Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks
Alt 04.03.2016, 21:56   #1
marco69
Stammschreiber
 
Registriert seit: 01.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 161
Renommee-Modifikator: 56452
marco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehen
Standard Dunhill Deluxe Navy Rolls Testbericht

Hallo Leute,

heute habe ich wieder etwas zu berichten.

Diesen Tabak den wohl viele als den Holy Grail ansehen, habe ich mir letzte Woche gekauft. Den über Nacht etwas lüften lassen, den kann man nun gut zerrrubeln.

Der Tabak riecht in der Dose wie süss-herbe Pflaume und Ketchup- ein angenehmer Geruch.

Heute war der zweite Versuch mit diesem Tabak in einer Vauen Nürnberg (für 50€), die Vauen Pfeife lässt sich etwas schwerer zudrehen und etwas schwerer ziehen (miFi) als meine dickbauchige schwarze Capitello halfbent (zieht sich sehr leicht).

Zwei Scheiben vom Dunhill zerrubelt und ab in die Pfeife, die ist nun halb voll, nur eingeworfen, also sehr leicht gestopft.

beim Start zünden bäumt sich dieser etwas auf, hier muss sich nachstopfen (streichen), dann lässt er sich gut ziehen, nur vorsichtig sippen, Puff cadence so alle 20 sekunden.

Leider werde ich auch mit diesem Engländer nicht warm. Der Tabak wird selbst beim sippen schnell sehr warm (geht noch) aber ich schmecke nur bitteren gasigen Aschegeschmack, auch die Pfeife abkühlen und nochmals zünden brachte keine Abhilfe.

So habe ich den smoke nach 12 minuten abgebrochen, war einfach nur eklig der Geschmack.

Etwas süssen Zitrone/Magnsiumsaft getrunken und danach meine Capitello mit dem Solani rot gestopft (nur halbvoll) heute und diesen guten Tabak genossen, über den schreibe ich mal demnächst.


Diese Engländer sind wohl nix für mich, da bleibe ich lieber bei den Dänischen Tabaken, die für mich meist mehr mild, sanft und rund sind.

Schade um diesen teuren Tabak, die noch volle Dose kann ich nun in den Müllkorb werfen....

Meine Körperchemie und Englische Tabake, das passt wohl nicht.

Aber das ist ja das schöne am Pfeifenrauchen, jeder Mensch empfindet und schmeckt den Tabak anders und das ist gut so.


gruß
marco69
marco69 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.03.2016, 21:43   #2
marco69
Stammschreiber
 
Registriert seit: 01.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 161
Renommee-Modifikator: 56452
marco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehenmarco69 genießt hohes Ansehen
Standard AW: Dunhill Deluxe Navy Rolls Testbericht

Hallo Leute,

es gibt Neues zu berichten;

ich habe heute abend mal den Dunhill DNR mal in meiner dick kugeligen Capitello bent Pfeife geraucht- wollte mal testen ob es da genauso ist wie gestern in meiner Vauen Billard.

2 Scheiben genommen, zerbröselt und lose eingeworfen, ganz leicht sacht angedrückt.

Das erste charring Light, etwas stopfen (mehr ein streichen) und den Tabak langsam sippend anglimmen lassen.

Was soll ich sagen, ein Unterschied zur Billard Pfeife!

Der Tabak schmeckte mir heute abend, leider kein Geschmackswunder- wie es oft beschrieben wird- aber immerhin.

Ein runder sanfter Rauch, zungenmild, leicht säuerlich keine Virginiasüsse, dafür sanfter milder Perique Pfeffer und ganz leicht etwas würziges- wohl der "Ketchupgeruch".

Der Rauch ist fein und zart, nicht wie bei Opas ollem Stumpen der dicke qualmt, nein.
Allerdings etwas Zigarretenduft schwingt mit ganz fein.

Hat mir gemundet, sicher es gibt besseres gerade für diesen Preis...aber für mich ein Erfolg am Anfang der Pfeifenkarriere.

Die Pfeife 2x je 8 minuten beiseite gelegt insgesamt 3x nachgezündet ca. 45 minuten geraucht.

Der Tabak, das merkt man ist von hoher Qualität, er glimmt gleichmäßig, man kann alle 40 sekunden dran ziehen, er geht nut etwa alle 10 minuten mal aus- das finde ich klasse- anstatt wie bei anderen Tabaken, alle 20 sekunden dran ziehen zu müssen...

Hat mir gemundet, am Gaumen ist ganz ganz leichtes Pflaumenaroma zu spüren, vie leichter als beim University Flake von Peterson.

Habe während des Smokes etwas Zeitriss, war etwas entspannt, Gedankenverloren...und ruckzuck waren über 20 minuten vergangen....

Für mich zeigt es, das ich wohl bei dick kugeligen Pfeifen /Rhodesian Pfeifen bleiben sollte, das Aroma entfaltet sich da wohl besser als bei einer Billard Pfeife.

Vielleicht wage ich es doch mal einen leichten Latakia zu versuchen einen Dunhill EMP, oder den Mc Baren Solent Mixture......mal sehen, schau mer mal

So jetzt ist erstmal Wochenende, 2 gute Filme schauen von meiner online Videothek (Fack Ju Göthe2 und ein Action Kracher) dazu 2 Bier, 2 kleine Fl. Sekt und eine Flasche Rotwein und etwas Knabberei....


PS: ich muss dazu sagen, da sich schon seit 2 Jahren Antidepressiva nehme, eine morgens und eine abends+ 10 Tropfen Atosil (vor zubett gehen) am Wochenende mit etwas Alk und ich schlafe wie ein baby....

Durch die Antidepressiva hat sich mein Geschmack etwas verändert- vielleicht schlägt sich das ja dann auch beim Tabak riechen und schmecken nieder....


Spruch des Tages (Wochenende);

"Alkohol macht Birne hohl, Birne hohl, mehr Platz für Allohol".... hehehe
marco69 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dunhill pfeifentabak, pfeifentabak

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dunhill Nightcap Gast_101 Englische Tabake 10 12.11.2016 07:39
Dunhill My Mixture 965 Brasil Englische Tabake 2 19.05.2016 05:43
Dunhill 1907 Gast_101 Dunhill 7 19.03.2016 22:56
Solani Blend 633 Testbericht marco69 Tabake 1 03.03.2016 22:43
Testbericht...! Neuer Cohiba Humidor...! Waffenprofi Aufbewahrung 8 07.07.2011 18:27


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:25 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
test