe ich im Sept. 17 im Dutyfree in Dubai gekauft (Habe davon noch 8 Stk.). Dann wollte ich unbedingt so einen coolen Jar, dann wollte ich unbedingt Vorort gehen woher die Laubrollen kommen. Dann haben die bösen Onlinehändler immer wieder Sonderaktionen usw.
Das führt nun mittlerweile dazu, dass ich mir selbst ein Zigarrenverkaufsverbot (Aussnahme sind Supersuperschnappangebote) auferlegt habe.
Innert knapp 2 Jahre bin ich mittlerweile auf einem Bestand von 8 Jars (eigentlich wollte ich nur einen) und knapp über 1300 Zigarren angekommen.
Das perfide ist, dass es immer wieder tolle Angebote gibt und der innere Schweinehund bekämpft werden muss. Das Gute zur Zeit ist, dass alle Zigarren noch in Plastikboxen ihr Dasein fristen und ich mit gesagt habe, zuerst endlich den Schrankhumidor bauen und dies ist dann das Mass aller Dinge in Bezug auf den maximalen Bestand.
Nein ehrlich gesagt es ist teilweise echt ein Fluch ein solches Hobby aber dennoch geil
Thilo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2020, 19:09   #9
zerocool
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.2019
Beiträge: 93
Renommee-Modifikator: 432679
zerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehenzerocool genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Aber das meine ich es hat nicht jeder das Budget um 500 Zigarren im Jahr zu kaufen.
Vom Platz mal abgesehen.
zerocool ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2020, 20:42   #10
Jodi
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Jodi
 
Registriert seit: 06.2019
Beiträge: 107
Renommee-Modifikator: 214749
Jodi genießt hohes AnsehenJodi genießt hohes AnsehenJodi genießt hohes AnsehenJodi genießt hohes AnsehenJodi genießt hohes AnsehenJodi genießt hohes AnsehenJodi genießt hohes AnsehenJodi genießt hohes AnsehenJodi genießt hohes AnsehenJodi genießt hohes AnsehenJodi genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Zitat:
Zitat von zerocool Beitrag anzeigen
Aber das meine ich es hat nicht jeder das Budget um 500 Zigarren im Jahr zu kaufen.
Vom Platz mal abgesehen.
Dem kann ich nur zustimmen.

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
Jodi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2020, 13:34   #11
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 2.193
Renommee-Modifikator: 21474854
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Zitat:
Zitat von zerocool Beitrag anzeigen
Aber das meine ich es hat nicht jeder das Budget um 500 Zigarren im Jahr zu kaufen.
Vom Platz mal abgesehen.
Auch das haben schon vieeeele hier behauptet. Und Platz ist sowieso kein Argument.

Viel Spaß beim einkaufen wünschende Grüße,


Stephan
yzx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 11:08   #12
Philosoph
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Philosoph
 
Registriert seit: 11.2017
Ort: BaWü
Beiträge: 212
Renommee-Modifikator: 1268905
Philosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Wow, glenevil, ich bin völlig baff - ich häffe nicht gedacht, daß dieses Thema in so einem Forum hier einmal in solcher Weise aufgetischt werden würde.


Kurz vor Weihnachten habe ich bereits einen längeren Post zu exakt diesem Thema geschrieben, und wollte in den "Community" dazu einen Thread aufmachen, habe das aber gelassen, weil ich Bedenken hatte, solche selbstkritischen "Psychologismen"/"Pathologisierungen" würden hier evtl. auch auf Unmut stoßen.


Habe vor längerem (seit Monaten) einmal wieder hier ins Forum reingeschaut, und sehe mich nun veranlaßt, hier wieder einzusteigen. Glenevil, ich glaube, Du hast echt einiges mit mir gemeinsam, was den Blick auf dieses Hobby betrifft, und vllt. auch darüber hinaus.


Ich werde nun den bereits geschriebenen, aber "archivierten" Beitrag hier einstellen.


--------------


Trainspotting, oder: Über männliche Hobbys

Werte Community,

ich will mir erlauben, an dieser Stelle ein paar Gedanken zu formulieren, die möglicherweise zumindest "im Keim" den einen oder anderen unter uns betreffen. Es geht um das Thema "Trainspotting".

