Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks

Zurück   Zigarrenforum - Das Forum des guten Geschmacks > Allgemein

Allgemein Allgemeines zum Thema Zigarren, Tabak, Rauchgenuß

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 19.06.2014, 11:55   #1
Cartman1990
Profi
 
Benutzerbild von Cartman1990
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Zeven
Alter: 28
Beiträge: 1.196
Renommee-Modifikator: 4576939
Cartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes Ansehen
Ausrufezeichen Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Hallo liebe Forengemeinde!

Des Öfteren liest man hier im Zusammenhang mit dem Überprüfen von Hygrometern aller Art von "Kalibrierung". Meist geht es dabei um Geräte, die sich kalibrieren lassen und andere, die sich scheinbar nicht oder nur schwer kalibrieren lassen.

Letztere Annahme ist vom Sinn her falsch! Die Begriffe "Kalibrierung" und "Justierung" werden hier im falschen Zusammenhang genutzt.




Sie sind in der DIN 1319-1 "Grundlagen der Messtechnik - Teil 1: Grundbegriffe" wie folgt festgelegt:



Kalibrierung: "Ermitteln des Zusammenhangs zwischen Messwert oder Erwartungswert der Ausgangsgröße und dem zugehörigen wahren oder richtigen Wert der als Eingangsgröße vorliegenden Messgröße für eine betrachtete Messeinrichtung bei vorgegebenen Bedingungen."

Bemerkung: "Bei der Kalibrierung erfolgt kein Eingriff, der das Messgerät verändert."

Kurz: Durch Kalibrierung bekommt man einfach heraus, welchen Messfehler das Messgerät, also das Hygrometer, hat. Nicht mehr und nicht weniger.





Justierung: "Einstellen oder Abgleichen eines Messgerätes, um systematische Messabweichungen so weit zu beseitigen, wie es für die vorgesehene Anwendung erforderlich ist."

Bemerkung: "Justierung erfordert einen Eingriff, der das Messgerät bleibend verändert."

Kurz: Der Messfehler wird korrigiert.





Es kann also jedes Hygrometer problemlos über die Salz-Methode, mit Boveda-Packs oder wie auch immer kalibriert werden. Nur die Justierung ist nicht bei allen möglich.

Man sollte allerdings sicherstellen, dass der nötige Vergleichswert auch verlässlich ist. Am besten man legt, wie im Forum auch schon oft gesagt, ein justiertes Hygrometer zum den Kalibrieraufbau dazu. Nur weil auf einem Boveda-Pack oder bei Acrylpolymeren "69%" steht oder sich die Salz-Methode bei 75% einpendelt, heißt das nicht, dass man diesen Werten auch ohne Überprüfung voll vertrauen kann. Da spielen das Mischungsverhältnis und auch die Umgebungstemperatur eine entscheidende Rolle.

Der Vollständigkeit halber soll noch gesagt werden, dass sich hier die Frage stellt, inwiefern dieser Vergleichswert wirklich auch der "wahre Wert" ist. Selbst justierte und auch geeichte Messgeräte sind nur in gewissen Grenzen genau. Getreu dem Motto: "Wer viel misst, misst viel Mist!" Dabei reden wir aber von Abweichungen, die hier praktisch für den Humidor nicht relevant sind.





Ich möchte hiermit nicht klugscheißen, sondern nur mal die Begriffe richtig stellen, da es mich immer ärgert im Forum über Formulierungen, wie "Es kann nicht kaliberiert werden", zu stolpern.



Zu guter Letzt noch die Quelle: DIN 1319-1, "Grundlagen der Messtechnik, Teil 1: Grundbegriffe", Seite 22, in der Fassung 1995-01
__________________
MfG
Andreas
Cartman1990 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.06.2014, 12:00   #2
zulu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Danke für die Richtigstellung.
Wurde aber in irgend einem Thread auch schon richtig gestellt.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:15   #3
tgsrt
Stammschreiber
 
Registriert seit: 01.2014
Beiträge: 360
Renommee-Modifikator: 7
tgsrt wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

kann aber nicht oft genug richtig gestellt werden!!!
rede da auch tagtäglich mit Steinen wegen....
tgsrt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2014, 12:21   #4
Cartman1990
Profi
 
Benutzerbild von Cartman1990
 
Registriert seit: 05.2013
Ort: Zeven
Alter: 28
Beiträge: 1.196
Renommee-Modifikator: 4576939
Cartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes AnsehenCartman1990 genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Ich war mir nicht sicher, ob das so schon mal kam. Und es schadet ja nicht
__________________
MfG
Andreas
Cartman1990 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2014, 14:01   #5
maat.k
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.2014
Ort: Hessen
Beiträge: 288
Renommee-Modifikator: 0
maat.k sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäremaat.k sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäremaat.k sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Standard Kalibrierung Haar-Hygro

Ich verneige mich vor den Ausführungen des Themen-Starters und erweitere die "Aufklärung" in Richtung benötigte Zeit für das kalibrieren.
Die Hygrometer müssen nicht "eingeweicht" werden - oder "ziehen" wie z.B. bei einem Hefeteig oder einer Kanne Tee.
Wenn das Hygrometer in ein feuchtes Tuch eingewickelt wird, reichen ca. 30 Minuten aus - bis es am "Anschlag" ist.
Ich hefte eine Bilderfolge an - um zu verdeutlichen - das man die Teile nicht 4 Stunden in eine feuchte Schachtel packen muß.
Meine Hygrometer habe ich auf +/- 97 eingestellt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 14_05.jpg (90,8 KB, 40x aufgerufen)
Dateityp: jpg 14_10.jpg (74,3 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg 14_16.jpg (73,7 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg 14_38.jpg (96,6 KB, 32x aufgerufen)
maat.k ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2015, 11:37   #6
Dolle Wolle
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Dolle Wolle
 
Registriert seit: 01.2012
Ort: Heidelberg
Beiträge: 325
Renommee-Modifikator: 1388974
Dolle Wolle genießt hohes AnsehenDolle Wolle genießt hohes AnsehenDolle Wolle genießt hohes AnsehenDolle Wolle genießt hohes AnsehenDolle Wolle genießt hohes AnsehenDolle Wolle genießt hohes AnsehenDolle Wolle genießt hohes AnsehenDolle Wolle genießt hohes AnsehenDolle Wolle genießt hohes AnsehenDolle Wolle genießt hohes AnsehenDolle Wolle genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Also reicht ein in Wasser getränktes Küchentuch? Oder eher ein Handtuch? Muss ich das hygrometer einwickeln oder einfach drauf legen? Ich habe gelesen es sollte nicht in der Zugluft liegen also reicht es das hygromete und das Tuch in eine offene emsakiste legen oder auch besser verschließen?ja viele Fragen aber wollte es mal auf diese Art probieren
Dolle Wolle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2015, 13:42   #7
Vincenzo
Zigarrenexperte
 
Benutzerbild von Vincenzo
 
Registriert seit: 01.2014
Ort: Asperg
Alter: 40
Beiträge: 858
Renommee-Modifikator: 256379
Vincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes AnsehenVincenzo genießt hohes Ansehen
Standard Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Mein Tipp:

Kauf dir ein Boveda.
Das packst du mit dem hygro in einen dichten Beutel oder eine tupper/emsa/sonstwas.
Über Nacht hast du dann die richtige Feuchtigkeit zum Kalibrieren.

Alle anderen Methoden halte ich für Voodoo.
Da heißt es immer: nach Zeit Xy sollte/müsste/dürfte dann Luftfeuchtigkeit XY herrschen....

Ich mache das nur noch mit Boveda. Macht weniger graue Haare
Vincenzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2015, 14:01   #8
Schrödinger
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Schrödinger
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Saarland
Alter: 39
Beiträge: 455
Renommee-Modifikator: 15
Schrödinger ist jedem bekanntSchrödinger ist jedem bekanntSchrödinger ist jedem bekanntSchrödinger ist jedem bekanntSchrödinger ist jedem bekanntSchrödinger ist jedem bekannt
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Zitat:
Zitat von Vincenzo Beitrag anzeigen
Mein Tipp:

Kauf dir ein Boveda.
Wollte grad gucken wie genau die einpendeln:

Zitat:
Bóveda überwacht Luftfeuchtigkeit und Feuchtigkeit hinzufügt oder entfernt, um die relative Luftfeuchtigkeit auf der Verpackung mit einer Genauigkeit von + / gedruckt halten - 1% bei Null Aktivierung oder Wartung benötigt.
Amazon

Es gibt auch extra Calibration Packs:

Zitat:
Zitat von Terry Beitrag anzeigen
Ich würde es umtauschen.
Ich hab das baugleiche (ich glaub Passatore) und hab es schon 2 mal (mit 3 Monaten Abstand) in ein Boveda Calibration Pack gegeben und es hat immer genau die 75% angezeigt.
...
http://www.puff.com/forums/vb/cigar-...salt-test.html

http://www.heartfeltindustries.com/p..._1_Calibration
Schrödinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2015, 12:01   #9
facehugger
Stammschreiber
 