Trainspotting - dies bezeichnet (nach meinem Laienwissen - habe nicht extra gegoogelt) zunächst einmal einen an sich recht harmlosen Zeitvertreib, der darin besteht, Züge zu beobachten, Zugfahrpläne, Wagenreihungen, Lokomotiven und rollendes Material aller Art zu studieren, zu dokumentieren und zu katalogisieren, ja teils detailliert auswendig zu kennen. Ich vermeine, dieses Hobby ist insbes. in England (und, wie bereits angedeutet, gerade unter Männern) recht populär. Naheliegenderweise stellen z.B. "planespotting" oder auch "birdwatching" ähnliche Hobbys dar, die online wie offline jeweils eine eigene Szene von Enthusiasten bilden.

Trainspotting ist aber auch der Name eines britischen Films über Drogen, genauer Heroin. Im Edinburgh der 90er Jahre angesiedelt, folgt die Handlung in teils drastischen Bildern der Elendsspirale einer Gruppe junger, heroinsüchtiger Schotten, schildert den Kreislauf aus Rausch und Entzug, Beschaffungskriminalität, Verwahrlosung und Siechtum bis hin zu einzelnen Todesfällen. Zugleich vermeidet der Film es geschickt, in einen reinen "Betroffenheitsfilm" auszuarten, der durch einseitige Fokussierung auf erwartbare Schockeffekte wohlmeinend belehren möchte. Immer wieder werden auch Momente des "Ausbrechens", Szenen von Vitalität und Lebensfreude gezeigt. Dadurch wird ein Sittenbild dieser Subkultur gezeichnet, das durch seine Differenziertheit besonders glaubwürdig wirkt und meiner Meinung nach als einer der besten Filme des britischen Kinos gelten kann. Ich selber habe einige Jahre in England studiert, und in meinem damaligen, dortigen Freundeskreis wurde immer gerne aus diesem Film zitiert.

Oft ist darüber spekuliert worden, was es mit dem Filmtitel "Trainspotting" aus sich hat. Was haben Trainspotter mit Drogensüchtigen zu tun? Auf den ersten wie auf den zweiten Blick im Grunde nichts. Es gibt aber ein paar Erklärungsansätze. Einer davon (zugegeben etwas weit hergeholt) ist folgender: Einer der "Helden" des Films, ein junger Mann namens "Sick Boy", fällt durch sehr detailliertes Wissen über Sean-Connery-Filme auf. Seine Drogensucht läßt ihn im Grunde als gescheiterte Existenz, als Versager auf ganzer Linie dastehen; eines aber beherrscht er, eine "Wissensdomäne" hat er sich unterworfen, und sei dieses Wissen noch so unnütz, nämlich die Filmografie des schottischen Bond-Mimen. Hier besteht der Zusammenhang zum Trainspotting-Hobby, das ja ebenfalls als die Eroberung einer sehr speziellen Wissensdomäne gelten kann, und diese Art von Fankultur wird dann zum puren Selbstzweck, vielleicht aber mehr noch zu einer Form von Eskapismus, von Verdrängung wichtigerer Probleme.

Insofern kann man sagen: Man könnte "Trainpotting" auch quasi als Gattungsbegriff einführen für jedes exzessiv betriebene Hobby, das vornehmlich in der Eroberung einer bestimmten Wissensdomäne besteht, ansonsten aber recht unproduktiv ist. Es gibt die Anekdote, daß einmal ein glühender Star-Wars-Fan an Alec Guinness, den Darsteller von Obi-Wan Kenobi, mit der Bitte um ein Autogramm herantrat. Der Fan berichtete dabei stolz, die ursprüngliche Star-Wars-Trilogie schon hunderte Male gesehen zu haben. Alec Guinness antwortete: "Du kannst ein Autogramm haben, aber nur, wenn Du mir versprichst, die Filme nicht mehr zu sehen", das exzessive Star-Wars-Schauen würde sonst eine ungesunde Auswirkung auf sein Leben haben. "Get a life", so lautete quasi die Botschaft von Alec Guinness an seinen Fan. Hier also degeneriert die Star-Wars-Fankultur zum Trainspotting. Weitere Beispiele ließen sich noch viele liefern.

Der Leser ahnt vielleicht schon, worauf ich hinauswill: Kann auch das Thema Zigarre zum Trainspotting werden? Ich denke, aufgrund meiner bisherigen Beiträge in diesem Forum bin ich des möglichen Vorwurfs, Euch Eure Zigarren madig machen zu wollen, wahrhaft unverdächtig. Das ist ganz sicher nicht meine Absicht. Dennoch ist es vielleicht heikel, diesen Thread hier einzustellen... (darum habe ich extra einen Zeitpunkt nach Weihnachten gewählt, wo der ganze Streß abgeflaut ist). Aber wer sich nicht "betroffen" fühlt, der kann ja ganz entspannt abwinken. Zugleich ahne ich, daß derjenige, der sich wirklich betroffen fühlt, auf diesen Thread wohl nicht antworten wird.