Registriert seit: 11.2014
Ort: Schweiz SH
Beiträge: 165
Renommee-Modifikator: 620530
facehugger genießt hohes Ansehenfacehugger genießt hohes Ansehenfacehugger genießt hohes Ansehenfacehugger genießt hohes Ansehenfacehugger genießt hohes Ansehenfacehugger genießt hohes Ansehenfacehugger genießt hohes Ansehenfacehugger genießt hohes Ansehenfacehugger genießt hohes Ansehenfacehugger genießt hohes Ansehenfacehugger genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Die Kalibrierpacks habe ich schon getestet, irgendwie bin ich von mehr oder weniger sämtlichen Methoden schockiert.

Da ich beruflich auch diverse Feuchtigkeitsmessgeräte habe, habe ich einen geeichten Testo-Datenlogger (175h) zur Kontrolle im Humidor platziert.

Siehe da, trotz verschiedener Eichversuche bzw. Methoden bestehen doch noch frapante Differenzen von teilweise gut über 4%, was für meinen Geschmack schon recht viel ist.

Die Digitalen Xikar weichen nochmals stark nach unten ab, irgendwie traue ich denen gar nicht.

Es ist ein schwieriges Thema, mittlerweile komme ich zu dem Schluss, dass ich die Haarhygros inkl. dem Datenlogger eine Weile im Humidor habe und dann 2-3x den Haarhygro anpasse.
facehugger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2015, 17:35   #10
Niko
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Niko
 
Registriert seit: 09.2011
Ort: 58239 Schwerte
Beiträge: 127
Renommee-Modifikator: 20410
Niko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes AnsehenNiko genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Was für ein Zufall, genauso mache ich es auch, inkl. dem Testo 175h1.
Viel genauer geht es nicht, man merkt dann aber auch, wie schlecht einige Geräte sind.
__________________
Liebe Grüße

Niko

Über Geschmack wird nicht gestritten,
nicht heute,
nicht morgen
und nicht ..............
Niko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2015, 00:43   #11
Mr.Burns
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Mr.Burns
 
Registriert seit: 08.2012
Ort: nähe bensheim
Beiträge: 445
Renommee-Modifikator: 644257
Mr.Burns genießt hohes AnsehenMr.Burns genießt hohes AnsehenMr.Burns genießt hohes AnsehenMr.Burns genießt hohes AnsehenMr.Burns genießt hohes AnsehenMr.Burns genießt hohes AnsehenMr.Burns genießt hohes AnsehenMr.Burns genießt hohes AnsehenMr.Burns genießt hohes AnsehenMr.Burns genießt hohes AnsehenMr.Burns genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Ich hab ein digitales und ein Haarhygrometer. Das Analoge hab ich selbst kalibriert und und hab mir zur Kontrolle noch das digitale geholt das digitale liegt nur 1% unter dem analogen und mein Zigarren sind weder zu feucht noch zu trocken also geh ich mal davon aus das alles passt. Was ich damit sagen will. Holt euch ein digitales dazu und wenn die zwei zu stark von einander abweichen ist eins von beidem falsch kalibriert. Wenn allerdings beide so ziemlich das selbe anzeigen müsste es schon ein krasser Zufall sein das man das Analoge genau so falsch kalibriert hat das es zu dem falschen digitalen passt. ich hoffe es ist klar was ich versuche zu sagen^^
Mr.Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2015, 09:02   #12
Salone
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Salone
 
Registriert seit: 07.2015
Ort: Südbaden
Alter: 30
Beiträge: 117
Renommee-Modifikator: 117
Salone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Guten Morgen zusammen,

da ich kein neues Thema aufmachen wollte, stell ich meine Frage einfach mal hier rein:

Ich habe heute einen Haarhygrometer erhalten und bin gerade zwecks Kalibrierung am verzweifeln. In der "Anleitung" steht dass ich ihn eine halbe Stunde in ein feuchtwarmes Tuch einwickeln soll und danach einen Wert von 95-98% angezeigt werden soll. Bei mir war die Nadel komplett auf Anschlag, also 100%.

Durch meine Bestellungen habe ich mehrere kleinere 69% Bovedas bekommen, habe das Hygrometer nun mit denen in ein Zip-Beutel gemacht. Macht das zum kalibrieren Sinn und wie lange sollte ich den da drin lassen?