Auch hoffe ich, klar gemacht zu haben, daß es mir erst recht nicht darum geht, Zigarren als eine der Heroinsucht vergleichbare Abhängigkeit darzustellen, was ja auch völlig absurd wäre. Wer das so versteht, hat das bisherige nicht richtig gelesen. Der Film heißt ja auch eben nicht deswegen Trainspotting, weil die Heroinsucht als eine Form von Trainspotting gedeutet würde.

Wer sehr viele Zigarren besitzt, dem ist dies wirklich ganz uneingeschränkt gegönnt. Wer ko, der ko, so sagen die Bayern, und darin schwingt eine angenehm tolerante Haltung mit. Es geht mir weniger um den Exzeß in Form der Anzahl der Zigarren, als vielmehr um die zeitlich exzessive, unproduktive Beschäftigung mit diesem Thema. Ich hoffe also, mit diesen kritischen Überlegungen niemandem auf den Schlips zu treten, sondern eher zu Reflexion über ein möglicherweise breiteres, spezifisch männliches Problem anzuregen.

Im übrigen ist mir klar, daß der Zweck dieses Forums nicht darin besteht, Psychoanalyse und grübelnde Introspektion zu betreiben. Wo die Schwelle zwischen der Begeisterung, die wir alle hier teilen, und Trainspotting verläuft, muß im Grunde jeder für sich selbst festlegen. Wie seht ihr das?
__________________
Das Gegenteil von Liebe ist nicht Haß, sondern Gleichgültigkeit. Elie Wiesel
Philosoph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 13:06   #13
hasenufer
Profi
 
Benutzerbild von hasenufer
 
Registriert seit: 06.2011
Ort: Gütersloh
Alter: 51
Beiträge: 3.806
Renommee-Modifikator: 21474861
hasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Was haben denn 1500 Zigarren mit exzessivem Hobby zu tun …
eine sehr weibliche Sicht der Dinge
__________________
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft, heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben.
Wenn das mit den Veganern so weitergeht, muss ich bald auch fürs Bratwurst essen nach draußen.
hasenufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 13:32   #14
Glenevil
Profi
 
Benutzerbild von Glenevil
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Camastianavaig
Beiträge: 1.510
Renommee-Modifikator: 8641110
Glenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

... ich schmeiß mich weg ...


.... hab grade bei meiner Therapeutin angefragt, Rudi ... ein Platz wird demnächst frei
__________________
Slainthé,

Glenevil

Glenevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 13:50   #15
rudi8306
Profi
 
Benutzerbild von rudi8306
 
Registriert seit: 04.2014
Beiträge: 3.661
Renommee-Modifikator: 21474857
rudi8306 genießt hohes Ansehenrudi8306 genießt hohes Ansehenrudi8306 genießt hohes Ansehenrudi8306 genießt hohes Ansehenrudi8306 genießt hohes Ansehenrudi8306 genießt hohes Ansehenrudi8306 genießt hohes Ansehenrudi8306 genießt hohes Ansehenrudi8306 genießt hohes Ansehenrudi8306 genießt hohes Ansehenrudi8306 genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Wollte das gerade lesen war mir aber zu lang
__________________
Viva la vida loca!!
rudi8306 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 15:35   #16
lowcut
Moderator
 
Benutzerbild von lowcut
 
Registriert seit: 02.2011
Beiträge: 1.571
Renommee-Modifikator: 1560488
lowcut genießt hohes Ansehenlowcut genießt hohes Ansehenlowcut genießt hohes Ansehenlowcut genießt hohes Ansehenlowcut genießt hohes Ansehenlowcut genießt hohes Ansehenlowcut genießt hohes Ansehenlowcut genießt hohes Ansehenlowcut genießt hohes Ansehenlowcut genießt hohes Ansehenlowcut genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Wenn ich so darüber nachdenke, könnte der Kreislauf in Trainspotting (Rausch, Entzug, Beschaffungskriminalität, Verwahrlosung und Siechtum) sehr abstrakt auch das Zigarrenraucher leben mit kubanischen ERs und LEs wiederspiegeln.
lowcut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 20:08   #17
Philosoph
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Philosoph
 
Registriert seit: 11.2017
Ort: BaWü
Beiträge: 212
Renommee-Modifikator: 1268905
Philosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes AnsehenPhilosoph genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Ja, aber genau so war es ja nicht gemeint. Weder wollte ich den Vergleich Drogen/Zigarren anstellen, noch wollten die Filmemacher den Vergleich Trainspotting/Drogen anstellen... Just to be perfectly clear.