Vielen Dank im vorraus für eure Hilfe!
Salone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2015, 09:45   #13
Tannat
Profi
 
Benutzerbild von Tannat
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Esslingen a. Neckar
Alter: 51
Beiträge: 3.538
Renommee-Modifikator: 21474858
Tannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Zitat:
Zitat von Salone Beitrag anzeigen

Durch meine Bestellungen habe ich mehrere kleinere 69% Bovedas bekommen, habe das Hygrometer nun mit denen in ein Zip-Beutel gemacht. Macht das zum kalibrieren Sinn und wie lange sollte ich den da drin lassen?

Vielen Dank im vorraus für eure Hilfe!
Klar geht auch würde ich über Nacht drin lassen oder mindestens 4 Std
__________________
Grüße Marc

www.schwaben-humidor.de
Tannat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2015, 09:57   #14
Salone
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Salone
 
Registriert seit: 07.2015
Ort: Südbaden
Alter: 30
Beiträge: 117
Renommee-Modifikator: 117
Salone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Zitat:
Zitat von Tannat Beitrag anzeigen
Klar geht auch würde ich über Nacht drin lassen oder mindestens 4 Std

Alles klar, dann warte ich mal ab und schau dann gegen späten Nachmittag nochmal.

Vielen Dank Tannat!
Salone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2015, 16:31   #15
Salone
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Salone
 
Registriert seit: 07.2015
Ort: Südbaden
Alter: 30
Beiträge: 117
Renommee-Modifikator: 117
Salone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Nach 6 1/2 Stunden zeigt das Hygrometer mit den 69%-Bovedas nun 74% an. Hab ich das richtig verstanden dass ich das Teil jetzt auf 69% "runterschraube"?
Salone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2015, 17:44   #16
DonPaff
Stammschreiber
 
Benutzerbild von DonPaff
 
Registriert seit: 01.2015
Ort: Geretsried/Natternberg
Beiträge: 298
Renommee-Modifikator: 2413373
DonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

exakt. aber lass den Aufbau nochmal etwas stehen oder lass es nach dem korrigieren nochmal bis morgen drin und schau, ob sichs nochmal verändert
DonPaff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2015, 17:47   #17
Salone
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Salone
 
Registriert seit: 07.2015
Ort: Südbaden
Alter: 30
Beiträge: 117
Renommee-Modifikator: 117
Salone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Zitat:
Zitat von DonPaff Beitrag anzeigen
exakt. aber lass den Aufbau nochmal etwas stehen oder lass es nach dem korrigieren nochmal bis morgen drin und schau, ob sichs nochmal verändert
Danke, dann mach ich das so.
Salone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2015, 19:19   #18
Tannat
Profi
 
Benutzerbild von Tannat
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Esslingen a. Neckar
Alter: 51
Beiträge: 3.538
Renommee-Modifikator: 21474858
Tannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

oder noch besser den Schraubendreher gleich mit einsperren

oder zumindest nur durch die Folie stecken und korigieren
__________________
Grüße Marc

www.schwaben-humidor.de
Tannat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2015, 20:00   #19
zulu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Zitat:
Zitat von Salone Beitrag anzeigen
Durch meine Bestellungen habe ich mehrere kleinere 69% Bovedas bekommen, habe das Hygrometer nun mit denen in ein Zip-Beutel gemacht. Macht das zum kalibrieren Sinn und wie lange sollte ich den da drin lassen?
Die Frage wäre dann noch ...
Sind die Bovedas Neuware oder hast Du sie einfach zur Bestellung dazubekommen (offen) ...
Ist es eine Bestellung gewesen, sollten sie wirklich 69% Luftfeuchte abgeben.
Wurden sie dazugelegt, besteht die Möglichkeit, dass sie nicht mehr 69% abgeben.

Die Messmethode mit dem feuchten Tuch zeigt auf, dass das Hygro genau 100% anzeigt oder aber mehr und der Anschlag erreicht ist.

Sieht man dann deine Werteanzeige gegenüber dem 69% Boveda, bei dem das Hygro 74% anzeigt, hast Du also eine Abweichung von mindestens 5% ... wobei da dann noch die Frage eben ist, ob es neue Bovedas waren oder schon gebraucht wurden. Wieviel Luftfeuchtigkeit geben die Bovedas also wirklich noch ab.

Mit Bovedas zu messen ist nur ratsam, wenn sie Neuwertig sind.