Gesendet von meinem BBB100-2 mit Tapatalk
__________________
Das Gegenteil von Liebe ist nicht Haß, sondern Gleichgültigkeit. Elie Wiesel
Philosoph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 20:22   #18
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 2.193
Renommee-Modifikator: 21474854
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Zitat:
Zitat von Philosoph Beitrag anzeigen
Ja, aber genau so war es ja nicht gemeint. Weder wollte ich den Vergleich Drogen/Zigarren anstellen, noch wollten die Filmemacher den Vergleich Trainspotting/Drogen anstellen... Just to be perfectly clear.

Ist nicht jedes Hobby irgendwie ein bischen "Trainspotting".
yzx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 20:56   #19
stiraf
Stammschreiber
 
Benutzerbild von stiraf
 
Registriert seit: 05.2016
Ort: Salzburg
Beiträge: 261
Renommee-Modifikator: 5332285
stiraf genießt hohes Ansehenstiraf genießt hohes Ansehenstiraf genießt hohes Ansehenstiraf genießt hohes Ansehenstiraf genießt hohes Ansehenstiraf genießt hohes Ansehenstiraf genießt hohes Ansehenstiraf genießt hohes Ansehenstiraf genießt hohes Ansehenstiraf genießt hohes Ansehenstiraf genießt hohes Ansehen
Standard AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Da muss ich yzx zustimmen. Wir sind hier immerhin in einem Forum in dem wir uns gegenseitig in der Annahme bestärken, dass man nicht zu viele Zigarren haben kann. Objektiv (z.B. aus Sicht der besseren Hälfte) hat hier früher oder später doch fast jeden die Sammelwut gepackt, wenn auch nur vorübergehend.


Gruß stiraf
__________________
Geschmack ist Geschmackssache
stiraf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2020, 21:00   #20
hasenufer
Profi
 
Benutzerbild von hasenufer
 
Registriert seit: 06.2011
Ort: Gütersloh
Alter: 51
Beiträge: 3.806
Renommee-Modifikator: 21474861
hasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehenhasenufer genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Ich denke selbst Deine Frau biegt sich gerade vor Lachen,
wenn Du ihr Objektivität unterstellst.
__________________
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft, heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben.
Wenn das mit den Veganern so weitergeht, muss ich bald auch fürs Bratwurst essen nach draußen.
hasenufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2020, 13:00   #21
zaphodb52
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.2018
Beiträge: 6
Renommee-Modifikator: 214751
zaphodb52 genießt hohes Ansehenzaphodb52 genießt hohes Ansehenzaphodb52 genießt hohes Ansehenzaphodb52 genießt hohes Ansehenzaphodb52 genießt hohes Ansehenzaphodb52 genießt hohes Ansehenzaphodb52 genießt hohes Ansehenzaphodb52 genießt hohes Ansehenzaphodb52 genießt hohes Ansehenzaphodb52 genießt hohes Ansehenzaphodb52 genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Meiner Meinung nach gibt es grundsätzlich zwei Arten von Befriedigung durch Hobbies (nicht nur bei Zigarren): Das Besitzen und das Erleben.
Nur die Anhänger der ersten entwickeln Sammelwut. Ich bin ein radikaler Verfechter des zweiten Ansatzes. Mir reicht genau eine geniale Zigarre, aber die muss verfügbar sein wenn ich sie will...

Bei manchem habe ich das Gefühl, dass die optimale Belegung des Humidors die Hauptbefriedigung ist und das Rauchen eine schöne Nebensache.

Aber das Wichtige ist doch, dass das Hobby Spass macht. Egal woraus man diese Befriedigung zieht.
zaphodb52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2020, 20:34   #22
Bayuware
Benutzer
 
Registriert seit: 03.2019
Ort: Wohmbrechts
Beiträge: 18
Renommee-Modifikator: 214750
Bayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes AnsehenBayuware genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Zitat:
Zitat von zaphodb52 Beitrag anzeigen
... Mir reicht genau eine geniale Zigarre, aber die muss verfügbar sein wenn ich sie will...