*Meine Ansicht*
  Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 16:20   #20
DonPaff
Stammschreiber
 
Benutzerbild von DonPaff
 
Registriert seit: 01.2015
Ort: Geretsried/Natternberg
Beiträge: 298
Renommee-Modifikator: 2413373
DonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes AnsehenDonPaff genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

ich mach es sowohl mit Bovedas, die ich den Zigarrensendungen beigelegt bekomme (69%) als auch mit gekauften Bovedas (72%), je nachem, was ich als erste sin der Hand habe. Wenn die Bovedas, egal welche, nicht leer sind (keine Knötchen zu spüren), ist das denke ich für unsere Zwecke hinreichend genau. Ich hab jedenfalls noch keine nennenswerten Abweichungen gemerkt, ein auf beigelegte 69%-Bovedas justiertes Hygro hat bislang immer die rund 72% der neu aufgemachten, gekauften angezeigt, wenn ich es denn mal ausprobiert habe.
Ich schmeiß aber immer einen ganzen Schwung, also 4-5 Bovedas in meinen Justieraufbau. Abweichungen innerhalb der Bovedas meine ich so herauszumitteln.
Wir machen ja keine Referenzmessung und Kalibrierung, die auf die nationalen Normale bei der PTB zurückzuführen sind, sondern schauen, dass es halt halbswegs passt. Sonst würd ich hier gern noch Stichwörter wie Parallaxefehler usw. anführen
DonPaff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 16:57   #21
Salone
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Salone
 
Registriert seit: 07.2015
Ort: Südbaden
Alter: 30
Beiträge: 117
Renommee-Modifikator: 117
Salone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Also Neu ausgepackt waren die nicht, kamen aber "frisch" vom Händler mit den Zigarren mit, hat jetzt eigentlich auch gut funktioniert. Komisch ist nur dass das Hygrometer 68% anzeigt obwohl ich ein 72% Boveda im Humidor habe
Salone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 19:39   #22
Tannat
Profi
 
Benutzerbild von Tannat
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Esslingen a. Neckar
Alter: 51
Beiträge: 3.538
Renommee-Modifikator: 21474858
Tannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes AnsehenTannat genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Was für ein Haarhygro willst Du überhaupt kalbrieren ?

Also je kleiner desto "friggeliger" sind die.

Recht genau und auch gut justierbar sind die größeren mit 120mm Durchmesser.
Die sprechen auch recht schnell an.
__________________
Grüße Marc

www.schwaben-humidor.de
Tannat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2015, 20:31   #23
Salone
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Salone
 
Registriert seit: 07.2015
Ort: Südbaden
Alter: 30
Beiträge: 117
Renommee-Modifikator: 117
Salone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Also das Hygrometer hat nen Durchmesser von 6cm. Da ich (NOCH ) einen recht kleinen Tischhumi habe wäre ein 12 cm Durchmesser Hygrometer ein wenig übertrieben.

Das mit dem "friggeligen" kann ich nachvollziehen, als ich "geschraubt" habe hat danach die Nadel trotzdem nochmal ein bisschen rumgezuckt.

Naja notfalls kalibriere ich halt nochmal.
Salone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2015, 23:12   #24
Salone
Stammschreiber
 
Benutzerbild von Salone
 
Registriert seit: 07.2015
Ort: Südbaden
Alter: 30
Beiträge: 117
Renommee-Modifikator: 117
Salone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes AnsehenSalone genießt hohes Ansehen
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Da ich zwecks Sommergrippe die letzten Tage viel Zeit hatte, hab ich das Hygrometer nochmal rausgenommen und nochmals in ein Zipp-Beutel mit 69% Bovedas getan. Ergebnis nacht 1 1/2 Tagen = 69% .

Mein Humi hat Platz für 50 Zigarren, habe ihn nun mit 2 72%-Bovedas bestückt und das Hygrometer zeigt seit heute Mittag 65% an. 65% sind nachdem was ich hier im Forum gelesen habe ja nicht problematisch, trotzdem wundert es mich. Habe den Humi nur 2 mal kurz aufgemacht.

Ist der Humi nicht dicht?
Salone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2015, 23:36   #25
zulu
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zum Thema Kalibrierung - Justierung

Naja, nen Humidor is kein in sich geschlossenes System, damit ist es nicht dicht und gibt auch irgendwo Feuchtigkeit ab.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
hygrometer, kalibrierung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hygrometer verbaut - kalibrierung möglich? DaStefe Aufbewahrung 5 11.01.2013 18:50
kann kein thema erstellen Schrödinger Testbereich 3 15.03.2012 14:42
Umfrage zum Thema Luftfeuchtigkeit! Hans Aufbewahrung 28 13.03.2012 20:49
Adorini Salz Kalibrierung vom Hygromether reacend Aufbewahrung 1 13.10.2011 20:49
Thema: aromatisierten Zigarren Leo Allgemein 17 15.08.2011 19:00


premium-cigars.ch selected-cigars.de germanus.us

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:24 Uhr.





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
test