Aber genau um das sicher zu stellen ist doch ersteres zuständig ...
Bayuware ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2020, 09:21   #23
Glenevil
Profi
 
Benutzerbild von Glenevil
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: Camastianavaig
Beiträge: 1.510
Renommee-Modifikator: 8641110
Glenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes AnsehenGlenevil genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Die Krux bei all dem ist die Ab- oder Aufwärtsspirale (eine Frage der Sichtweise), endend in der Limitierung des präferierten Stoffes...

Die Reihenfolge ist bekannt:

1. Man testet und findet das Produkt klasse, hier mal als Beispiel die Zigarre, Wein oder Single malt
2. Man kauft und testet sich durch das Sortiment
3. Man entwickelt ein eigenes Geschmacksprofil und gleichzeitig erhöht man den Wissensstand über Background, Verfügbarkeit und Preis(Entwicklung)
4. Landet man in diesem Prozess bei Produkten, die in gleichbleibender Qualität dauerhaft verfügbar sind, ist alles gut ... dann reicht der kleine Barschrank, ein Weinregal oder der 50er Humidor.
5. Wenn man aber feststellt, das man kubanische Zigarren am liebsten mag, erstklassig hergestellte Weine aus überragendem Terroir, oder schottische Einzelfassabfüllungen ... dann ist es um einen geschehen
6. Die Jagd beginnt
7. Man kauft mehr als man konsumiert ... da das Produkt in dieser Ausprägung ja nicht mehr verfügbar sein wird ... redet man sich ein ...
8. ... der weitere Ablauf ist bekannt, inkl. dem Frust wegen der Verfügbarkeit, den steigenden Preisen, der Lagerung, etc.

... ganz ehrlich, irgendwie ist das auch eine Sucht, oder nicht?

Wer kann eigentlich noch auf die Jagd an sich, seinen Smoke, oder die Buddel, für einen längeren Zeitraum verzichten? Hinterfragt ihr euch da mal, oder eher nicht?

Ich persönlich nehme immer mal willkürliche Zeiträume von 1-4 Wochen an, wo ich bewusst auf das ein oder andere Produkt verzichte, nur um mal zu schauen, ob mir nicht ein Affe auf der Schulter sitzt ...und bislang ist alles gut gegangen
__________________
Slainthé,

Glenevil

Glenevil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2020, 09:36   #24
yzx
Profi
 
Benutzerbild von yzx
 
Registriert seit: 02.2011
Ort: Oriente & OWL
Beiträge: 2.193
Renommee-Modifikator: 21474854
yzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehenyzx genießt hohes Ansehen
Standard AW: AUFB(bew)AHRUNG oder der Wunsch nach Unsterblichkeit.

Zitat:
Zitat von Glenevil Beitrag anzeigen
Wer kann eigentlich noch auf die Jagd an sich, seinen Smoke, oder die Buddel, für einen längeren Zeitraum verzichten? Hinterfragt ihr euch da mal, oder eher nicht?
Ich nehme einfach (fast) alles, was mir in Kuba angeschleppt wird. Jagd findet jedenfalls bei mir nicht statt. Von daher dürfte ich da eher atypisch sein. Das gilt dann umgekehrt auch beim Konsum: Was wech ist ist wech. Egal ob Whisky, Rum oder Stumpen.

Den Messi lebe ich eher bei Filmen, Serien und (anderen) Daten aus. Mittlerweile nur noch digital. Da gibt es den dauerhaften "haben muss" Reflex tatsächlich.

Es gab auch mal Zeiten, da habe ich nur für IT-Basteleien aus der Kategorie "haben muss" jedes Jahr 5stellig verpulvert. Habe ich mir dann mit dem Hauskauf abgewöhnt.
yzx ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Übelkeit nach hochwertigen oder auch leckeren Zigarren vorbeugen? Christoph+2 Zigarrenmarken - Sonstige 34 01.03.2020 21:31
Warnung an neue Mitglieder oder wie sich das Leben nach 1 Jahr hier verändert Michael_1967 Einsteigerforum 80 03.01.2016 18:54
Zigarre vor oder nach dem cutten anzünden ? Stefan94 Einsteigerforum 28 31.08.2013 13:05
Emsa oder Humidor nach Aging Bart Aufbewahrung 1 20.01.2013 08:41


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:06 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
test